16. November 2013

Grim: Das Siegel des Feuers

Infos zum Buch:
Titel: Siegel des Feuers
Autor: Gesa Schwartz
Band: 1

Reihe: Grim
Verlag: Egmont Lyx
Seiten: 688
Preis TB: 12€
Preis HC: 19,95€
Link zu Amazon


Beschreibung:


Der Pariser Gargoyle Grim ist ein Schattenflügler, seine Aufgabe ist es, das steinerne Gesetz zu wahren, dass niemals ein Mensch von der Existenz seines Volkes erfahren darf. Eines Tages begegnet ihm die junge Sterbliche Mia, die über eine besondere Gabe verfügt: Sie ist eine Seherin des Möglichen. Mia gerät in den Besitz eines rätselhaften Pergaments, das mit merkwürdigen Schriftzeichen bedeckt ist, die sie nicht entziffern kann. Kurz darauf wird sie von gefährlichen Anderwesen verfolgt. Gemeinsam mit Grim beschließt sie, dem Geheimnis des Pergaments auf die Spur zu kommen. Um dies zu tun, muss Mia ihre schlummernden Kräfte erwecken. Weder sie noch Grim ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begeben. Das Schicksal der ganzen Welt steht auf dem Spiel...
(Amazon)

Meine Meinung:

Ich habe lange für dieses Buch gebraucht, so kam es mir vor. Es gab so vieles, was mir daran gefallen hat und was wiederum nicht. Die Geschichte der Gargoyles war wirklich interessant und auch über Mia und Grim zu erfahren war toll. Vor allem hat mir die Sicht der Dinge wirklich gut gefallen, denn es wird aus der Sicht der beiden erzählt.
Die beiden konnte man sich sehr gut vorstellen und wurden auch genau beschrieben. Man hat viel über die Wesen der Charaktere erfahren und auch wer ihnen nahe steht und wer eher ihr Feind ist. Man hat im Laufe der Geschichte wirklich viele Charaktere kennenlernen können und am Ende, wenn man nicht den Überblick gewahrt hat wie ich, war man auch teils wirklich verwirrt, wer nun wer noch mal war. 
Man hat nicht nur viele Informationen über die Charaktere, sondern auch über die Umgebung und die Situation erfahren. Es hätte wirklich gut sein können, wenn an ein paar Stellen im Buch entweder nicht so viele Informationen dargeboten hätte oder aber es interessanter gestaltet wäre. So kam es mir jedoch vor, als würde sich die Geschichte nicht vom Fleck rühren und nur verharren und alles immer und immer wieder zu erzählen. Was zum Glück aber schnell durch interessante Dinge wieder hinweg gewischt worden war. Es hat sich aber so abgelöst. 50 Seiten schleppend, 50 spannend und dann wieder schleppend und dann wieder spannend. 

Am Anfang ging es interessant und spannend los. Man hat im ersten Kapitel in der Sicht von Grim gelesen und so ein wenig auch von seinem Alltag etwas mitbekommen. Danach ging es mit Mia los, die nicht weniger interessant war als Grim. Sie bemerkt plötzlich, dass um sie herum etwas nicht stimmt und befürchtet auch, verrückt zu werden wie ihr Vater. Als sie Grim begegnet und dann ein geheimnisvolles Pergament ins Spiel kommt erfährt sie mehr über ihr Wesen und beide erfahren, was sie eigentlich wirklich sind. 
Das klingt doch wirklich vielversprechend.
Ich habe mir vieles vorgestellt, wie die Geschichte wohl ist, und hatte auch hohe Erwartungen. Teils wurden sie erfüllt, teils wiederum eben nicht.

Das Cover finde ich passend zu der Geschichte. Die Farben wirken anziehend und automatisch nimmt, oder wenn man im Internet unterwegs ist, klickt man darauf und liest den Klapptext.

Fazit:

Die Geschichte ist mal etwas anderes. Ich hab bisher noch keine Geschichte über Gargoyles gelesen, sodass ich wirklich mit hohen Erwartungen an dieses Buch herangegangen bin. Teils wurden auch diese erfüllt. Man muss sagen, ein Buch mit so vielen Seiten hat wie zu erwarten ein paar Stellen, die man getrost hätte, weg lassen oder besser gestalten können.
Ich kann es allen empfehlen, die mal etwas neues Ausprobieren wollen und zudem noch viel Zeit haben, denn es werden auch Momente kommen, wo man es einfach aus der Hand legen kann und es ein bis zwei Tage auch auf der Seite liegen lassen kann. Am Ende ist man aber doch froh es fertig gelesen zu haben. Ich bin schon gespannt, wie die anderen Teile so sind. 

Bewertung:

3 von 5 Sternen.

1 Kommentar:

  1. Echt gute Rezension :)
    Schau doch mal bei meinem ( neuen)
    Blog vorbei :))
    http://bowsandfairytales.blogspot.de

    AntwortenLöschen