So nah und doch so fern - Ann Brashares

September 10, 2013 Alisia Clark 1 Comments

Infos zum Buch:
Titel: So nah und doch so fern
Autor: Ann Brashares
Seiten: 368
Verlag: carl´sbooks
Preis: 14,99€
Link zu Amazon




Beschreibung:

Die Geschichte einer großen Liebe jenseits von Zeit und Raum
Nur ganz wenige Menschen verfügen über die Gabe, sich an ihre früheren Leben zu erinnern. Daniel ist einer von ihnen. Sein Gedächtnis reicht viele Jahrhunderte, viele Leben zurück – und er erinnert sich an eine junge Frau, die er einst unglücklich geliebt hat. Nach jeder Rückkehr in eine neue Existenz begibt er sich auf die Suche nach ihr, bis er im heutigen Virginia auf Lucy trifft. In ihr erkennt er seine schicksalhafte Liebe wieder. Für Lucy aber ist Daniel ein völlig Fremder, auch wenn sie sich auf unheimliche Weise zu ihm hingezogen fühlt. Und beide ahnen nicht, dass ein dunkler Schatten aus der Vergangenheit ihre gemeinsame Zukunft bedroht.
Ergreifend erzählt Ann Brashares die Geschichte einer magischen Liebe, die alle Zeit und Widerstände überdauert, und eröffnet dabei einen ganz eigenen, faszinierenden Blick auf Tod und Wiedergeburt.
(Quelle: KLICK)

Meine Meinung:

Dieses Buch stand sicherlich schon drei Monate hier. Als ich es bekommen habe, hab ich mich natürlich gefreut denn die Beschreibung fand ich einfach toll und ansprechend.
Das Cover finde ich schlicht und doch schön. Von den Farben her ist es wirklich gelungen und auch die Blumen auf dem Cover geben wirklich ein schönes Bild ab.
Der Titel passt zudem auch noch sehr gut zur Geschichte. 

In der Geschichte geht es darum, dass Daniel immer wieder geboren wird. Das ist nichts Ungewöhnliches, da jede Seele wiedergeboren werden kann. Normalerweise erinnern sie sich aber nicht daran. Er hingegen schon.
Seit er sich erinnern kann, sucht er ein Mädchen. Diese Suche dauert schon viele Jahrhunderte an und er findet sie auch. Leider holt ihn seine Vergangenheit schnell ein ... 

Es beginnt mit Daniels Sicht der Dinge. Ich finde es toll, dass sich die Erzählungen abwechseln und vor allem gefällt mir, dass in dem Buch auch die vergangenen Leben von Daniel erzählt werden. Das alles scheint unendlich lang zu gehen und doch erscheint es mir, als hätte ich es erst vor Kurzem angefangen.
Langeweile beim Lesen habe ich nicht wirklich empfunden. Es gab viele Informationen und es war auch alles sehr gut beschrieben, sodass man wirklich sich alles vorstellen konnte. Die vielen Informationen haben einen auch nicht verwirrt. 

Die Sichten von den Personen waren einfach toll. Man hat sich den beiden Hauptpersonen sofort näher gefühlt und durch die früheren Geschichten von Daniel, die wie ein Tagebucheintrag aufgebaut waren, konnte man sogar von der Vergangenheit ein genaues Bild bekommen.
Das Tempo der Geschichte am Anfang und am Ende war toll. Genau richtig, meiner Meinung nach. Ich hätte mir nur gewünscht, dass Lucy mehr von ihrer Vergangenheit herausfindet.
Richtung Ende wurde es auch interessanter und ich konnte das Buch praktisch nicht mehr aus der Hand legen.
Leider ging es dann etwas schneller mit den Handlungen zu und die letzten Seiten kamen mir einfach die Ereignisse zu eingequetscht vor. Man hätte es super ausdehnen können. Leider weiß ich nicht, ob es einen zweiten Teil davon geben wird, aber wenn nicht, dann hätte man von dem Ende wirklich einen zweiten Teil schreiben können.

Fazit: 

Dieses Buch nimmt einen mit in eine Reise in die Vergangenheit. Es fesselt einen und durch den Schreibstil hat man das Gefühl, wirklich dabei zu sein. Die Personen sind nicht schlecht aber vor allem haben mich die Erzählungen von der Vergangenheit in seinen Bann gezogen.
Ein super Buch, das ich jeden empfehlen kann. Trotz seines zu schnellen Endes. 

Bewertung:
4 von 5 Sterinen.

You Might Also Like

1 Kommentar:

  1. Hallo alisia,
    ich war auch ganz begeistert von dem Buch :)
    Liebe Grüße
    Anett

    AntwortenLöschen