(Rezension) Night Academy: Die Begabte - Inara Scott

November 23, 2013 Alisia Mikata 4 Comments

Info zum Buch:
Titel: Night Academy - Die Begabte 
Autor: Inara Scott
Band: 1
Reihe: Night Academy
Verlag: Egmont INK
Seiten: 352
Preis: 17,99€
Link zu Amazon

Beschreibung:
Dancia Lewis ist alles andere als beliebt, und das liegt nicht nur daran, dass sie uncoole Kleidung trägt. Dancia will so wenig wie möglich auffallen, um ihr Geheimnis für sich zu bewahren: Immer wenn jemand einen Menschen bedroht, der ihr wichtig ist … passiert es einfach! Autos geraten ins Schleudern, Gebäude brechen zusammen – und meist wird jemand verletzt. Doch als ihr ein Stipendium an der berühmten Night Academy angeboten wird, gerät Dancias Leben völlig aus der Bahn. Was soll sie an dieser Schule für Genies? Und wie kommt es, dass sogar der umschwärmte Cam sich für sie zu interessieren scheint? Aber da ist auch noch Jack, der davon überzeugt ist, dass an der Night Academy nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Er und Dancia versuchen, hinter das Geheimnis der Schule zu kommen …
(Verlagsseite)

Meine Meinung:
Ich habe schon lange kein Buch mehr gelesen, dass ich innerhalb eines Tages gelesen bekommen habe. Um genau zu sein, seit Anfang des Jahres. Da ich dieses Buch hier hatte und mir der Inhalt zugesagt hat, ich liebe einfach solche Geschichten, habe ich mich darauf gestürzt.
Das Cover hier gefällt mir eigentlich recht gut. Es passt sehr gut zum Inhalt und die Farben sind auch sehr schön.  Was mir besser gefallen hätte, wäre ein Bild von einer Schule, beispielsweise das Haus im Hintergrund, in Braun tönen und vielleicht auch von dem Tor, von dem im Buch die Rede ist. Vielleicht noch eine Person vor dem Tor mit einem Koffer und das wars (von der Person nur die Umrisse zu sehen). Das wäre wirklich, meiner Meinung nach, ein Hammer Cover und wirklich sehr passend hierfür. Aber so gefällt es mir auch.

In dem Buch geht es darum, das Dancia versucht normal zu sein. Ihre Begabung ist für sie eine Qual, deswegen tut sie alles, um nicht aufzufallen. Bis ihr ein Stipendium an der Night Academy angeboten wird. Es ist eine große Ehre aber in ihr drängt sich eine Frage auf: Was soll sie auf einer Schule für Genies und wie soll sie dort ihre Kräfte geheim halten? Ihr kommt die Night Academy ein wenig suspekt vor und auch Jack, der mit ihr auf dieser Schule ist, überzeugt sie davon. Was hat die Night School wohl für ein Geheimnis? Und was für eine Rolle spielt Cam hierbei mit? Immerhin ist er eines der Gründe, wieso Dancia auf die Night Academy ging ... 

Ein typisches Jugendbuch. Genau das, was ich brauchte. Die Geschichte, wie Dancia auf eine super Elite Internat aufgenommen wird, vor allem tauchen zwei Typen vor ihrem Haus auf und versuchen sie anzuwerben, erscheint wie aus meinen Fantasien. Mal ehrlich: Wer hat sich das schon nicht selber gewünscht? Hier scheint es wahr geworden zu sein. Nur das Dancia das gar nicht wollte. 
Ich fand Dancia auf Anhieb sympathisch, vor allem, weil sie nicht besonders abgehoben war und normal erschien. Allerdings wirkt sie etwas älter als vierzehn Jahre. Sie hat blondes, krauses, lockiges Haar (irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, wie ihre Haare aussehen), und ihre Kleiderwahl ist eher schlicht. Sie ist mutig, schlau und doch durchschnittlich.
Cam hingegen wirkt wie ein typischer Sunnyboy. Ich mag Sunnyboys. Leider kam er mir etwas surreal vor und auch verweichlicht. Man hat nicht wirklich viel von ihm erfahren aber er kam relativ oft vor oder wurde halt oft genannt.
Jack hingegen mochte ich von Anfang an. Er hatte etwas an sich, dass mich einfach fesselte. Er hat etwas Gefährliches und doch verletzliches an sich. Er war eines der Personen, die mir am Lebendigsten vorkam. Meine absolute Lieblingsperson (eines davon).
Die beiden Freundinnen von Dancia waren mir auch auf Anhieb sympathisch.

Die Geschichte begann damit, dass Dancia besuch bekam. Also ging es schon von Anfang an recht spannend zu. Ich kann nicht sagen, dass dieses Buch langweilig war oder schwächere Momente hatte, denn das hatte dieses Buch nicht. Es begann wie ein tolles Buch und es endete wie eines.
In der Mitte hatte es viele tolle Momente und man hat selber versucht heraus zu finden, was es wirklich mit der Schule auf sich hat, vor allem auch mit Cam und den anderen Schülern. Natürlich hatte man so einen verdacht, aber was wäre ein Buch, vor allem ein Jugendbuch, wo man nicht weiß, um was es ca geht?  Ich fand die Art wie die Autorin in der Sicht von Dancia erzählt hat erfrischend und typisch jugendlich. Es hat Spaß gemacht ihre Sicht der Dinge zu lesen und es war auch recht gut das es nur eine Sicht der Dinge gab, was nicht heißt, dass ich nicht gerne in der Sicht von Jack oder Cam gelesen hätte. Oder in der Sicht von einer der beiden Freundinnen von Dancia. Die waren nämlich auch nicht gerade uninteressant.
Wie jedes Buch hatte auch dieses ein spannendes Ende. Es kam nicht so plötzlich, sondern die Autorin hat sich viel Zeit dabei gelassen, nicht zu viel aber auch nicht zu wenig. Ein tolles Ende eben. 
Zu dem Schreibstil kann ich nur sagen, dass es fesselnd, spannend und typisch Jugendbuch mäßig geschrieben war. Ich fand es einfach klasse. Die Umgebung wurde gut geschildert und auch die Personen. Man hatte das Gefühl vor Ort zu sein und das fand ich sehr toll.

Fazit:
Ein tolles Buch mit einer tollen Geschichte. Einfach ein Jugendbuch wie man es erwartet und vor allem wie man , bei der Beschreibung, es sich vorstellt. Es hatte keine Schwächen meiner Meinung nach. Es fesselt einen ungemein und man will einfach nur mehr wissen. Die Seiten kommen einem zu wenig vor und die Zeit und Seiten, verfliegen wie im Fluge. Ein tolles Buch was ich jedem empfehlen kann der, genau wie ich, auf Internatsgeschichten stehen (vor allem mit dem leichten Fantasytouch). Es gab viele Stellen, die einfach einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern und das ist doch immerhin ein wirklich vielversprechendes Buch oder?


Bewertung:
5 von 5 Sternchen.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Ich hab das Buch schon mehrmals in Buchhandlungen gesehen, aber bisher hat es mich irgendwie nie so richtig angesprochen. Jetzt, nach deiner Rezi, werde ich es mir aber nächstes Mal kaufen, wenn ich wieder in Buch-Kauf-Laune bin :)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch habe ich sogar mal angefangen. Also das was ich gelesen habe fand ich echt super. Leider war es nur eine kurze Leigabe, sodass ich es nicht beendet wieder zurückgeben musste. Das Buch konnte ich unmöglich in 3 Stunden zu Ende lesen ;D Aber ich hatte nichts zu lesen und wollte es probieren. Hat nicht ganz geklappt. Aber ich möchte es unbedingt noch lesen :D

    Liebe Grüße
    Jenny
    http://jennybuecher.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. (sorry hat jetz nichts mit dem Post zu tun, aber: ) Verdammt ist dein Header toll!!!!! Richtig, richtig klasse:D Dein altes fand ich schön, aber das ist fantastisch!!!! :):)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Hab ich selber gezeichnet xD Hatte aber wenig zeit deswegen ist es nicht wirklich so... gut sag ich mal xD
      Aber schön das es dir gefällt :)

      Löschen