7. März 2016

[Monatsrückblick + Leseplan ] Neuer Monat, neues Glück!

Hallöchen alle zusammen!
ohne es zu merken ist der Moant Februar an mir vorbei gerauscht. Ich war ganz damit beschäftigt mit Klassenarbeiten lernen das ich ganz das lesen vernachlässigt habe. So auch habe ich nur zwei Bücher diesen Monat fertig gelesen und eines davon war nicht mal auf meiner Liste, dass ich lesen wollte xD

Monatsrückblick: 













Zu beiden habe ich noch nicht die Rezension online gestellt, da ich gerade noch an einem neuem Bewertungssystem arbeite :) Daher müssen diese Bücher erst einmal noch warten.
Von Talon kann ich aber so viel schon einmal sagen: ich hatte es mir anders vorgestellt....


Leseplan:


Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität



Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. 

Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. 
Niemand sagte: Das geht nicht. 
Niemand sagte: Mörderin. 
Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? 



Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen. (Verlagsseite)




In den Sternen liegt dein Schicksal ...
Die 16-jährige Rhoma vom Planeten Krebs verfügt – wie viele andere in der Galaxie Zodiac – über die Fähigkeit, in den Sternen zu lesen. Doch während ihre Mitschüler die Zukunft anhand genauester Berechnungen und wissenschaftlicher Erkenntnisse vorhersagen, schaut Rho nur zu den Sternen auf und wartet auf ein Zeichen. Deswegen gilt sie bei den Lehrern als unverbesserliche Träumerin und ist kurz davor durch ihre Prüfung zu fallen. Doch als eine schreckliche Katastrophe das Sternbild Krebs heimsucht, bei der unzählige Menschen sterben, war Rho die einzige, die die Gefahr in den Sternen hat kommen sehen. Völlig überraschend wird sie zur neuen Wächterin von Krebs ernannt, zur obersten Sterndeuterin ihrer Heimat. Aber Rho entdeckt ein Omen in den Sternen, das nichts Gutes verheißt: Die Katastrophe von Krebs war kein Unfall. Andere werden folgen. Und vielleicht wird ganz Zodiac untergehen. Doch wer glaubt einem unerfahrenen Teenager, der ein Monster in den Sternen sieht? (Verlagsseite)




Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe. (Verlagsseite)


Ich hoffe ich schaffe es diesmal...


Kommentare:

  1. Huhu =)

    omg, du hast dir Talon anders vorgestellt?
    Wie denn? Besser? Schlechter?
    Ich wollte es diesen Monat noch lesen =P

    Black Blade habe ich bereits gelesen. Ich fand es total toll und freue mich schon wahnsinnig auf Teil 2 <3

    Liebe Grüße
    Bibi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Um ehrlich zu sein besser aber es wareicht halt eine zu große Erwartung :)
      es war nicht schlecht aber auch nicht so gut wie erhofft.... naja :)
      auf black blades freue ich mich schon!

      Löschen
  2. Huhu! :)

    "Iron Witch" habe ich schon öfter gesehen und bisher auch nur Gutes darübe gelesen. Da bin ich mal gespannt, wie deine Rezension ausfallen wird. Sophie Jordans "Infernale" möchte ich auch noch lesen. Von ihr kenne ich die Ivy Chronicles Bücher, die ich dir übrigens empfehlen kann, wenn du Liebesgeschichten magst. :) Ich wünsche dir einen schönen Start in den neuen Lesemonat März!

    Liebste Güße
    Nina ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,

    alles sehr interessante Bücher und ich bin gespannt auf Deine Beurteilung dazu.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  4. Huhu!
    Oh ich möchte auch endlich Black Blade lesen! Ich hab die Autorin auf der FBM getroffen und fand sie super sympathisch, da wurde das Buch sofort erstanden :D Infernale interessiert mich auch, aber ich habe momentan Buch-Kauf-Verbot, weshalb es leider demnächst nicht einziehen wird.
    Talon 2 habe ich mir auch irgendwie anders vorgestellt. Wie du schon geschrieben hast, es war nicht schlecht, aber es hätte besser sein können, vor Allem Riley hat mich unheimlich genervt :/
    Alles Liebe
    Henny von Bellezza-Ribelle

    AntwortenLöschen