[Rezension] Infernale - Sophie Jordan

April 17, 2016 Alisia Clark 1 Comments


Infos zum Buch:
Titel: Infernale
Autor: Sophie Jordan
Band: 1
Verlag: Loewe
Seiten: 384 Seiten
Preis (HC): 17,95€
Preis (ebook): 13,99€
Link zu Amazon: KLICK

Beschreibung:

Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt.
Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen. (Amazon)

Meine Meinung:


Um ehrlich zu sein weiß ich nicht was ich wirklich von diesem Buch halten soll. Ich hatte etwas ganz Anderes erwartet und wurde auch viele Male im Laufe der Geschichte enttäuscht. Trotzdem fand ich es irgendwie interessant.

Das Cover ist einfach klasse. Da hat sich der Verlag wirklich Mühe gegeben und das sieht man! Es spricht mich einfach an und wie viele von euch wissen, gefallen mir so schlichte und doch „intensive“ Cover. Vor allem hat es auch etwas mit dem Inhalt des Buches zu tun und sieht nicht nur klasse aus.
Die Idee der Geschichte ist interessant und als ich den Klapptext gelesen hatte, wollte bzw. musste ich dieses Buch einfach haben! Dementsprechend hatte wirklich eine hohe Erwartung.
Leider wurde diese gleich nach den ersten paar Seiten nicht erfüllt. Natürlich ist bei solch einer Geschichte zu erwarten, dass man erst einmal die Hauptperson in ihrem gewohnten Umfeld erlebt. Man liest, was sie alles hat und was sie dann später verliert. 
Davy hat einfach alles. Kommt aus einer guten Familie, hat gute Noten, ist begabt und ist natürlich mit dem angesagtesten Junge der Schule zusammen. Sie ist einfach ein Mädchen das alle mögen. Mir war sie auf Anhieb irgendwie unsympathisch.
Die Geschichte liest man aus ihrer Sicht und man merkt schnell, dass es mehr oberflächlich ist. Je weiter ich gelesen habe desto mehr war sie für mich nichts mehr als ein einfach gestricktes Mädchen.
Ich hab Firelight wirklich gemocht und war gespannt, was die Autorin hier schönes zaubert. 
Wie oben schon erwähnt finde ich die Idee wirklich interessant. 
Den Schreibstil an sich finde ich auch nicht schlecht, nicht gut aber auch nichts Besonderes. Man konnte eigentlich alles vorhersehen und so gab es keine Überraschungen. Das an sich wäre nicht wirklich schlecht, wenn es mehr Spannung gegeben hätte. Es gab für mich in diesem Buch kaum Spannung und war irgendwie wirklich oberflächlich.
An vielen Stellen hätte man einfach tiefer in die Geschichte gehen und damit mehr herausholen können.
Trotzdem fand ich es doch nicht so schlecht. Ich hatte mich nicht durch dieses Buch gequält, wie es vielleicht jetzt den Anschein haben mag aber ich habe mir irgendwie eine düstere Atmosphäre erhofft bzw. hatte eine erwartet.

Fazit:

An Sich ist die Idee echt klasse und ich habe mir viel erhofft. Leider wurden diese Hoffnungen nicht erfüllt und ich war teils auch enttäuscht.
Trotzdem war es ein interessantes Buch, zwar von der Handlung vorausschauend aber nicht schlecht. Das Ende hat es vor allem raus gerissen und so bin ich gespannt, wie die Autorin die Geschichte weiterschreiben wird.

Bewertung:


2 von 5 Sternen.

You Might Also Like

1 Kommentar:

  1. Hey,

    schade, dass dich das Buch so gar nicht überzeugen konnte. Bei mir liebt es noch auf dem SuB und ich bin mal gespannt wann ich zu komme und ob es mich begeistern kann. :)

    Liebe Grüße,

    Ruby

    AntwortenLöschen