[Rezension] Im Herzen der Zorn - Elizabeth Miles

Mai 09, 2014 Alisia Clark 3 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Im Herzen der Zorn
Autor: Elizabeth Miles
Band: 2
Verlag: Loewe 
Seiten: 400
Preis (ebook): 13,99€
Preis (HC): 17,95€


Beschreibung:

 Der Frühling naht in Ascension, der Kleinstadt in Maine, in der Fehler tödlich sind. Und während der Schnee schmilzt und das dicke Eis allmählich zurückweicht, offenbaren sich die sorgsam verborgenen Lügen und langgehüteten Geheimnisse ihrer Bewohner. Mit ohnmächtigem Zorn kämpft Emily gegen die Macht der Furien, die ihre Heimatstadt heimsuchen. Doch die Rachegöttinnen sind unerbittlich und ihr Durst nach Vergeltung ist groß. Seit ihrem verhängnisvollen Pakt mit den Furien scheint Emilys große Liebe für immer verloren. Verzweifelt schwört sie sich, den Bann der Rachegöttinnen zu brechen – und muss entdecken, dass die Furien viel tiefer in die Ereignisse von Ascension verstrickt sind, als sie jemals befürchtet hat. Skylar McVoy ist fest entschlossen, ihre Vergangenheit endgültig hinter sich zu lassen. Mithilfe der geheimnisvollen Meg will auch sie endlich zu den Beliebtesten der Beliebten gehören. Tatsächlich scheint der Neuanfang ganz nach Plan zu laufen. Doch Sky ahnt nicht, dass Meg eine der Furien ist. Und diese werden dafür sorgen, dass Skylar ihren eigenen Geheimnissen niemals entfliehen kann ...
(Amazon)


Meine Meinung:

Das Cover finde ich, wie schon bei Band 1, nicht schlecht und sehr ansprechend. Natürlich ist das mit dem Mädchen nicht gerade jedermanns Geschmackssache. Meines zum Beispiel nicht. Ich find sie einfach nicht so schön. Aber es passt gut zum Buch.

Dieser Band hat mir viel besser gefallen als der Erste. Es war für mich viel leichter zu lesen und vor allem hab ich mich nicht so gelangweilt. Es geht viel mehr um die Furien und wie Emilie versucht ihr Leben seit dem Zwischenfall in Band 1 wieder auf die Reihe zu bekommen. So gesehen war Band 1 irgendwie der Vorspann, denn erst jetzt wurde für mich Spannung aufgebaut, sodass ich es wirklich gerne gelesen habe.
Es fing in der Sicht von Emilie an und deren jetzige Emotionale Verfassung. Es war ziemlich gut das sich ihre Sicht so gewandelt hatte und daher war sie für mich nicht so nervtötend wie im ersten Band. Im nächsten Kapitel konnte man in der Sicht einer neuen Schülerin Namens Skylar lesen. Diese sucht verzweifelt Freunde und versucht In zu sein. Sie erscheint mir auch als eine interessante Person, die sich auch noch die falschen Leute als Freunde aussucht.

Die Art wie ab und zu Skylar und Emilie aufeinander treffen ist wirklich genial. Beide dieser Personen sind so unterschiedlich und haben so unterschiedliche Perspektiven was das Leben angeht.
Es ist wirklich eine tolle Abwechslung die Sicht zu wechseln und vor allem macht es die Geschichte spannender. Es macht viel mehr Spaß es zu lesen und es ist nicht so eintönig. Da Sky wirklich alles ansetzt um beliebt zu sein ist es typisch Mädchenbuch und durch Em wird es mystisch. Von Em die neuen Freunde find ich ja auch sympathisch und ich find es klasse wie sie versucht noch zu ihrem alten Leben Kontakt zu halten. Es ist einfach klasse, wie sich einfach diese beiden sich ausgleichen.

Vor allem fand ich ja das Ende ganz besonders toll. Das hatte alles was ich mir gewünscht habe und man einfach von einem Buch wünschen kann. Es war spannend, leicht zu lesen und wurde alles gut beschrieben. 
Allerdings muss ich sagen, dass es mir am Anfang nicht so gut gefallen hat. Es war ein wenig verwirrend, da ich mich einfach nicht wirklich an den ersten Band erinnern konnte und man gemerkt hat, dass es sich darauf aufgebaut hat. Nach und nach kamen dann die Erklärungen, was vorher war. 
Am Anfang hat das besondere Etwas gefehlt: Die Spannung. Dies tauchte aber nach und nach auf und wurde immer mehr, bis es schließlich am Ende ihren Höhepunkt hatte.

Die Art wie die Autorin die Umgebung beschreibt ist gut und man kann sich alles bildlich vorstellen. Besonderen wert legt sie auf die einzelnen Charaktere, wie es mir scheint, und das auch zu Recht. Diese wirken lebendig und haben alle einen eigenen Charakter.


Fazit:

Ich kann jedem dieses Buch empfehlen der den erste Band nicht schlecht fand. Dieser Band hat mich einfach von der Geschichte her überzeugt und ich kann nur sagen: Es übertrifft den ersten Band bei Weitem. Trotz am Anfang einer kleinen Spannungsflaute, was in der Mitte und am Ende vorhanden ist, war es nicht schlecht und vor allem einfach und schnell zu lesen.
Lohnt sich es zu lesen.

Bewertung:


4 von 5 Sternen

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Da ich den ersten Band einfach nur geliebt (und leider nur bei der Bücherrei ausgebort) habe, werde ich mir den zweiten auf jeden Fall auch holen *--* Besonders gespannt bin ich, da du sagst das er den ersten leicht überholen kann (: Das klingt ja schonmal sehr viel versprechend ♥

    Tolle Rezension (:
    Liebe Grüße,
    Jasi ♥
    Ich wünsche dir noch ein wundervolles (Lese-)Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Imteressante Rezi ;)
    Ein scheinbar tolles Buch dass ich dank dir entdeckt habe! Ich werde mich jetzt an der Reihe versuchen
    Liebe Grüße
    Jeanne

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,
    den ersten Band fand ich recht gut und war erstaunt über die vielen negativen Rezensionen dazu. "Im Herzen der Zorn" steht schon auf meiner WL und deine überzeugende Rezension lässt mich hoffen, das der zweite band noch besser ist als der erste. Bücher sind ja zum Glück reine Geschmackssache.
    GLG,
    Mel

    AntwortenLöschen