Evernight: Hüterin des Zwielichts - Claudia Gray

März 27, 2013 Alisia Clark 0 Comments

Infos zum Buch:



Autor: Claudia GrayReihe: Evernight
Titel: Hüterin des Zwielichts
Band: 3
Verlag: Penhaligon Verlag
Seiten: 384
Preis: 17,99€
Link zu Amazon

Beschreibung:

Eine Liebe über den Tod hinaus

Evernight, die Schule der Vampire, wurde von den Jägern des Schwarzen Kreuzes vernichtet und bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Doch Bianca, die Tochter zweier Vampire, hat ohnehin mit ihrem Volk gebrochen. Sie möchte niemanden aussaugen und durch dessen Tod endgültig zum Vampir werden. Stattdessen hat sie sich entschlossen, dem Schwarzen Kreuz beizutreten, denn nur so kann sie ihrer großen Liebe Lucas nahe sein. Da nähert sich Biancas achtzehnter Geburtstag und ihre Vampirnatur gewinnt immer mehr die Oberhand. Wird sie sterben, wenn sie ihr Schicksal nicht annimmt? Lucas ist bereit, sein Leben für sie zu geben, damit sie endgültig zum Vampir werden kann und so unsterblich wird. Doch Bianca lehnt ab. Sie will lieber tot sein, als für alle Ewigkeit von Lucas getrennt zu sein. Was Bianca nicht ahnen kann: Sie wird gar nicht zum Vampir. Ihre wahre Bestimmung ist noch viel erschreckender …


(Quelle: Amazon)


Meine Meinung:



Das Cover finde ich, wie bei den anderen Bändern, schön. Es ist nicht hässlich aber auch nicht wirklich sehr schön.  Aber natürlich habe ich gefreut, da es sehr spannend in Band 2 zu Ende ging. So ging ich mit viel Hoffnung an dieses Buch heran und wurde auch belohnt.

Gleich von Anfang an konnte mich die Autorin fesseln. Es war spannend und nicht so sehr vorhersehbar, wie ich geglaubt habe. Ich dachte wirklich, dass es jetzt plötzlich wie in den 0815 Büchern endet, da der zweite Band schon spannend war. Als es aber nicht so war, war ich wirklich froh. Das Ende hat mich sogar sehr überrascht und auch zu Tränen gerührt. Ich bin nur froh, dass es noch einen weiteren Band gibt.
Die Autorin hat gleich von Anfang an Spannung in die Geschichte mit eingebracht. Dort wo es aufgehört hat, ging es gleich weiter.
Bianca (Hauptperson) und Lucas (Hauptperson) sind aus der Evernight Akademie abgehauen und zum schwarzen Kreuz geflüchtet. Dort verstecken sie sich eine Weile und Bianca muss versuchen unauffällig sich zu verhalten. Immerhin ist sie eine geborene Vampirin und hat damit auch besondere Kräfte. Aber auch ihre schwächen. Alles, was sie will ist, eigentlich nur mit Lucas ein ganz normales menschliches Leben zu führen.
Doch ihre Eltern sehen ihre Zukunft darin, dass sie zur Vampirin wird. Und die Geister wollen sie nicht hergeben und haben ein spezielles Leben schon für sie vorher gesehen ...



Ich fand es interessant zu sehen, wie sie im schwarzen Kreuz alle Leben. Man erfährt ihre Gewohnheiten und auch einfach ihr Alltag. In den ersten beiden Bändern konnte man Biancas Welt näher kennenlernen und jetzt ist Lucas Umgebung dran. Bianca, die eigentlich selber zu den Vampiren gehört, auch wenn sie ein schlagendes Herz hat, trainiert jetzt um Vampire zu töten. Man erfährt ihre Gefühle während dessen und auch wie sie sich immer mehr verändert.
Lucas will alles tun, um mit Bianca ein normales Leben zu leben, dass sie sich wünscht. Er ist sogar bereit sein bisheriges Leben für sie aufzugeben. Nur wie wollen sie das anstellen? Das schwarze Kreuz lebt zurück gezogen und gibt ihr Geld mit bedacht aus. Das heißt: Nur das Nötigste wird gekauft.
Genau das fand ich toll. Man konnte in die Organisation hinein blicken und hat so noch einen besseren Eindruck von ihnen. Im größten Teil des Buches wird genau das erläutert. Natürlich aber auch, wie schwer es Lucas und Bianca doch haben, da sie kaum Zeit für sich haben und Bianca auch ab und zu Blut braucht.
Die Charaktere wurden auch hier wieder genauer beschrieben und auch die Nebenrollen von Band 1 und 2 kommen mehr in Szene. Vor allem hat mich gefreut mehr über Biancas und Lucas Freunde zu erfahren.

Ich wünschte mir, dass es etwas länger gedauert hätte. Das man mehr Action erlebt hätte und das beide ein bisschen länger in Lucas Welt geblieben wären. Das man mehr und mehr über diese Organisation erfahren hätte. Ihre Schattenseiten. Das sie noch mehr Menschen davon überzeugen hätten können, dass nicht alle Vampire böse sind. Aber so fand ich es auch nicht schlecht. 


Fazit:

Eine wirklich tolle Fortsetzung. Ich kann die Reihe nur jeden weiter empfehlen, da sie spannend und toll geschrieben ist. Auch die Idee ist nicht schlecht und man verfolgt diese Geschichte gerne. Auch wenn es mit den Vampiren mittlerweile etwas abgedroschen klingt, hat es doch noch etwas an sich.



Bewertung:


4 von 5 Punkten

You Might Also Like

0 Kommentare: