30. Januar 2013

Geblubber

Januar 30, 2013 5 Comments
Halli Hallöchen,

ich hatte mal angekündigt, dass ich noch ein Gewinnspiel mache...naja...diesen Monat fällt es flach xD
Ich versuch es nächsten Monat (versprochen).
 Die Gewinne vom ersten Gewinnspiel dieses Jahr werden auch morgen losgeschickt (hab schon Briefmarken gekauft und wollte es heute abschicken...hab aber die Klammern für den  Umschlag vergessen).
So und jetzt zu mein Geblubber....blub...blubblub....nee scherz ;)
Öhm.. Naja...ich weiß jetzt nicht was ich schreiben soll...
Achja bevor ich das hier beende bevor es peinlich wird, noch eine Sache. Am Dienstag sind meine Ikea Sachen gekommen und am Wochenende wird es aufgebaut *freu*
Insgesamt drei Buchregale, ein Bett, Nachtischchen und ein Schreibtisch. Ich freu mich schon meine Bücher ein zu sortieren :3

Naja...das wars dann heute mal von mir :) Ich versuche bis zum Wochenende das jetzige Buch (Demi Monde) fertig zu lesen. Bisher gefällt es mir sehr gut (auch wenn der Anfang wirklich zu langweilig ist).


26. Januar 2013

Aktion: bloomoon...unendlich gut lesen

Januar 26, 2013 1 Comments
Auf BlogdeinBuch gibt es gerade eine Aktion. Natürlich nehme ich auch daran Teil und versuche mal mein Glück.

buchcover

bloomoon ist das neue Imprint für Jugendliteratur aus dem Hause arsEdition für Preteens ab zehn Jahren sowie für Junge Erwachsene. Ob einfühlsame 'Coming of Age'-Geschichte oder Liebesroman mit Social Media-Bezug, Humoriges aus dem Jungenalltag oder mitreißender Thriller mit Gänsehaut-Effekt - bloomoon ist bewusst vielfältig. Unsere Autoren beschreiben die Dinge aus ihrer jeweils eigenen Perspektive und öffnen dem Leser damit Türen zu anderen Erfahrungswelten. Durch welche er geht, ist ihm selbst überlassen - er kann sich mit unseren Büchern wegträumen in entlegene und skurrile Welten oder hierbleiben, ganz nah dran an der Wirklichkeit. Denn sowohl atemberaubende Biografien, fesselnde Thriller, leise Töne oder lautes Herzklopfen haben im neuen Imprint von arsEdition Platz.
Mehr Informationen und tolle Aktionen findet ihr auf www.bloomoon-verlag.de und www.facebook.com/bloomoonVerlag !
Aus dem aktuellen bloomoon-Verlagsprogramm wünsche ich mir aus allen Februar-Titeln, dass "Dance of Shadows" demnächst bei Blogg dein Buch präsentiert wird.
Darum geht es:
Dance of Shadows

Tanz der Dämonen


Tanzen ist pure Leidenschaft. Sinnlichkeit. Emotion.
Die New Yorker Ballettakademie bedeutet für Tanzbegeisterte die Erfüllung aller Träume - für die junge Vanessa ist sie allerdings noch mehr als das: Dort tritt sie als Schülerin in die riesigen Fußstapfen ihrer älteren Schwester Margaret, einer Ausnahmetänzerin, die vor drei Jahren spurlos verschwand. Vanessa ahnt nicht, dass er begonnen hat, der Tanz auf dem Vulkan...

Wo andere Tanzschüler technischer Perfektion nacheifern, liegt Vanessas Tanz etwas besonderes inne: Rückhaltlos verliert sie sich in den Bewegungen - ohne zu ahnen, wie gefährlich das ist. Als sie die Aufmerksamkeit dreier Männer auf sich zieht und die Titelrolle im „Danse du Feu“, dem Feuertanz, bekommt, zeigt sich, welche Kräfte die richtigen Schritte mit dem richtigen – oder dem falschen – Partner freisetzen können: Sie öffnen das Tor in eine andere Welt. Ein Tor, das besser verschlossen bleibt … Tiefe Gefühle und dunkle Mächte: Ein atemberaubender Mystery-Thriller aus der Welt des Balletts

Ihr wollt mitmachen? Dann klickt einfach hier: KLICK MICH!


22. Januar 2013

Nur ein einziger Biss - Alexandra Ivy

Januar 22, 2013 3 Comments


Infos zum Buch:
Titel: Nur ein einziger Biss
Autor: Alexandra Ivy
Band: 3
Reihe: Guardians of Eternity
Verlag: Diana Verlag
Seiten: 448
Preis: 8,95€
Link zu Amazon


Beschreibung:
Darcy Smith hat ihr Leben lang das Gefühl, anders zu sein — wie anders sie ist, ahnt sie jedoch nicht einmal: Von ihr allein hängt das Überleben einer Rasse von Dämonen ab. So wird sie zum Faustpfand im Krieg zwischen den Herrschern der Nacht: Styx, Oberhaupt der Vampire, und Salvatore, Herr der Werwölfe. An der Seite des einen wartet ein unsterbliches Leben voller Freuden, an der des anderen Versklavung bis in die Ewigkeit — wenn Darcy nur wüsste, wem sie trauen kann…

Meine Meinung:


Das Cover finde ich nicht schlecht und von dem Titel her, kann man sich schon denken, um was es wohl hier geht.
Aber für die, die es noch nicht erraten haben: Es geht um Vampire. Um genau zu sein geht es um den Anasso (König der Vampire) Styx. Er ist sehr um das Wohlergehen seiner Untertanen besorgt und deswegen schreckt er auch nicht zurück, wenn es darum geht jemanden zu entführen. Darcy ist genau diese Person. Sie wird von den Werwölfen begehrt, die nicht mehr auf die Befehle des Anassos hören und ihre eigenen Pläne durchführen, und deswegen muss Styx sie entführen.Alles nur, damit die Werwölfe sich wieder ihm unterwerfen. Doch weder Styx noch Darcy hätte gedacht, dass genau dieser Schritt das ganzeverkomplizieren würde….
Vor einiger Zeit (bevor ich mit dem Bloggen angefangen habe, um genau zu sein), hatte ich mir mal Band eins gekauft und war begeistert. Mit Band zwei ging es ebenso. Nun bin ich schon bei Band drei angelangt und ich muss sagen, trotz einiger Schwächen, hat es mir doch gefallen.Die Geschichte beginnt spannend und es wird gleich von Anfang an die wichtigsten Personen vorgestellt. Das ganze Buch hin erfährt man so einiges über die Vampire und auch über die Werwölfe, sowie Darcys Vergangenheit.Allerdings muss ich sagen, dass es einem schon von der ersten Seite an klar ist, wie die Geschichte endet. Das nimmt aber nicht die Lust daran, dieses Buch fertig zu lesen.
Am Ende hat mich eine Sache doch sehr gestört: Es ging einfach zu plötzlich. Viele Ereignisse auf zwei Seiten. Man wird praktisch, bevor es zu Ende ist, erschlagen.
Der Schreibstil der Autorin ist recht flüssig und leicht zu lesen. Sie versucht immer Mal wieder es spannender zu machen, doch es ist und bleibt vorhersehbar. Man weiß einfach gleich, um was es sich wohl in dem Buch dreht. Allerdings macht es das nicht schlecht. Es bringt einen gewissen Reiz mit, es zu lesen. Die Autorin setzt gekonnt diese Schwäche ein und macht es deswegen erst spannend.Die Charaktere sind stark und doch haben sie eine Schwäche.Darcy ist von klein auf hin und her gereicht worden, weil sie zu Angst einflößend war. Irgendwann ist sie vom Heim ausgerissen und lebt seitdem alleine. Sie verdient ihr Geld und versucht normal zu erscheinen.Als sie allerdings von Styx entführt wird, ändert sich dies.Styx ist gewohnt alles zu bekommen, was er will. Immerhin ist er ja der König der Vampire. Am liebsten ist er alleine und genießt die Ruhe.Er lebt in einer Höhle, weit weg von der Außenwelt. Syx nimmt seine Verpflichtung als König sehr ernst und für ihn stehen das Volk und das Recht immer an erster Stelle.
Paar Charaktere sind auch noch vom ersten und zweiten Band dabei.Diese sind aber eher Nebencharaktere.
Fazit: 

Es ist ein typischer Vampirroman, das man gerne zwischen durch liest.Wirklich vom Hocker reisen tut es einen nicht, doch dafür bekommt man immerhin eine gute Geschichte.Es ist ein Buch, was man so zum Zeitvertreib gerne liest.

Bewertung:
3,5 von 5.

20. Januar 2013

Gewinnspiel Nr.1 Auslosung

Januar 20, 2013 3 Comments
Halli Hallöchen,

So Leute, es tut mir wirklich sehr sehr leid, dass ich so lange gebraucht habe, um aus zu losen. Mittlerweile hab ich 4 Leser verloren ö.ö ...ich hoffe mal, das war nicht, weil ich erst jetzt auslose....

So ich halt euch nicht mehr auf und verrate euch, wer bei dem ersten Gewinnspiel dieses Jahr gewonnen hat.
Zu gewinnen gab es zwei Bücher.

Zwischen jetzt und Immer von Sarah Dessen hat gewonnen *trommelwirbel*

Die Nummer 3! Und das ist:
.
.
.
.
Bookexplosion (Glückwunsch)




Jetzt zu dem Buch Sommegewitter von Kristina Dunker.

Gewonnen hat *trommelwirbel*

Das ist:
.
.
.
.
.
.

Leseengel (Glückwunsch)



Bitte meldet euch innerhalb der nächsten Woche bei mir und teilt mir eure Adressen mit (geht auch über FB falls jemand von euch zu faul ist eine Email zu schreiben ;) )
Achja meine Email ist: caliskan.ebru@web.de

Die Gewinne werden aber erst später verschickt, wenn das für euch okay ist (da ich nicht 100 mal zur Post laufen will).

Heute Abend kommt auch gleich das zweite Gewinnspiel ;)

16. Januar 2013

Neuzugänge Video + Gewinnspiel

Januar 16, 2013 14 Comments
Halli Hallöchen :D

wundert euch nicht wenn ich hier nur Bullshit laber... ignoriert es ein bisschen...


So...hier ist das blöde Ding, wo ich schon seit drei Stunden dran sitze... Ich geh jetzt schlafen und es tut mir wirklich leid, dass es nicht beim ersten Mal veröffentlichen das Video nicht mitgespielt hat... Naja... jetzt hab ich halt noch ein Youtube Acc. Ist ja auch nicht schlecht ;) (zwar der 6 aber hoffen wir mal, dass ich diesmal nicht schon wieder gesperrt werde..:)

13. Januar 2013

Unsterblich wie ein Kuss - Mina Hepsen

Januar 13, 2013 3 Comments

Infos zum Buch: Titel: Unsterblich wie ein Kuss
Autor: Mina Hepsen
Band: 2
Verlag: Goldmann
Seiten: 320
Preis: 8,95€
Link zu Amazon

Beschreibung:
 Vampirküsse mit Biss …

Violet hat nur ein Ziel: den Vampir zu finden, der ihren Vater einst ermordete. So zieht sie durch das Land auf der Suche nach dem mysteriösen Ismael. Dabei hilft dem blinden Mädchen ihre besondere Gabe, mit ihrem Geigenspiel jeden in den Bann ziehen zu können. Als sie dadurch eines Abends dem verführerischen Patrick begegnet, kann sie an seinem Geruch erkennen, dass er ein Bluttrinker ist. Trotzdem kann sie ihm nicht widerstehen. Könnte er etwas mit dem Tod ihres Vaters zu tun haben? Violet muss sich bald entscheiden: Will sie Rache oder die Liebe ihres Lebens?

Wenn Vampire zu sehr lieben – ein Liebesroman mit dem gewissen Etwas.


Meine Meinung:


Unsterblich wie die Nacht hat mir einfach sehr gut gefallen und so dachte ich, dass dieses Buch nicht so gut sein könnte, wie der erste Band. Immerhin handelt es sich hier um zwei andere Hauptpersonen. Doch meine Erwartungen wurden übertroffen. Dieses Buch ist genauso gut wie Band 1.

Das Cover finde ich hier aber nicht so schön. Da fand ich Band 1 sogar noch besser gestaltet. Man sieht gleich, das es in diesem Buch um Vampire geht, da immerhin um die Person Fledermäuse sind und Blut aus dem Mund kommt.

Aber erst einmal sag ich euch, um was es hier geht.
Eine Blinde Zigeunerin ist auf der Suche nach dem Mörder ihres Vaters. Sie weiß, dass dieser ein Vampir ist. Als sie erfährt das Ismael in London ist, schließt sie sich einem Zirkus an. Dort lernt sie den Vampir Patrick. Jetzt muss sich Violet entscheiden: Will sie Rache oder entscheidet sie sich für die Liebe?

Eine Blinde die durch das Land zieht? Find ich eigentlich gut. Der Klapptext hat allerdings nicht so viel hergegeben, deswegen bin ich eher mit Vorsicht an dieses Buch ran. Das war aber ganz und gar unnötig. Gleich von der ersten Seite an ist man davon gefesselt.

Wie Mina Hepsen schreibt ist einfach toll. Es ist schlicht und doch hat es etwas an sich, was ich nicht benennen kann. Vielleicht Gefühl? Spannung? Sehr gute Beschreibung? Sehr gute Charaktere? Humor? Keine Ahnung.
Während dem Lesen konnte ich mir sehr gut vorstellen, wie alles aussieht. Sogar in der Sicht von Violet, die ja eigentlich Blind ist. Sie hab ich vom ersten Augenblick an sehr gemocht.

Die Geschichte wird in der Sicht von Violet und Patrick erzählt. Ab und zu kommen auch von den anderen Nebencharakteren vor. Die Charaktere vom ersten Band sind auch hier dabei, wenn auch im Hintergrund. Das hat mir sehr gut gefallen.

Die Geschichte ist von Anfang an Spannend aufgebaut und hat kaum, oder eher gesagt gar keine, Langweiligen Stellen. Man erfährt alles, was man wissen muss und wird nicht mit unnötigen Informationen belagert.
Auch die Charaktere sind nicht nervig, sondern toll. Ich liebe sie einfach. Sie haben alles was man erwarten kann.

Fazit:

Dieses Buch ist einfach toll. Während dem lesen versetzt man sich so in die Charaktere und in die Umgebung hinein, dass man sich leicht in diesem Buch verliert. Einfach zum lieben!

Bewertung:
5 von 5 Chibis.

7. Januar 2013

Unsterblich wie die Nacht - Mina Hepsen

Januar 07, 2013 2 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Unsterblich wie die Nacht
Autor: Mina Hepsen
Band: 1
Verlag: Goldmann
Seiten.: 352
Preis: 8,95€

Beschreibung:
 Wenn Vampire zu sehr lieben …

Eigentlich hätte Angelica nichts dagegen, ihre Zeit weiterhin mit ihren geliebten Büchern zu verbringen. Doch seit sie in London ist, muss sie sich in der Gesellschaft zeigen. Aber ihre Gabe, Gedanken lesen zu können, verunsichert sie. Bis sie jemandem begegnet, der sie ohne Worte zu verstehen scheint. Könnte der mysteriöse Aleksandr ihr Seelenverwandter sein? Oder stellt er eine tödliche Gefahr dar? In London gehen plötzlich Gerüchte über grausame Vampire um, und Aleksandrs Name fällt dabei immer öfter …

Meine Meinung:
Das Cover finde ich nicht so wirklich prickelnd. Es gibt bei solchen Covern (meiner Meinung nach) zu schnelle Vorurteile. Ja es ist ein Vampirbuch, doch ich finde, dass es kein typisches Vampirbuch ist.
In diesem Buch geht es zwar auch um Vampire, diese werden aber bis zu 600 Jahre alt, wenn nicht sogar älter. Es gibt also eine Altersbegrenzung unter ihnen. Auch können sie Kinder zeugen, wenn auch erst mit 500 Jahren. Sie werden zwar als Vampire geboren, leben aber bis zu der Pubertät als Mensch. Das ist, finde ich, schon mal ein Unterschied. Aber nun zu der Geschichte.

In dem Buch geht es darum, dass Angelica die Gedanken hören kann. Dies macht sie aber nicht mit Absicht. Was andere als Gabe sehen würden, sieht sie darin eher ein Fluch. Sie ging aus Sorge um ihren jüngeren Bruder nach London. Dieser will sie allerdings so schnell wie möglich verheiratet sehen. Sie allerdings würde am liebsten wieder zurück aufs Land gehen, wo sie schön alleine ist. Durch ein Missgeschick aber gelangt sie in finanzielle Nöte und ist notgedrungen sich einen Ehemann zu suchen. Dieser muss reich sein, dass ist die Bedingung. Doch als sie genau den Entschluss fasst, zu heiraten, kommt ihr der geheimnisvolle Alexander in die Quere…

Mit seinen wenigen Seiten konnte mich dieses Buch schon von der ersten Seite an einnehmen. Es ist interessant geschrieben, vor allem lustig, und man merkt gar nicht, wie schnell die Zeit vorbei geht.
Die Auseinandersetzungen zwischen Angelica und Mikhail (ihr Bruder) ist einfach zu komisch. Man merkt wie sehr sich die Geschwister lieben. Daran kommt auch nichts unecht herüber. Eher bewirkt es, dass man die Personen mehr und mehr einen ans Herz wachsen.

Der Schreibstil ist schlicht und doch überzeugend. Mit jedem Wort und jeder Seite in diesem Buch merkt man, dass die Autorin mit viel Begeisterung und viel Liebe in dieses Buch hinein gesteckt hat. Dementsprechend konnte es mich fesseln.
Großartig gestört hat mich eigentlich nur, dass das Ende ein bisschen zu schnell kam und es ein offenes Ende war. Ach ja, und natürlich das Cover.

Die Geschichte ging am Anfang recht gut voran, man wurde nicht mit unnötigen Informationen belagert, die man sowieso nie wissen wollte und kurz bevor es langweilig wurde, hat die Autorin gekonnt Spannung die Geschichte gebracht. Natürlich ist es so eine Sache mit dem Echtheitgrad wegen den Vampiren doch alles was ich über die Vampire oder die anderen gelesen habe kam mir so…echt herüber. Was wahrscheinlich eine besondere Rolle dabei spielt ist, wie die Charaktere zueinander stehen. Es scheint ja nicht so, als würde der Vampir sie aufsuchen, weil er sich in das Mädchen seiner Träume verliebt hat. Nein, weil es nicht so ist, dass er und sie nicht wissen, dass sie ineinander verliebt sind, das macht die Geschichte wirklich spannend. Auch, dass es immer wieder der Zufall ist, dass sie sich begegnen oder auch dieser Stolz, den jeder Charakter in dem Buch besitzt, lässt es ein wenig echter wirken.
Natürlich geht es nicht nur um Liebe. Es geht auch in eine Verfolgung und auch um Intrigen.

Fazit:
Alles in allem verspricht dieses Buch Spannung, Abenteuer (nicht viel aber passend) und eine wunderschöne Liebesgeschichte. Die Autorin, die unter dem Pseudonym als Mina Hepsen bekannt ist, schafft es mit ihrem schlichten Schreibstil und sehr guter Beschreibung mein Herz für diese Geschichte zu erobern. Wie sie es wirklich echt herüber bringt, die Beziehung jeder Person zu einem anderen, ist wirklich faszinierend.
Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen!

Bewertung:

5 von 5 Punkten.

6. Januar 2013

Cupcakes und Neuzugang

Januar 06, 2013 11 Comments

Halli hallöchen,

ich hab schon viel über Cupcakes nachgedacht (also eher darüber, dass ich unbedingt mal welche essen will und so) aber war bisher zu faul welche zu machen, da ich dachte die sind mega schwer. Nachdem wieder ein  erfolgloser Versuch unternommen wurde, mein Bett zu kaufen (blödes Ikea), habe ich Lust bekommen mal Cupcakes zu backen.
Und ich hab es auch gemacht. Bis morgens um drei xD. Da erst bin ich langsam ins Bett und hab noch gelesen.
Die Cupcakes dauern eig. nicht so lange. So ca. 30-40 Minuten. Aber hier sind die mal wo ich gemacht habe (waren 35 Stück gestern Abend):


Und wie findet ihr die? Ich hab sie jetzt wirklich zum ersten Mal gemacht. Aber eines ist glaub sicher: Die Pinken mach ich nie wieder. Da bekommt man ja einen Zuckerschock xD
Falls jemand das Rezept will, bitte sagen. Ich kann auch ein extra Post dazu machen, wie leicht Cupcakes zu machen sind. Und falls ihr es nicht wissen wollt, auch gut xD

So und nun zu dem Neuzugang von gestern. Ich hab mir Biss einer weint gekauft, weil es nur für 4€ war und ich glaub, da hätte jeder von uns zugegriffen :)

Bisher gefällt es mir...nicht. Mal schauen, vielleicht wird es ja besser aber vorher lese ich noch das andere Buch durch ;)

So das wars dann von mir heute.

Ich wünsch euch alle einen schönen Sonntag. Morgen beginnt ja immerhin die Schule (für mich und auch für ein paar andere denk ich mal).


4. Januar 2013

Mein fahler Freund - Isaac Marion

Januar 04, 2013 7 Comments
Infos zum Buch:
Titel: Mein fahler Freund
OT: Warm Bodies
Autor: Isaac Marion
Verlag: Klett-Cotta
Seiten: 298
Preis: 19,95€
Link zu Amazon

Beschreibung:
R ist ein Zombie. Es ist ihm peinlich, dass er sich nur an den ersten Buchstaben seines Namens erinnern kann. Wie die anderen Zombies verbringt R seine Zeit mit Herumstehen und Stöhnen. Was die Wenigsten wissen: Tot sein ist leicht. Bei einem der Raubzüge in der Stadt trifft R auf Julie. Dummerweise hat er gerade das Hirn ihres Freundes gegessen. R weiß nicht warum, aber er verliebt sich unsterblich in Julie - ausgerechnet in ein lebendes menschliches Wesen. »Mein fahler Freund« erzählt die Geschichte des bestaussehenden und charmantesten Zombies aller Zeiten.

Meine Meinung:
Das Cover ist hässlich. Es passt zwar schon zur Geschichte, doch ich hätte es mir niemals im Leben gekauft. Man hätte so viel mehr machen können daraus. Es geht zwar um einen Zombie und ein Mädchen, das diesen Zombie verändert, doch da hätte man was besseres machen können. Auch der Titel ist schlecht übersetzt. Ich finde, da hätte man ruhig (wie auch das Cover) das vom Englischen behalten können.

Ich wollte dieses Buch unbedingt haben, als ich die erste Rezension darüber gelesen habe. Diese Faszination wollte ich auch erleben. Auch der Trailer hat da weiter geholfen. Immerhin wird dieses Buch dieses Jahr noch auf der Leinwand zu sehen sein. Ich freue mich schon.
 Es gibt nur noch sehr wenige Bücher, die wirklich etwas neues haben und nicht nur ein Abklatsch von etwas ist, dass es schon so oft auf dem Markt gibt. Es gibt schon Bücher über Vampire, Hexen, Ghuls, Engel, Dämonen, Werwölfe, Elfen, Feen, usw. Doch Zombies? Bisher habe ich noch kein Buch damit gelesen.
Das ist also mein erstes Zombiebuch und ich bin begeistert. Es ist zwar ein bisschen anders als der Trailer, ich hab es mir komischer vorgestellt, doch es ist nicht schlecht.

Die Geschichte wird von R erzählt, der ein Zombie ist. Als er ein Gebäude mit seinem besten Freund M und ein paar anderen Zombies überlagert und die Menschen darin fressen, passiert etwas, was noch nie passiert ist. In R regt sich plötzlich was, als er von einem Jungen sein Hirn isst und damit die Erinnerungen von ihm sieht. Er schaut auf und sieht das Mädchen, an dem der Junge gedacht hat. Zum ersten Mal formt sich etwas auf seinen Lippen. Ein Name. Julie. Er kostet ihren Namen aus und schon wieder verändert sich etwas in ihm. Anstatt sie zu fressen, beschlagnahmt er sie. Sie steht jetzt unter seinen Schutz. Was beide nicht wissen ist, dass diese Entscheidung die Zombie Seuche verändern wird...

Die Kapitel sind wirklich toll gestaltet. Es ist zwar nicht viel aber bei jedem neuen Kapitel sieht man Anatomie Bilder. Von einem Gehirn, von einem Arm, von einer Hand usw. Es passt wirklich gut zur Geschichte.
Die Geschichte an sich ist in drei Teile aufgeteilt, mit dazu passenden Namen.Es zeigt den Rhythmus des Wandels der Zombies, oder eher von R und Julie.
Wie schon oben gesagt wird die Geschichte von R erzählt. Er ist anders als die anderen Zombies, das merkt man schon von der ersten Seite an. Man merkt, dass er nachdenkt, das er versucht etwas zustande zu bringen. Es wurde wirklich gut beschrieben wie sich Zombies fühlen und wie R die Umgebung wahr nimmt. Es wird auch erzählt, wie er einen Menschen isst, aber es ist nicht viel. Dieser Mensch verändert sein Leben. Über das ganze Buch hin begleitet dieser Mensch, seine Gedanken und sein Wesen, R. Es ist nicht nervig, sondern bringt einen gewissen Reiz mit sich, wenn plötzlich R und der Junge sich unterhalten. Natürlich geschieht das nur, wenn R schläft.

R ist so ein Charakter, der wirklich toll ist. Er ist das, was man unter einen Zombie versteht, doch auch wieder ganz anders. mit seiner Art nimmt er einen ein und man kann ihn gar nicht hassen. Er ist schlicht weg faszinierend.
Julie ist stark, selbstbewusst und strahlt einfach Freude und Kraft aus. Ich verstehe wieso R so fasziniert von ihr ist. Beide teilen die gleiche Leidenschaft: Die Musik. Julie ist nicht das unschuldige Mädchen, das man sonst so aus den Büchern kennt. Wirklich ans Herz gewachsen wie R ist sie mir zwar nicht aber sympathisch.

Die Art wie die Issac Marion schreibt ist wirklich toll. Der Schreibstil hat alles was ein gutes Buch ausmacht. Spannung, gute Wendungen, gute Beschreibungen, wirklich glaubwürdige Charaktere, eine sehr gute Geschichte und vor allem wirkt es nicht einfach so wie eine dahin geschmissene Geschichte, die nur so vor Unklarheiten strotzt.
Okay, in diesem Buch gibt es eins zwei Sachen, die ich noch gerne wissen würde, doch der Rest ist wirklich gut beschrieben. Es wurde viel aus der Geschichte heraus geholt und mit den wenigen Seiten fasziniert es einfach einen.

Fazit:
Trotz der wenigen Seiten, erzählt dieses Buch eine Geschichte, eine Geschichte, die manche in 700 Seiten zusammen fassen würden. Es kommt einen so vor, als würde man eine wirklich sehr lange und interessante Geschichte lesen, und dabei sind es nur 298 Seiten. Es hat einen guten Anfang, einen spannenden Mittelteil und ein hervorragendes Ende.
Ein Buch was ich, trotz wirklich scheußlichen Covers und schlechten Namen, einfach jeden Empfehlen kann.

Bewertung:
5 von 5 Punkten.

Cover:


Bild 1: Deutsches TB Cover
Bild 2: Englisches TB &HC Cover
Bild 3: Englisches TB

Also mir gefallen die mehr, als das Deutsche HC Cover.

Und nun kommt noch der Trailer, den ich so toll finde:


3. Januar 2013

Gewinnspiel Nr. 1

Januar 03, 2013 1 Comments
Halli Hallöchen,

da ich hier noch ein paar Bücher liegen habe, dachte ich, ich mach jetzt einfach ein Gewinnspiel.
Hier sind schon einmal zwei Bücher.

Einmal Sommergewitter von Kristina Dunker und von Sarah Dessen: Zwischen jetzt und immer.
Bei >Zwischen jetzt und immer< muss ich sagen, dass das Cover leicht anders ist, aber ich die mit den richtigen Covern nicht aufbekommen hab, deswegen hab ich dieses genommen.

Es gibt bei diesem Gewinnspiel zwei Gewinner.

Was ihr dafür tun müsst?

Ganz einfach:

1. Ihr müsst mir auf irgendeine Ar folgen (Also GFC, Blog-connect, Email)
2. Sagt mir, was ihr von meinem Blog halltet (Bitte ehrlich)
3. Welches dieser beiden Bücher wollt ihr Gewinnen? Es geht auch, wenn ihr beide angebt, man kann aber nur ein Buch gewinnen.
4. Füllt das Formular unten aus.

Es gibt also 4 Punkte zu ergattern ;) Falls ihr noch Werbung macht, gibt es zwei Zusatzpunkte.

Wer noch unter 18 ist, soll bitte bei Sonstiges ausfüllen, ob die Eltern mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel einverstanden sind.

Das wars eigentlich schon. Das Gewinnspiel läuft eine Woche: 10.01.13