Im Herzen die Rache - Elizabeth Miles

März 15, 2013 Alisia Mikata 5 Comments


Infos zum Buch:
Titel: Im Herzen die Rache
Autor: Elizabeth Miles
Band: 1
Verlag: Loewe
Seiten:  380

Preis: 17,95€
Link zu Amazon


Beschreibung:

Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen. Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen Ems bester Freundin. Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird. Im Herzen die Rache ist der erste Band einer Trilogie.

Meine Meinung:

Das Cover ist einfach Hammer. Es sieht toll aus und hat etwas an sich, dass perfekt zum Buch passt. Oder zum Titel. Auch der Titel passt gut zur Geschichte. Ich finde aber, dass das Cover besser war als die ganze Geschichte.

In dem Buch geht es darum, dass Em sich in den Freund ihrer besten Freundin verliebt hat. Als die Freundin dann eines Tages in den Urlaub geht mit ihrer Familie, passiert auch was zwischen den beiden. Sie wird von Schuldgefühlen praktisch aufgefressen. Zur gleichen Zeit trifft auch Chase ein Mädchen, das interessant ist. Ty. Ty bringt ihre Cousinen mit in die Geschichte. Was die Hauptpersonen nicht wissen ist, dass Ty und ihre Cousinen sehr viel in dieser Geschichte zu bestimmen hat. Denn sie haben auch etwas mit dem Selbstmordversuch eines Mädchens zu tun, den beiden Hauptpersonen nicht gerade fremd ist …


Ich fang gerade Mal mit den Dingen an die mir am Buch sehr gut gefallen haben. Abgesehen vom Cover natürlich.
Ich finde es toll, dass es in zwei Sichten von zwei Personen erzählt wird, die eigentlich nicht wirklich viel Miteinander zu tun haben. Beide Personen, also Em und Chase, gehören zu den angesagten. Chase gibt sich Mühe dazuzugehören und Em eher nicht. Man erfährt viel über ihren Alltag, ihre Gefühle und das, was sie bereuen. 
Es war sehr schön alles beschrieben und ich habe dieses Buch gerne gelesen. Es ging ziemlich schnell durch und man hatte auch keine Schwierigkeiten den Schreibstil zu verstehen. Die Grundidee der Geschichte ist wirklich toll und ich hab mich richtig gefreut, als ich es im Januar bekommen habe.

Jetzt zu den Dingen, die mir eher nicht so gut gefallen haben.
Es wurde sehr gut erzählt und man konnte leicht in die Geschichte einsteigen. Alles gut. Doch irgendwie hat mir die Spannung gefehlt. Es sollte doch ein wenig grusliger, ein wenig mysteriöser sein, wenn es um Geister geht und Reue, oder etwa nicht? Das hat mich am meisten gestört. Die Spannung. Wenn die noch vorhanden gewesen wäre, dann wäre es toll gewesen.
Ganz Spannung hat es allerdings nicht gefehlt, versteht mich nicht falsch. Es hat einfach gefehlt, dass es noch Spannender wird.

Die Charaktere waren alle irgendwie naiv.
Em gehört zu den beliebten Leuten. Zu denen, die was zu sagen haben. Ihre Noten sind klasse und sie wird als ein schlaues Köpfchen beschrieben. Sie kommt einfach mit allen klar. Vom Aussehen her hat sie lange schwarze Haare und ist ziemlich groß. Sie ist 17 Jahre alt. Für diese 17 Jahre kommt sie mir aber recht naiv vor und man sagt ja sie ist ein schlaues Köpfchen, davon hab ich aber wenig mitbekommen.

Chase gehört auch zu denen, die was zu sagen haben. Er achtet penibel darauf, dass sein Ruf bewahrt wird. Alles, was er will ist, zu den Reichen zu gehören. Was er nicht tut. Er wohnt mit seiner Mutter außerhalb in einem Wohnwagen. Alle wissen das und ziehen ihn leicht damit auf, dass er nicht so viel Geld hat wie die anderen. Doch er lässt die dummen Sprüche nicht an sich ran. Man erfährt von der ersten Seite an, wie sehr er gerne dazugehören will. Das finde ich toll. Für mich hatte er etwas an sich, dass faszinierend war. Auch als er Ty getroffen hat, seine Absichten am Anfang, wie schnell sie in Vergessenheit geraten sind. Einfach toll. Da hätte ich mir aber die Erkenntnis gewünscht, dass er sich verliebt hat.

Fazit:

Eine tolle Geschichte, die zwar etwas lahm ist, aber sehr schnell zu lesen ist. Die Geschichte an sich ist eine tolle Idee. Was ich besonders mag, ist das Cover. Einfach toll. Was mich gestört hat, war, dass es nicht Spannender wurde und dass die Hauptpersonen etwas zu naiv waren.
Aber sonst ist es ein Buch, das nicht schlecht ist aber auch nicht direkt gut.

Bewertung:

3,5 von 5 Punkten.



You Might Also Like

Kommentare:

  1. Das Cover ist wirklich schön *.* Mit dem Lesen werde ich mir aber wohl noch Zeit lassen, zuvor haben andere Bücher eine größere Priorität :D Aber irgendwann wird es auch mal dran kommen, weil die Grundidee klingt ja schon sehr spannend^^ Auf jeden Fall schöne Rezi ;)

    LG Filo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      Also es lässt sich wirklich schnell lesen auch wenn da Spannung fehlt :)

      Löschen
  2. ^Huhu :)
    Schöne Rezi ! Das Buch liegt auch noch auf meinem SuB ! Schade das es dir nicht so gut gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es lässt sich schnell lesen, was aber gefehlt hat ist Spannung aber vllt gefällt es dir ja? :)

      Löschen
  3. Das Buch möchte ich auch noch unbedingt lesen. Bisher gehen die Meinungen ja wirklich auseinander.
    Das Cover finde ich auch total schön *.*

    LG :)

    AntwortenLöschen