7. Januar 2013

Unsterblich wie die Nacht - Mina Hepsen


Infos zum Buch:
Titel: Unsterblich wie die Nacht
Autor: Mina Hepsen
Band: 1
Verlag: Goldmann
Seiten.: 352
Preis: 8,95€

Beschreibung:
 Wenn Vampire zu sehr lieben …

Eigentlich hätte Angelica nichts dagegen, ihre Zeit weiterhin mit ihren geliebten Büchern zu verbringen. Doch seit sie in London ist, muss sie sich in der Gesellschaft zeigen. Aber ihre Gabe, Gedanken lesen zu können, verunsichert sie. Bis sie jemandem begegnet, der sie ohne Worte zu verstehen scheint. Könnte der mysteriöse Aleksandr ihr Seelenverwandter sein? Oder stellt er eine tödliche Gefahr dar? In London gehen plötzlich Gerüchte über grausame Vampire um, und Aleksandrs Name fällt dabei immer öfter …

Meine Meinung:
Das Cover finde ich nicht so wirklich prickelnd. Es gibt bei solchen Covern (meiner Meinung nach) zu schnelle Vorurteile. Ja es ist ein Vampirbuch, doch ich finde, dass es kein typisches Vampirbuch ist.
In diesem Buch geht es zwar auch um Vampire, diese werden aber bis zu 600 Jahre alt, wenn nicht sogar älter. Es gibt also eine Altersbegrenzung unter ihnen. Auch können sie Kinder zeugen, wenn auch erst mit 500 Jahren. Sie werden zwar als Vampire geboren, leben aber bis zu der Pubertät als Mensch. Das ist, finde ich, schon mal ein Unterschied. Aber nun zu der Geschichte.

In dem Buch geht es darum, dass Angelica die Gedanken hören kann. Dies macht sie aber nicht mit Absicht. Was andere als Gabe sehen würden, sieht sie darin eher ein Fluch. Sie ging aus Sorge um ihren jüngeren Bruder nach London. Dieser will sie allerdings so schnell wie möglich verheiratet sehen. Sie allerdings würde am liebsten wieder zurück aufs Land gehen, wo sie schön alleine ist. Durch ein Missgeschick aber gelangt sie in finanzielle Nöte und ist notgedrungen sich einen Ehemann zu suchen. Dieser muss reich sein, dass ist die Bedingung. Doch als sie genau den Entschluss fasst, zu heiraten, kommt ihr der geheimnisvolle Alexander in die Quere…

Mit seinen wenigen Seiten konnte mich dieses Buch schon von der ersten Seite an einnehmen. Es ist interessant geschrieben, vor allem lustig, und man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit vorbei geht.
Die Auseinandersetzungen zwischen Angelica und Mikhail (ihr Bruder) ist einfach zu komisch. Man merkt wie sehr sich die Geschwister lieben. Daran kommt auch nichts unecht herüber. Eher bewirkt es, dass man die Personen mehr und mehr einen ans Herz wachsen.

Der Schreibstil ist schlicht und doch überzeugend. Mit jedem Wort und jeder Seite in diesem Buch merkt man, dass die Autorin mit viel Begeisterung und viel Liebe in dieses Buch hinein gesteckt hat. Dementsprechend konnte es mich fesseln.
Großartig gestört hat mich eigentlich nur, dass das Ende ein bisschen zu schnell kam und es ein offenes Ende war. Ach ja, und natürlich das Cover.

Die Geschichte ging am Anfang recht gut voran, man wurde nicht mit unnötigen Informationen belagert, die man sowieso nie wissen wollte und kurz bevor es langweilig wurde, hat die Autorin gekonnt Spannung die Geschichte gebracht. Natürlich ist es so eine Sache mit dem Echtheitgrad wegen den Vampiren doch alles was ich über die Vampire oder die anderen gelesen habe kam mir so…echt herüber. Was wahrscheinlich eine besondere Rolle dabei spielt ist, wie die Charaktere zueinander stehen. Es scheint ja nicht so, als würde der Vampir sie aufsuchen, weil er sich in das Mädchen seiner Träume verliebt hat. Nein, weil es nicht so ist, dass er und sie nicht wissen, dass sie ineinander verliebt sind, das macht die Geschichte wirklich spannend. Auch, dass es immer wieder der Zufall ist, dass sie sich begegnen oder auch dieser Stolz, den jeder Charakter in dem Buch besitzt, lässt es ein wenig echter wirken.
Natürlich geht es nicht nur um Liebe. Es geht auch in eine Verfolgung und auch um Intrigen.

Fazit:
Alles in allem verspricht dieses Buch Spannung, Abenteuer (nicht viel aber passend) und eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Autorin, die unter dem Pseudonym als Mina Hepsen bekannt ist, schafft es mit ihrem schlichten Schreibstil und sehr guter Beschreibung mein Herz für diese Geschichte zu erobern. Wie sie es wirklich echt herüber bringt, die Beziehung jeder Person zu einem anderen, ist wirklich faszinierend.
Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!

Bewertung:

5 von 5 Punkten.

Kommentare:

  1. Eins meiner Lieblingsbücher :) Wirst du die Reihe fortsetzen? Die anderen Bücher der Autorin sind genauso toll :)

    Liebe Grüße
    Sibel

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab Band zwei jetzt auch schon gelesen und will bald Band 3 beginnen. Es ist wirklich sehr gut und auch eines meiner Lieblingsbücher :)

    AntwortenLöschen