[Gewinnspielerinnerung] Eine Neuerscheinung kommt selten allein

Mai 31, 2016 Alisia Clark 2 Comments



Hallöchen alle zusammen!

Bald ist das Gewinnspiel vorbei. Habt ihr noch nicht daran teilgenommen? Dann wird es aber Zeit! 
Es gibt wirklich was tolles zu gewinnen also dran teilzunehmen lohnt sich! 
Hier kommt ihr zum Gewinnspiel -> KLICK

Ich wünsche euch allen noch eine wunderschöne Woche!


2 Kommentare:

[Gewinnspiel] Zwei Neuerscheinungen suchen ein Zuhause

Mai 26, 2016 Alisia Clark 24 Comments


Hallöchen alle zusammen,


Seit längerem hab ich wieder Lust etwas zu verlosen. Heute morgen dachte ich: wieso nicht heute starten? Schnell hatte ich die Bücher gefunden, die verlost werden sollen. Wisst ihr schon welche Bücher ich verlosen will? 

 Zu gewinnen:

  • 1x das ebook zu dem Buch "Being Beastly" von Jennifer Alice Jager
  • 1x das ebook zu dem Buch "Luca & Allegra"von Steffanie Hasse 


Um was geht es in den Büchern?


**Wenn Schönheit auf Grauen trifft und Furcht zu Liebe wird…**

Als die schöne Valeria erfährt, wen sie heiraten soll, ist ihr wohlbehütetes Leben auf einen Schlag vorbei. Um den jungen Grafen Westwood ranken sich Schauergeschichten von einem Fluch und ihr neues Heim gleicht eher einer Ruine als einem herrschaftlichen Herrenhaus. Auch Westwood selbst benimmt sich ihr gegenüber mehr wie ein eiskaltes Biest und nicht wie der Mann von Stand, der er eigentlich sein sollte. Doch dann stößt Valeria in einem verstaubten Raum auf magische Windlichter, die jedes für sich ein Geheimnis bergen. Sie zeigen Valeria einen ganz anderen Grafen, voller Freundlichkeit und Güte… (Amazon)


**Romeo & Juliet never die…** 

Maskenbälle, unsternbedrohte Familiengeschichten und verfluchte Liebespaare kennt Allegra höchstens aus ganz alten Büchern, aber mit der Realität haben sie für sie nichts zu tun. Das ändert sich grundlegend, als sie bei einem Kurzurlaub am Gardasee erfährt, dass ihr Hotel von Nachfahren der Capulets geführt wird. Anscheinend ist ihre Fehde mit den Montagues auch nach Jahrhunderten noch intakt. Als sie aus purer Neugier die andere Seite des Sees erkundet, beginnen sich die Ereignisse unwillkürlich zu verdichten. Denn Allegra trifft auf Luca Montague und damit auf ihr magisches Schicksal…(Amazon)

Was ihr dafür tun müsst:
  • Seit Leser auf meinem Blog (schreibt mir über was ihr mir folgt)
  • verratet mir welches Buch ihr gewinnen wollt 
  • Wieso wollt ihr ausgerechnet dieses Buch gewinnen? 
  • Wer will darf gerne Werbung für dieses Gewinnspiel machen (freiwillig)
  • Wer will darf mich auch auf Facebook und Instagram folgen :D (auch freiwillig)

Das war's auch schon :) Nicht viel oder? Damit es keine Missverständnisse gibt: Ein Gewinner gewinnt Luca &Allegra und ein anderer Gewinner gewinnt Being Beastly. Somit gibt es zwei Gewinner :)

Das Gewinnspiel geht bis zum 03.06.16

Ich wünsche euch allen viel Glück!

24 Kommentare:

[Geblubber] Mobbing: Gibts das noch oder ist es schon Alltag?

Mai 26, 2016 Alisia Clark 2 Comments

Hallöchen alle zusammen!

Wahrscheinlich können es viele von Euch gar nicht mehr hören. Das Wort Mobbing. So geht es jedenfalls mir. Doch nach einem Video habe ich den Drang verspürt, etwas darüber zu schreiben.
Aber hier erst mal das besagte Video.



Es ist ein sehr aussagekräftiges Video, das mich zu tränen gerührt hat. Ohne das ich es gemerkt habe, sind mir die Tränen gekommen.
Doch was ich mir schon seit Längerem aufgefallen ist, ist, das Mobbing mittlerweile zum Alltag geworden ist. 


Wie ich darauf komme? 

Ganz einfach: Selbst wenn einer von uns gemobbt wird, uns fällt es gar nicht mehr auf. Es ist mittlerweile etwas Alltägliches geworden.


Wurde ich schon einmal gemobbt? 


Ja definitiv. Schon von meinen Lehrern, Mitschülern, Fremde und natürlich meinen "Freunden". In der Grund- und Hauptschule wurde es nach und nach zum Alltag das die Schüler sich gegenseitig gemobbt haben. 
Ich bekam Sachen von den Lehrern zu hören wie "Ich werde es eh zu nichts bringen." oder als ich ihnen gesagt hatte, ich würde gerne meinen Realabschluss nachholen "Sei doch froh das du einen einigermaßen guten Hauptschulabschluss hast" und ich wurde ausgelacht, als ich gemeint hatte, ich würde gerne Lehrerin werden. 
So ging es dann aber auch weiter in der zweijährigen Realschule. Da konnten sich die Schüler von manchen Lehrern anhören wie "Ihr bringt es ja eh zu nichts." oder mein Lieblingssatz: "Ihr seit mir sowas von scheiß-egal." (genau so an die Tafel geschrieben).
Von den Mitschülern und von den Fremden wurde ich beleidigt, weil ich anders war als sie. Da kamen Sprüche zu meiner Hautfarbe (weswegen ich noch immer unter komplexen leide) wie "Hast du mal wieder gegen den Wind geschissen" etc und auch wegen meiner Körperbehaarung "Du behaarter Affe. Du bist doch kein Mädchen oder Mensch du bist ein Tier".
Dann kamen die Sprüche in der Hauptschule zu meinem Kleidungsstil. Ja ich habe mich sehr oft schwarz angezogen aber das war meine Sache. ich fühlte mich darin wohl und so wollte ich bleiben. Trotzdem meinten manche Leute sich da einzumischen und gaben Sprüche von sich wie "Scheiß Emo" oder ob ich mich nicht Schämen würde eine Teufelsanbeterin zu sein. Immerhin bin ich ja Moslem. Es sind diese kleinen nichtigen Sprüche, die mich immer mehr runter gezogen haben.
 Ich wurde mit Steinen beworfen, nass gemacht (indem sie mir einen Eimer Wasser über den Kopf geleert haben), meine Sachen wurden weggeworfen, versteckt, zerrissen und aus dem Fenster geworfen. Ich wurde mit Parfüm besprüht, weil ich ja stinken würde, und wurde unter anderem auch als Leseratte und Mangafreak beschimpft (was aber eher ein Kompliment für mich war :D ).

Da denkt man sicherlich: Immerhin hat man ja Freunde, die zu einem halten. Von wegen. Von den Freunden kamen manchmal genau diese Sachen. Von meiner damaligen besten Freundin durfte ich mir anhören, dass ich in der Schule nicht besser sein darf als sie. Ich hab mich dran gehalten und könnte mich jetzt noch Ohrfeigen. Genau die Freunde, von denen ich es mir gewünscht hätte, dass sie zu mir halten, haben immer nichts gesagt. Sie meinten, sie wollen keinen Streit und halten sich da raus.
Ich verzeihe schnell jemanden, solange ich eine aufrichtige Entschuldigung bekomme. Jeder kann mal Fehler machen. Aber mittlerweile habe ich oft das Gefühl, dass das paar Menschen ganz besonders ausnutzen.
Das sind nur ein paar der Dinge, die ich zu hören bekam.
Bis heute hat es nicht geendet. Ich wurde die Letzten zwei Jahren von meiner Klasse isoliert und doch habe ich mich nicht unterkriegen lassen. 
Seit den zwei Jahren versuche ich positiver zu denken und um ehrlich zu sein hat mir genau das sehr geholfen. 


Habe ich schon einmal jemanden gemobbt? 


Leider ja. Es gehörte zum Alltag und durch Freunde und Gruppenzwang machte man irgendwie mit. Ich war eher im Hintergrund aber das langte schon. Ich habe weg gesehen (und ab und an auch Sprüche von mir gegeben).
Es ging so weit, dass sich eine Klassenkameradin umbringen wollte. Da erst hat es bei mir Klick gemacht und am Ende waren wir bis zum Ende des Schuljahres so was wie Freunde. Ich habe mich entschuldigt und ihr geholfen mit der Klasse zu reden. In der Klasse, in der auch ich gemobbt wurde. Es war einfach wirklich etwas Alltägliches. 
Auf der nächsten Schule war ich wieder mit dem Mädchen in einer Klasse. Wieder wurde sie für ihr anders sein gemobbt. Ich bin bei ihr gesessen und habe was in der Schule mit ihr gemacht. Sobald sie aber weg war, haben alle anderen über sie geredet. Ich habe immer wieder eingeworfen, dass sie doch ein nettes Mädchen sei. Niemand hörte auf mich.
Ich habe aufgehört etwas zu sagen und habe sie reden lassen.
Langsam hat es aber mich wieder beeinflusst. Ich hab sie Stück für Stück gemieden. Wieder lag es aber größtenteils an meinem sozialen Umfeld (von denen ich auch zu hören bekam, dass sie auch hinter meinem Rücken sich lustig machen). Irgendwann ging das Mädchen von der Schule und ich war froh darüber. 
Mit dem Mädchen habe ich heute keinen Kontakt und ich schäme mich dafür, dass ich weggesehen habe. Schäme mich dafür, dass ich froh war, als sie weg war. Schäme mich dafür, dass ich nicht ihr mehr geholfen habe.
Auf dem Weg zur Schule sehe ich sie noch heute. Alleine. Ich traue mich einfach nicht, sie anzusprechen.


Fazit:

Jeder kleine Kommentar, jede kleine Tat kann dazu führen, dass man Menschen verletzt. Vor allem im Internet. 
Daher würde ich mich freuen, wenn mehr Leute darüber nachdenken wie sie etwas negatives Schreiben bevor sie es gleich Posten. Für einen ist es nur eine kurze Tat, nur ein kleiner Klick aber für denjenigen, der es liest, bestimmt es sein ganzes Leben.
Natürlich sollte man seine Meinung äußern dürfen: Ich bitte darum! Aber man sollte nicht gleich ausfallend werden und versuchen es schöner auszudrücken.
Man weiß nie den Hintergrund der Person über, die man gerade etwas Schlechtes schreibt/redet.

Das zu posten fällt mir gerade richtig schwer, da es ein Thema ist, dass mir sehr nahe liegt.
Ich hoffe aber, dass die Menschen, die von solchen Mobbing Taten betroffen sind, sich nicht unterkriegen lassen.
Ich mache mittlerweile nächstes Jahr mein Abitur und habe mich nicht von den Sprüchen der anderen unterkriegen lassen. Zwar kämpfe ich noch heute meine Jacke draußen auszuziehen (wegen den Sprüchen der anderen) aber es fällt mir immer leichter.
Daher habt Mut und seid Stolz darauf, wer ihr seid!

2 Kommentare:

[Rezension] Black Blade: Das dunkle Herz der Magie - Jennifer Estep

Mai 25, 2016 Alisia Clark 1 Comments

Piper Verlag | 384 Seiten | Print: 14, 99€ | ebook: 11,99€ |  Leseprobe | Band 1Amazon



Beschreibung:

Diese Diebin verzaubert alle!
Manchen Leuten fehlt einfach jeder Ehrgeiz. Devon Sinclair beispielsweise ist davon überzeugt, dass Lila das »Turnier der Klingen« für sich entscheiden kann – dabei sollte er als ihr Kontrahent lieber daran arbeiten, sie zu besiegen. Doch was der eine nicht hat, hat der andere zu viel: Mysteriöse »Unfälle« sorgen dafür, dass ein Teilnehmer nach dem anderen aus dem Wettkampf scheidet. Irgendjemand möchte gewinnen, um jeden Preis! Als wäre das nicht schon Grund genug zur Sorge, hat Schurke Victor Draconi bereits einen finsteren Plan geschmiedet, um Devon und Lilas Freunden zu schaden. Und dann ist da noch ein Mörder in der Stadt, der es auf die Monster von Cloudburst Falls abgesehen hat. Eins sei damit ein für alle Mal bewiesen: Manchmal sind Menschen die eigentlichen Monster … (Piper Verlag)



Meine Meinung:

Ich liebe das Cover! Es ist fast das gleiche wie bei Band 1, mit dem Unterschied, dass die Farbe anders ist. Das Rot passt recht gut zum Band, da es auch blutiger darin zugeht.
Nachdem ich Band eins beendet hatte, konnte ich es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen! Gleich machte ich mich daran und ich bin einfach hin und weg!

Die Geschichte geht fast ohne zeitlich großen Unterschied da weiter, wo man in Band eins aufgehört hatte. Daher ist der Einstieg leicht und man kommt durch die kurzen und knappen Informationen auch gut wieder in die Geschichte rein. Vor allem ist hier die Betonung auf kurz und knapp. Ich habe schon oft erlebt, dass die Informationen länger sind als die Story, die danach kam (gefühlt).
Da die Geschichte genau nach meinem Geschmack ist, war es für mich von Anfang an spannend. Diese Spannung hat sich bis zum Ende des Buches durchgezogen. Es gab eigentlich keinen einzigen Moment, wo ich mich gelangweilt hätte.

Der Titel sagt hier eigentlich alles, was man wissen muss und hat somit den Inhalt gut erwischt. In diesem Band geht es vor allem darum, dass mehr und mehr Morde an den Monstern passieren. Als während eines Turniers ein Mitstreiter ermordet wird, geht Lila der Spur nach. Was sie herausfindet, werde ich hier jetzt nicht sagen, sonst verrate ich Euch ja noch das Ende ;)
Sagen wir es mal so: Ich hatte es ab und an Mal vermutet, aber nie wirklich gedacht, dass es wirklich so ist. Anders ausgedrückt: Ein Jugendbuch, dass mal nicht vorausschauend ist, ist mal wirklich eine tolle Abwechslung!
In diesem Band erfährt man zudem mehr über Lilas Mutter und die Vergangenheit der Familien (nicht viel aber immerhin etwas).

Generell finde ich Lila sehr sympathisch und ich mag es in ihrer Sicht die Dinge zu lesen. Sie ist witzig und ist nicht gleich eingeschnappt, wenn etwas passiert was ihr nicht gefällt. Sie ist eine schlaue Person, die gut auch Sachen alleine erledigen kann. Von sich behauptet sie zwar, dass sie kein gutes Mädchen wäre, was meiner Meinung nicht stimmt. Natürlich ist sie eine Diebin und hat auch so ihre Macken aber das macht sie eigentlich nur … menschlich.

Die Autorin schafft es auch in diesem Band alles lebendig wirken zu lassen und jeder einzelnen Person eine Seele einzuhauchen, ist, egal wie kurz sie auch vorkommt. So habe ich das Buch nicht gelesen, sondern hatte eher das Gefühl, ich würde einen sehr guten Film sehen.

Fazit:

Ein zweiter Band, der mich vollkommen überzeugen konnte! Ich bin hin und weg und kann nur betonen, wie sehr ich mich jetzt schon auf den dritten Band freue! Es hat alles, was ich mir an einem Buch wünsche: Spannung, Witz, eine Liebesgeschichte sie sich eher im Hintergrund entwickelt, eine gute Geschichte/Idee und vor allem eine Hauptperson, die nicht langweilig ist (oder unsympathisch).

Ich kann allen, die die Reihe noch nicht begonnen haben, es ans Herz legen es anzufangen!

Bewertung:

5 von 5 Sternen

1 Kommentare:

[Neuzugänge] Endlich sind sie da!

Mai 21, 2016 Alisia Clark 5 Comments

Halllöchen alle zusammen!

wer alles in der Facebookgruppe Käsekuchenland der Blogger ist, hat von meinen verzweifelten Hilfeschrei gehört/ gelesen, dass ich auf zwei Bücher vom Piper Verlag gewartet habe. 
Freitag, Samstag, Sonntag, Montag... jeden Tag sehe ich die Posts von anderen die das Buch bekommen haben. Kurz um: ich war am verzweifeln.
Ich habe mich getraut den Verlag nochmals auf die Bücher hin anzuschreiben und raus kam, der Verlag hat die beiden Bücher an die falsche Adresse geschickt (und zwar an meine alte).
Der Verlag war so nett und hat mir nochmals die Bücher geschickt und stellt euch vor... sie sind endlich da! 
Seit gestern Abend (dank meiner Mutter die es versäumt hat mir zu sagen, dass die Post da war obwohl sie weiß, dass ich seit einer Woche darauf warte), bekommt ihr erst jetzt den Neuzugängepost.
Ihr fragt euch sicherlich welche Bücher es sind oder?

Diese hier (wer mir auf Instagram folgt hat es schon gestern gesehen):

Ebru @alisia_mikata on Instagram photo 01/01/1970 02:00

Habt ihr schon eines der Bücher gelesen? Beide sogar? Oder fangt ihr gerade mit dem ersten Band an? Wie findet ihr es bzw. fandet ihr es? :)


Man merkt wie begeistert ich gerade bin und ich hab nicht einmal angefangen eines davon zu lesen! Vor Freitag wird das allerdings auch nichts, da ich am Freitag Deutsch schreibe... 
Naja, das wars mal von mir! Ich mache mich mal auf den Weg in die Schule.


Euch allen noch einen wunderschönen Donnerstag!

5 Kommentare:

[Geblubber] Neues Design, neues Glück!

Mai 21, 2016 Alisia Clark 6 Comments

Hallöchen alle zusammen! 

Wie ihr seht, war ich gestern recht fleißig (bzw. heute morgen-mittag). Anstatt an meinem Referat zu Arbeiten, hab ich lieber hier herumgebastelt xD. Man muss mir aber zugute schreiben, dass ich aufgestanden bin und an den PC gesetzt habe. Das ist immerhin ein Anfang!

Wie viele von euch wissen, liebe ich einfach schlichte Designs, die auch Charakter haben. Also habe  ich nach einem neuen Template ausschau gehalten und wie ihr seht bin ich fündig geworden! 
War das aber eine Arbeit... das ist das erste Mal, dass ich mich an so etwas heran gewagt habe. Bis jetzt habe ich in der Schule nur die einfachen Sachen gemacht gehabt und bin froh, dass ich im Unterricht aufgepasst habe, sonst hätte es noch viel länger gedauert!

Lange rede kurzer Sinn: Mein Blog sieht jetzt anders aus.
Wie findet ihr es? 
Hab ich was vergessen? (vielleicht übersehen beim überarbeiten :) )

Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende :D Morgen soll es ja sogar bis zu 30 Grad werden ö.ö (ich mag warmes Wetter nicht... :( Vor allem nicht, wenn ich arbeiten muss).

6 Kommentare:

[Rezension] Dämonenasche - Jeaniene Frost

Mai 11, 2016 Alisia Clark 1 Comments


Mira Taschenbuch| Broken Destiny #1 320 Seiten|TB: 10,99€ | ebook: 10,99€ |Amazon |


Beschreibung:



Seit Jahren wird Ivy von Visionen heimgesucht: Sie sieht düstere Orte, bedrohlich nah, und dennoch jenseits der Realität. Wird sie etwa verrückt? Plötzlich verschwindet ihre Schwester Jasmine und jemand versucht, Ivy zu töten. Aber der mysteriöse Adrian rettet sie - und offenbart ihr die schockierende Wahrheit: Diese dämonische Parallelwelt existiert wirklich und Jasmine ist dort gefangen. 


Gemeinsam mit Adrian begibt sich Ivy auf die Suche nach einem alten Relikt, um Jasmine zu befreien. Was Ivy allerdings nicht weiß: Adrian, zu dem sie sich immer mehr hingezogen fühlt, ist von Schicksal dazu bestimmt, im Krieg der Engel und Dämonen auf der anderen Seite zu kämpfen. Als ihr Todfeind ... (Verlagsseite)


1 Kommentare:

[Rezension] Yohna: Erdenkind - Asta Müller

Mai 05, 2016 Alisia Clark 0 Comments



Droemer-Knaur |468 Seiten|TB: 12,99€ | ebook: 4,99€ |Amazon |


Beschreibung:



Der Kampf zwischen Herz und Verstand - Yohnas spannendes Abenteuer zwischen zwei Welten und inmitten von unzähligen Gefahren.


Yohna, eine Studentin aus Hamburg, traut keinem Mann mehr, seitdem sie von ihrem Exfreund betrogen wurde. Als der geheimnisvolle Creihdos in ihr Leben tritt, gibt es keinen Grund, ausgerechnet ihm zu glauben. Zumal seine Geschichte noch abenteuerlicher ist als all die Lügen zuvor. Creihdos behauptet ihr Beschützer zu sein, ein Mittler zwischen der Welt der Sterblichen und den leichtlebigen Göttern. Er warnt sie vor den Nexuss, einer fremden und brutalen Spezies, die heimlich unter den Menschen lebt und nach den verborgenen Töchtern der Götter sucht. Frauen wie Yohna. Alles Unsinn, sagt ihr Verstand, doch ihr Instinkt zweifelt. Als Creihdos durch ihre Schuld in einen Hinterhalt gerät, entschließt sie sich, den Köder für den Anführer der Nexuss zu spielen, um ihn zu rächen. Aber die Götter haben ihre eigenen, undurchsichtigen Pläne.


Romantisch-fantastische Spannung von Asta Müller! (Verlagsseite)

0 Kommentare:

[Gemeinsam Lesen #01] Ein versuch ist es mal Wert

Mai 03, 2016 Alisia Clark 0 Comments

Hallöchen alle miteinander :)

Da ich eh jeden Dienstag im Rahmen eines Schulprojektes am PC sitze, habe ich überlegt hier mal ein bisschen Blogarbeit mit rein zu arbeiten. Deswegen werde ich mich mal an der Aktion  ,,Gemeinsam Lesen". Wollt ihr auch mitmachen? Dann klickt grad auf das Bild :)
Aber jetzt mal genug drum herum geredet. Jetzt mal an die Fragen zu dieser Woche :D



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Yohna Erdenkind von Asta Müller und ich bin auf Seite 226.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Neugierig öffnete ich die Augen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Um ehrlich zu sein bin ich ein wenig enttäuscht...

4.Beeinflussen Bücher deinen Alltag?

Sicherlich! Dadurch, dass ich seit 4 Jahren Bloggerin bin und seit ich denken kann eigentlich Bücher lese, kann ich mir ein leben ohne Bücher gar nicht vorstellen. Natürlich habe ich auch ein Leben außerhalb der Bücher und das kommt momentan echt viel zu häufig an erster Stelle, sodass ich kaum noch lese (bzw. nicht mehr so viel wie früher).
Aber ein Buch ist immer bei mir und auch lerne ich durch Bücher immer wieder interessante Personen kennen (damit meine ich natürlich nicht die Charaktere im Buch). Vor allem lese ich nur noch auf dem Hinweg zur Schule und wieder zurück nach Hause. Nebenher höre ich noch Musik und das ist einfach nur perfekt <3 (da ich in einem Kaff wohne, brauche ich eh ca. 2 Stunden nach Hause... also genug Zeit zum lesen ist da). Gestern hat mich sogar jemand angesprochen und meinte, er fände es bemerkenswert, dass ich (nicht wie die anderen um mich herum) am Handy bin und stattdessen ein Buch in den Händen halte und lese. Danach musste ich erst einmal mein Handy rausholen xD

Wie ist es bei euch so? Beeinflussen Bücher euren Alltag?

0 Kommentare: