Schloss der Engel - Jessica und Diana Itterheim


Infos zum Buch:
Titel: Schloss der Engel

Autor: Jessica & Diana Itterheim

Band: 1
Seiten: 400
Preis: 12,99€


Beschreibung:
 Verliebt in einen Racheengel Lynn wird von ihren Eltern auf ein Internat geschickt und verirrt sich in eine Schule für angehende Schutzengel. Hier begegnet sie Christopher, einem Racheengel. Nach anfänglichen Reibereien verliebt sich die sechzehnjährige Internatsschülerin in den zunächst anmaßenden und allzu selbstgefälligen Mister Perfect, der ihr die kalte Schulter zeigt. Doch Lynns Erscheinen in Christophers Welt weckt nicht nur sein, sondern auch das Interesse der anderen, der gefährlichen Seite des Universums der Engel. Zwei mächtige Wesen, die Totenwächterin und ein dunkler Wächterengel, verstricken sie bei ihrem diabolischen Kampf um Einfluss und Macht in ihr unheilbringendes Spiel. Und Christophers Entscheidung, Lynn vor beiden zu schützen, verlangt mehr von ihm, als er bereit ist zu geben. Ebenso spannend wie poetisch - die Geschichte eines jungen Mädchens und ihrer überirdischen Liebe.

Meine Meinung:
Das Cover finde ich richtig schön und auch der Titel ist wirklich schön. Es weckt in einem die Neugier und so nimmt man doch mindestens zweimal das Buch in die Hand.

Leider aber war der Inhalt nicht so wie ich erwartet hatte. Statt einer spannenden Geschichte, erwartete mich ein Mädchen, das vor Naivität nur so strotzt.
Hauptsächlich geht es in dem Buch darum, dass ein Mädchen in die Welt der Engel hineingerät. Es ist eine Schule für Engel, die zu Schutzengel ausgebildet werden sollen.
Lynn aber ist anders als die anderen. Sie weiß nicht, wie sie dorthin gelangt ist. Nur, dass sie aufs Internat gehen wollte und dann plötzlich dort gelangt ist. Als sie Chrisopher kennen lernt, verliebt sie sich Hals über Kopf in ihn.
Er allerdings scheint ein Geheimnis zu wahren, dass ihr zum Verhängnis werden könnte.

Klingt schon ein wenig spannend. Leider war es aber nicht so. Die Geschichte an sich ist es wirklich, doch bei der Umsetzung fehlen wichtige Punkte. Es wurde teils Langweilig und auch langatmig.
Ich fange aber erst einmal beim Schreibstil an. Er war an einigen Stellen richtig gut, doch dann wurde von der Jugendsprache auf die zu förmliche Sprache übergewechselt. Manche Stellen sollten wahrscheinlich spannend geschrieben sein, wurde aber weit verfehlt.

Die Geschichte ging meiner Meinung nach kaum voran. Andauernd standen die Gefühle von Lynn zu Chris im Vordergrund. Lynn ist natürlich unsterblich seit der ersten Begegnung in Chris verliebt. Sie denkt an nichts anderes mehr und als plötzlich eine Wendung in ihr Liebesleben kommt, will sie ihn nicht loslassen. Erst am Ende fällt ihr auf, wie Naiv sie ist und will plötzlich alles aufgeben.
Naja. Am Ende wurde es doch ein wenig spannender aber das war es auch.

Fazit:
Alles in allem war es ermüdend dieses Buch zu lesen. Mich hat es an eine Mischung aus House of Night, Engelsmorgen und Harry Potter erinnert. Mit Harry Potter war es schon einmal nicht schlecht, aber da House of Night und Engelsmorgen eher so…Naiv ist (die Hauptpersonen), ist dieses Buch nur an die Fans davon gedacht.

Bewertung:
Trotz allem gebe ich 2,5 Punkte, weil es doch eine tolle Idee war.

Renegade: Tiefenrausch - J. A. Souders

Infos zum Buch: 
Titel: Renegade: Tiefenrausch
Autor: J. A. Souders
Verlag: Piper Verlag (IVI)
Seiten: 368
Preis: 16,99€
Link zu Amazon

Beschreibung: 

Evies Leben ist perfekt – perfekt geplant und überwacht von Mutter, der Herrscherin über die Unterwasserstadt Elysium. Schon bald soll die 16-Jährige über die geheimnisvolle Welt regieren. Doch als sie sich ausgerechnet in ihren Feind verliebt, wird klar, dass das perfekte Leben in Elysium eine einzige Lüge ist. Elysium liegt am Grund des Meeres, abgeschirmt vom Rest der Welt. Dort hat Mutter ein Paradies für all jene Menschen geschaffen, die vor den Kriegen der Oberfläche fliehen konnten. Sie organisiert den Alltag der Bewohner, schützt sie vor Gefahren und regelt sogar die Geburten. Doch dieser Friede wird teuer erkauft – Gefühle sind in Elysium verboten, Berührungen unter Liebenden werden mit dem Tod bestraft. Evie vertraut in dieses System – doch als Gavin, ein Oberflächenbewohner, in ihre Welt eindringt, weckt der junge Mann Zweifel in ihr: Warum plagen sie Erinnerungslücken? Weshalb besteht Mutter auf Evies tägliche Therapie-Sitzungen? Und wieso kann sie sich durch Gavin an Dinge erinnern, die absolut unmöglich sind? Evie erkennt, dass sie Teil eines gewaltigen Plans ist, aus dem es für sie ohne Gavin kein Entrinnen gibt.

Meine Meinung: 

 Das Cover ist schlicht in Blau gehalten. An der Seite ist so eine Art Träne und darin ist ein Mädchen. Ich glaub zwar nicht, dass es Evelyn ist, da sie im Buch als Blond beschrieben wird, aber ich finde, dass es gut zum Buch passt.

 In dem Buch geht es darum das Evelin Winters die in einer perfekten Umgebung lebt. Ihr Leben ist einfach perfekt, wie sie so schön sagt. Die Stadt, in der sie lebt, ist etwas ganz besonderes. Immerhin ist sie unter Wasser. Die Bewohner dieser Stadt haben allerdings Angst vor den Oberflächenbewohnern. Als einer hinunter in die Stadt kommt und direkt in Evelyns Garten, gerät diese aber nicht in Panik. Sie ist fasziniert von ihm. Immer mehr fühlen sich die beiden zueinander hingezogen, allerdings hat die Mutter von Evelyn was dagegen. So muss Evelyn sich entscheiden. Entweder die Familie oder die große Liebe….

 Die Geschichte ist mal wirklich etwas Neues. Ein Leben unter Wasser! Mein erster Gedanke war: ich will auch! Doch nach weiterem Lesen ist es mir irgendwie vergangen (also unter Wasser leben zu wollen).
Aber nun zu dem Buch. Es war richtig spannend geschrieben und man konnte vieles leicht verstehen. Falls man etwas nicht verstanden hatte, wurde es kurz erklärt. Die ersten paar Seiten aber war ich verwirrt. Die Gedankengänge von Evelyn schienen mir eigenartig. Als ob sie verrückt wäre.
Nach dem ersten Kapitel wurde es noch eigenartiger doch schnell hab ich verstanden, was los war (verrat ich euch aber nicht).
Plötzlich fand ich es noch interessanter und konnte kaum das Buch auf die Seite legen. Allerdings fehlt mir da etwas. Es ist spannend ja, teils erinnerte es mich sogar ein wenig an Dark Canopy. Der Schreibstil war sehr gut, auch wenn ein paar Stellen bisschen zu lang beschrieben wurden. Die Personen hat die Autorin sehr gut dargestellt und auch die Umgebung konnte man sich leicht vorstellen. Die Charaktere wurden gut beschrieben und man konnte ihre Handlungen auch verstehen.

Von Evelyn war es etwas schwer, die Wege zu verstehen, die sie geht, doch man versteht, wieso es so ist.
Sie ist Liebenswert und nett, allerdings erscheint sie mir an manschen stellen einfach…naiv und dumm. Dumm ist sie auf keinen Fall. Immerhin hat sie die perfekten Gene und auch den perfekten IQ, wie ihre Mutter so schön sagt.

Davin hab ich mir einen Muskelprotz vorgestellt, da er so beschrieben wird. Seine Haare sind Blond, seine Haut leicht gebräunt, groß, und natürlich hat er graue Augen. Immerhin muss er sich von den anderen Bewohnern, die alle blass und blauäugig sind, unterscheiden. Sein Charakter ist liebenswert und er kommt mir so vor, wie der perfekte Kumpel. Er steht zu seinen Freunden und lässt sich nicht beirren. Er ist schlau, doch er erscheint mir auch Naiv.

 Fazit: 

 Ein wirklich gutes Buch, was fast alles hat. Spannender Schreibstil, eine tolle Geschichte, tolle Charaktere und eine wirklich einzigartige Umgebung. Allerdings finde ich, dass etwas Wichtiges fehlt, das es einzigartig macht (obwohl es auch so einzigartig ist).

 Bewertung: 

4,5 von 5 Chibis.

Neuzugänge :D

Halli Hallöchen :)


Eigentlich wollte ich jeden Sonntag den Neuzugängepost angeben, doch leider vergesse ich es immer. Seit einigen wochen (okay, eigentlich einer) liegen hier zwei Bücher rum (hoffentlich hab ich die doch nicht gepostet...) und heute ist ein Buch gekommen und drei tolle Mangas (die ich schon durch hab und bald die Rezis kommen).

Also hier sind sie:

Die, die schon länger hier sind:


Die junge Wissenschaftlerin Ashlyn Darrow ist verzweifelt: An jedem Ort hört sie alle Gespräche, die je dort stattgefunden haben. Und sie weiß: wenn, dann können ihr nun die Lords der Unterwelt helfen. Auch auf die Gefahr hin, von den Unsterblichen getötet zu werden, wagt sie die Reise zum Haus der Verdammten - und trifft in den Wäldern vor den Toren Budapests auf Maddox, den Hüter des Dämons der Gewalt. Zum ersten Mal verstummen alle Stimmen in ihr. Auch Maddox spürt sofort den unwiderstehlichen Reiz der jungen Amerikanerin. Doch er darf seinen Gefühlen nicht nachgeben, denn das Böse in ihm ist unberechenbar. Ein jahrtausende alter Kampf entflammt von Neuem: gegen den inneren Feind, und gegen den äußeren, der Ashlyns Spur verfolgt hat. Beide wollen nur eins: töten! Maddox' und Ashlyns Schicksal scheint besiegelt.

(Quelle von Bild und Inhalt: KLICK )







Wie die meisten Teenager hat auch Aden Stone Freunde. Nur dass es bei ihm vier menschliche Seelen sind, die in ihm wohnen, unablässig an ihm zerren und zudem über magische Fähigkeiten verfügen: Eve kann in die Vergangenheit zurückversetzen; Julian erweckt Tote zum Leben. Caleb verkörpert den Zorn, und Elijah kann in die Zukunft schauen.
Alles, was Aden sich wünscht, ist Frieden.
Den verspürt er zum ersten Mal in der Gegenwart der 16jährigen Mary Ann, denn sie bringt die Stimmen in ihm zum Schweigen. Die ungleichen Freunde werden bald durch den attraktiven Werwolf Riley und die Vampirprinzessin Victoria ergänzt.
Nichts ist wirklich normal bei den ungleichen Liebespaaren. Und auch nicht erlaubt. Dennoch gehen die vier durch dick und dünn. Gemeinsam nehmen sie den Kampf mit den dunklen Mächten auf, die ihre Heimat, Crossroads, zu erobern suchen.

Und nun zu meinen Schätzen, die heute angekommen sind :3 

Erst mal das Buch:
Meena Harper, die Frau mit der Gabe, den Tod anderer vorherzusehen, steckt in Schwierigkeiten! Nicht nur hat sie gerade ihren Exfreund David mit einem Holzpfahl durchbohrt, nein, dann taucht auch noch Lucien auf, seines Zeichens Sohn des Dracula. Und wie der sichtlich entkräftete Vampir ihr gesteht, noch immer voller Gefühle für sie. Das gibt natürlich Probleme, denn Meena ist inzwischen Mitglied der Geheimen Garde, einer Organisation, die alles Vampirische vehement bekämpft …

Endlich! Die lang ersehnte Fortsetzung von Eternity!

(Quelle von Bild und Text: KLICK)







Nishino ist superschüchtern und so zurückhaltend, dass sie von ihren Klassenkameraden kaum wahrgenommen wird – mit Ausnahme von Mädchenschwarm Taiga, der sie stets fröhlich begrüßt. Kein Wunder, dass sich Nishino Hals über Kopf in ihn verliebt hat. Als er plötzlich per Handnotizen mit ihr zu kommunizieren beginnt, kann Nishino ihr Glück kaum fassen. Und mit jedem kleinen Briefchen kommen sich die beide ein Stück näher ...

Lass dich von »Liebesbrief mit links« und vier weiteren Kurzgeschichten aus der Feder von Kozue Chiba verzaubern ...
 (Quelle von Text und Bild: KLICK )





Vier Kurzgeschichten über die erste große Liebe: Da ist Saki, die an der Highschool dem acht Jahre älteren Chikage wiederbegegnet, den sie stets geliebt hat, der sie aber immer nur auf den Arm genommen hat. Obwohl er jetzt ihr Lehrer ist, verliebt sie sich erneut in ihn. Dieser hat sich aber kein Stück verändert und Saki ständig auf dem Kieker. Und während sie nur Augen für Chikage hat, hat sich ihr Klassenkamerad Hiroyukischon längst in Saki verliebt ...

(Quelle von Text und Bild: KLICK )













In den vier Geschichten dreht sich alles um die große Liebe! Da Yuki oft allein ist, verbringt sie die meiste Zeit im Restaurant „Amour“, das dem Großvater ihres geliebten Sandkastenfreundes Dai-chan gehört, der auch dort jobbt. Doch als das Restaurant pleitegeht, muss Dai-chan sich einen neuen Job suchen … Drei Jahre später werden Yuki und er ein Paar, doch Dai-chan behandelt sie eher wie seine kleine Schwester und hat zwischen Studium und Job kaum Zeit für sie. Trotzdem raufen sie sich zusammen, bis zu dem Tag, als Yukis Vater von der Beziehung erfährt und sie zu Hause einsperrt ..

(Quelle von Text und Bild: KLICK)



So das wars auch schon. Habt ihr schon eines gelesen und wenn ja, wie fandet ihr es ? (achja, zur Verteidigung wieso ich so oft jetzt Girlymangas lese.... ich hab irgendwie Lust drauf bekommen und es ist immer so rührend, dass das Mädchen doch immer den Typen bekommt, den sie im echten Leben nie und nimmer bekommen würde :3 )


Für immer die Seele - Bloggeraktion!

Halli Hallöchen,

falls ihr schon bemerkt habt (und wenn nicht, bemerkt ihr es jetzt) hat der Dressler Verlag wieder eine Aktion für Blogger ins Leben gerufen.
Die Aktion geht bis zum 10.12.12. Alle Informationen findet ihr hier: http://www.fuer-immer-trilogie.de/

Um dieses Buch hier geht es:


Für immer die Seele

Da steht er und blickt mich mit den gleichen Augen an, die ich an jenem kalten, grauen Morgen vor so langer Zeit sah.
Mein Herz rast wie wild.
Ein dicker Kloß sitzt in meiner Kehle. Seine Worte. Seine Berührungen. Seine Fürsorge. Alles Lüge.

Als die sechzehnjährige Cole den Tower von London besichtigt, wird sie plötzlich von einer unglaublich realistischen Vision heimgesucht. Doch es sind nicht nur Bilder, die sie plagen, Cole spürt geradezu, was sie sieht: eine Jahrhunderte zurückliegende Enthauptung! Überwältigt fällt sie in Ohnmacht. Und das Erlebnis im Tower ist kein Einzelfall. Wohin Cole auch geht, was sie auch berührt, seit Kurzem fühlt sie sich ständig in andere Zeiten und an Orte versetzt, die sie nie zuvor gesehen hat. Sie versteht die Welt nicht mehr. Wird sie vielleicht verrückt?
Als Cole wieder zu sich kommt, liegt sie in den Armen des gut aussehenden Griffon. Er erkennt sofort, dass sie etwas ganz Besonderes ist – genau wie er. Griffon erscheint Cole seltsam vertraut, und sie hat das Gefühl, dass es zwischen ihnen eine tiefe Verbindung gibt, ein gemeinsames Schicksal. Und tatsächlich: Griffon weiß, was es mit den sonderbaren Visionen auf sich hat. Cole ist wie er ein Mensch, der sich an seine früheren Leben erinnern kann. Und sie befindet sich in Gefahr! Als Cole die Puzzlestückchen ihrer ehemaligen Existenzen zusammensetzt, entdeckt sie, welch dunkles Geheimnis sie und Griffon verbindet. Kann sie dem Jungen, den sie liebt, wirklich vertrauen?
(Quelle: http://www.fuer-immer-trilogie.de/das-buch/)

Und hier noch der Trailer:


So das wars. Mal schauen, wer alles es diesmal bekommt ;)

Alisia

Prinzessin Sakura - Arina Tanemura

Quelle: Tokyopop

Infos zum Manga:
Titel: Prinzessin Sakura
Autor: Arina Tanemura
Band: 9
Seiten: 196
Verlag: Tokyopop
Preis: 6,50€
Link zu Amazon

Original Titel: Sakura Hime
Übersetzung: Heißt Prinzessin Sakura (wenn man das Sakura nicht übersetzt) Mit Übersetzung von Sakura heißt es: Prinzessin der Kirschblüten (oder so was in der Art).

Beschreibung:

Gerade hat Sakura beschlossen, Aoba seine Hochzeitpläne mit Yuri zu verzeihen, da macht ihr Fujimurasaki eine Liebeserklärung und küsst sie leidenschaftlich! Just in diesem Moment stürmt Aoba herbei und er schäumt vor Eifersucht! Er entreißt seiner Angebeteten Fujimurasaki und stürmt mit ihr zu Yuri, um ein für alle Mal Klartext zu reden! Als Fujimurasaki wiederum überraschend Yuri eine Liebeserklärung macht, ist diese überglücklich. Schließlich kann sie so die Frau des Kronprinzen werden. Ende gut, alles gut? Noch lange nicht, denn neues Unheil kündigt sich an!
(Quelle: Amazon)



Meine Meinung:
  
Auf dem Cover zu sehen ist Prinz Aoba. Um ihn herum scheinen Federn zu fliegen und auch Magie.
Ich finde es sehr schön, auch, weil es in Blau gehalten wurde und blau meine Lieblingsfarbe ist.

In der Geschichte geht es darum, dass Sakura Aoba verziehen hat, dass er eine andere heiraten wollte. Doch Fujimurasaki scheint auch Interesse an Sakura zu haben und das merkt auch Aoba bald. Sakura stößt ihn aber von sich und bleibt Aoba treu. Das aber passiert alles nebenher. Der kleine Frosch Haku verschwindet dann und wann um mal alleine zu sein und sein Froschleben zu leben. Am See trifft er aber Sakuras Zwilling, den ihr Bruder erschaffen hat. Sie unterhalten sich und er merkt schnell, dass er gut mit ihr auskommt....

Die Zeichnungen sind wie immer hervorragend von Arina Tanemura. Ich beneide sie dafür und wünschte ich könnte auch so gut zeichnen wie sie. Am Anfang sind sogar zwei farbige Seiten. Wie immer aber bekommt Arina Tanemura die Hände und die Füße (meiner Meinung nach) nicht wirklich hin. 

Die Geschichte geht wie gewohnt weiter. Sakura ist immer noch in Aoba verliebt und Aoba in sie. Allerdings finde ich traurig, dass sie Fujimurasaki zurückgewiesen hat. Er wollte für sie alles aufgeben.
Er ist einer meiner Lieblingscharakteren und ich finde, dass er etwas Reines an sich hat. 
Die anderen sind so...naiv. Manchmal vergesse ich, dass Sakura eigentlich 14 oder 13 Jahre alt ist. Sie erscheint mir immer so viel älter. Auch vom Aussehen.

Fazit:

Ein toller Band, der wieder Spannung am Ende aufsteigen lässt. Was mich aber stört ist, das Sakura so Naiv ist.
Arina Tanemura aber erschafft wieder Stück für Stück eine tolle Geschichte. Ihr Zeichenstil überzeugt mich immer voll und ganz und man fiebert jedes Mal mit.



Bewertung:

4 von 5 Chibis.

Verlockung der Nacht - Jeaniene Frost


 
Infos zum Buch:
Titel: Verlockung der Nacht
Autor: Jeaniene Frost
Band: 6
Seiten: 384 
Preis: 8.99€
Verlag: Blanvalet

Beschreibung:
 Schnell, erotisch und unheimlich erfolgreich!

Im letzten Moment konnte Cat mit ihrem geliebten Bones einen Krieg zwischen Vampiren und Ghulen abwenden. Um dabei Erfolg zu haben, benötigten sie die Unterstützung der Voodoo-Königin von New Orleans. Und diese fordert nun einen Gefallen ein. Denn der Geist eines Hexenjägers foltert und ermordet seit Jahrhunderten unschuldige Frauen. Cat und Bones sollen ihn endlich bannen. Aber sie haben die Macht ihres Gegners unterschätzt, und der dunkle Geist triumphiert bereits. Doch dann erwacht Cats Zorn!

Cat und Bones sind auch im 6. Roman ein unwiderstehliches Paar.


Meine Meinung:

Das Cover sieht dem von dem Zusatzband ähnlich (Nachtjägerin). Ich mag es und ich finde die Frau darauf auch sehr hübsch. Dahinter ist wie immer eine Stadt zu sehen. Es ist sehr schön anzusehen (achtet auf den Hintergrund!). Farblich passt auch alles zusammen und auch zum Titel, da gerade hinten dran die Sonne unter geht.

In diesem Band geht es darum, dass ein Geist Hilfe sucht. Dieser versucht seit mehreren Jahrhunderten eine ganz bestimmte Person zu fangen und zu vernichten. Mit dieser Bitte kommt sie zu Cat.
Doch damit kommen die Probleme. Sie und Bones machen sich auf die Suche nach dem Geist, der auch nach einem Tot noch die Hexen verbrennen will.
Als Cat dem Geist ins Auge fällt, bleibt ihr und Bones nichts anderes übrig, als den Geist zu schnappen damit sie ihr Leben und vor allem von zwei anderen Menschen noch retten können…

Ich fand, dass dieser Band etwas abgeschwächt war. Das soll aber nicht heißen, dass ich es schlecht fand. Immerhin mag ich die Autorin und sie hat mich gleich vom ersten Band aus überzeugt. Allerdings kommen mir die weiteren Bänder eher wie einfache Lückenfüller vor.

Der Schreibstil ist wie immer. Humorvoll. Man muss ein paar Mal schmunzeln. Was ich hier gut finde ist, dass man nicht die vorherigen Bänder lesen muss (ist aber geraten, da es unterhaltsamer ist und ohne nur …langweilig). Es wird alles sehr gut erklärt und man kommt auch gut mit.
Die Personen sind gut vorstellbar und haben auch einen eigenen Charakter, den man schnell zu schätzen lernt. Da vermisse ich allerdings wieder die humorvolle Art von Bones, wie er in den vorherigen Bändern war.
An Action fehlt natürlich nichts. Es ist genauso schnell und aufregend wie immer und gleich bei der ersten Seite geht es auch los.

Zu den Charakteren muss ich sagen, dass sie sich größtenteils nicht sehr viel verändert haben, auch wenn viele mittlerweile eine Person haben, mit der sie zusammen sind.
Man merkt jedem einzelnen an, dass es ihnen am Herzen liegt, wie es dieser Person geht und vor allem, wie sie diese vor Gefahren schützen können.

Aber ein Charakter liegt mir besonders am Herzen (auch wenn diesmal Vlad nicht dabei ist). Ian.

Ian ist der Erschaffer von Spade und Bones. Sie kennen sich schon zu den Menschenzeiten und haben zusammen in einer Straffkolonie verbracht. Ian ist die Flucht gelungen und ist erst nach einem Jahr wieder zu ihnen zurück und hat sie verwandelt.
Vom Charakter her ist Ian verrückt und ein ziemliches Arsch. Aber je eigenartiger eine Person sich benimmt, desto mehr wächst er mir ans Herz. Er reist andauernd anzügliche Witze, die den meisten auf den Geist gehen, achtet aber darauf, dass diese niemals wahr werden, wenn sie an eine Person gerichtet ist, die mit Bones oder Spade zusammen ist. Ian liebt seltene Dinge und ist ein Sammler.
Oft aber spielt er die Nebenrolle und ist mal mehr oder mal weniger im Buch da.

Fazit:


Ein toller Band, der aber leider nicht so gut ist wie die Vorgänger.

Bewertung:
4 von 5 Punkten.

Blogger Aktion! 500€ zu Gewinnen!

Halli Hallöchen alle zusammen :D

Ich mach schnell noch bei einer Aktion mit und ich hoffe, ihr seht es euch an. Immerhin kann man 500€ für Schmuck gewinnen! Es kommt noch besser: Jeder Teilnehmer bekommt eine Glossybox dazu! Ist das nicht was? Hier ist die Seite: http://www.faszinata.de/magazin/1933-unser-blogger-gewinnspiel-funkelnde-kostbarkeiten-warten-auf-sie.html
Teilnehmen könnt ihr bis 18.November.

Nun zu der Fragen: Von welchem Schmuckstück kannst du dich nicht trennen können?

Also ich weiß nicht recht... da ich Schmuck oft verliere (zwischen den Büchern und so) ist es wahrscheinlich so, dass ich mich von allen nicht trennen könnte xD. Aber wahrscheinlich sind es meine Ohringe (auch wenn ich sie nur wenn ich weggehe trage und die einzigen sind, die ich noch finde)....

Welches Schmuckstück gefällt dir aus dem Shop und wieso?


Collier
Also hier ist es. Wieso ich es mag? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Sowas aber zieht mich praktisch an. ich liebe auch solche Broschen oder auch (hab ich mal irgendwo gesehen) Lesezeichen. Ich mein jetzt das Abbild mit der Frau. Perlen mag ich allgemein, weil es schick und schön aussieht.


Blogger: Die Plantage


Ab 1. Dezember ist ›Die Plantage‹ von Catherine Tarley im Handel. ›Die Plantage‹ ist ein echter Schmöker für lange Herbst- und Winterabende, an denen man sich großen Gefühlen à la ›Vom Winde verweht‹ hingeben möchte.
Blogger haben jetzt die Chance, schon vor allen anderen ›Die Plantage‹ zu lesen. Wir verlosen 15 Exemplare des stimmungsvollen Südstaaten-Epos von Catherine Tarley. Jetzt mitmachen!
Catherine Tarley: Die Plantage



South Carolina, 1781. Zwischen den amerikanischen Kolonien und dem britischen Empire herrscht Krieg um die Unabhängigkeit Amerikas. Das Land ist verwüstet, die Menschen sind erschöpft und sehnen sich nach Frieden und einem Leben in Freiheit.
Die junge Witwe Antonia Lorimer ist auf ihre vom Krieg zerstörte Plantage Legacy am Plains River zurückgekehrt. Eines Nachts findet sie in den leeren Stallungen einen schwerverwundeten britischen Soldaten, der sich mit letzter Kraft hierher geflüchtet hat. Obwohl sie sich in höchste Gefahr bringt, wenn sie einem Feind Hilfe gewährt, beschließt sie, ihn gesund zu pflegen. Immer mehr lässt sie sich in den Bann dieses außergewöhnlichen Mannes ziehen und ahnt nicht, welch fatale Begebenheit sie miteinander verbindet …






Klingt ganz interessant und mal was anderes, als das was ich sonst lese.

Na habt ihr auch Lust auf dieses Buch bekommen? Bis zum 19.11.12 verlost dtv 15 Exemplare an Blogger. Mehr Infos einfach hier:

http://www.magazin.dtv.de/index.php/dtv-bucher-im-gesprach/2012/11/14/catherine-tarley-die-plantage/

Earl and Fairy - Mizue Tani



Infos zum Manga:
Titel: Earl and Fairy
Autor/Zeichner: Mizue Tani
Band: 1
Alter: 15+
Seiten: 175
Verlag: Tokyopop
Preis: 6,95€
Genre: Romance, Mistory
Anime: 12 Folgen (abgeschlossen)
Link zu Amazon

Titel auf japanisch: Hakushaku to Yosei
Bedeutung: Ist jetzt wirklich schwer aber Hakushaku heißt Graf/ Earl und to bedeutet der in dem Zusammenhang. Also sowas in der Art wie >Graf der Zauberwesen/Elfen/Feen. Das Wort Yosei heißt aber einzeln nicht Fee.

Beschreibung:

Lydia Carlton, die die Fähigkeit besitzt, Feen zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren, arbeitet als Feendoktorin auf dem Land in der Nähe von Edinburgh. Als sie zu ihrem Vater, einem Naturkunde-Professor, nach London reisen will, wird sie von einem Mann namens Huskly gekidnappt und auf ein Schiff verschleppt, wo sie auf Edgar trifft, der sie vor Huskly und seinen Häschern warnt und ihr die Flucht ermöglicht. Der junge Mann behauptet von sich, der Nachfahre des legendären Blauen Ritters zu sein, der auf der Suche nach dem verschollenen „Schwert der Merrow“ ist, um zu beweisen, dass er der rechtmäßige Erbe des Grafengeschlechts Ashenbert ist. Doch dafür benötigt er Lydias Fähigkeiten, und so stürzen sich die beiden in das Abenteuer ...
(Quelle: www.Tokyopop.de)

Meine Meinung:

Das Cover ist wirklich schon und wenn man darüber streicht, spürt man auch, dass die Personen hervor gehoben worden sind. Farblich passt es sehr gut. Der Titel sticht schön heraus und passt auch zur Geschichte. Auf dem Cover sieht man die beiden Hauptpersonen Lydia Carlton (Mädchen) und Edgar (Junge).

Die Geschichte spielt in der Zeit des 19. Jahrhunderts. Die Menschen vergessen immer mehr, dass es auch andere Wesen gibt als sie und so verlieren die meisten den Glauben daran. Lydia allerdings ist da anders. Sie ist von klein auf entschlossen eine Feendoktorin zu werden. Allerdings ist es schwer den anderen etwas zu erklären, wenn diese es nicht sehen können. Die Gabe zu sehen wurde schon von Generation zu Generation weiter vererbt. 
Als ein junger Mann sie entführt und sie bittet bei einer Mission zu helfen, natürlich gegen Bezahlung, stimmt Lydia zu. Sie macht sich auf den Weg mit dem Geheimnisvollen Edgar um etwas zu finden, was er vor langer Zeit verloren hat....

Dieser Manga liest sich wirklich leicht und schnell. Es kommen keine Fremdwörter vor, soweit es mir aufgefallen ist. Die Art auch wie die Charaktere sich bewegen oder sich verhalten zeigt, dass die Zeichnerin viel Übung hat und das wichtigste, sich darüber Gedanken gemacht hat. 
Man merkt, dass es mit Liebe gezeichnet worden ist. Die Zeichnungen von jeder Person und auch der Umgebung ist einzigartig und bringt den Leser näher.

Es ist lustig und unterhaltsam. Die Geschichte ist mal wirklich was neues und man kann schon sagen Einzigartig. Leider gibt es von diesen Mangas nie Bücher. Falls jemals ein Buch davon veröffentlicht würde, wäre es sicherlich schnell auf Platz 1 der besten Bücher die ich je gelesen habe. 
Es scheint alles hier zu stimmen. Die Reaktionen der Charaktere, die wichtigen Szenen die hervorgehoben sind, das hin und her zwischen den Hauptpersonen und vor allem die Geschichte. Sie bleibt während dem ganzen Manga über spannend und leicht zu verfolgen.


Fazit:


Dieser Manga ist eine klasse für sich, den ich jeden nur empfehlen kann. Es ist spannend und unterhaltsam. Mit seinen scheinbar wenig Seiten, bringt es den Leser in eine andere Welt. 

Bewertung:


5 von 5 Chibis.

Silberklinge - G.C. Grimwood

Infos zum Buch:
Titel: Silberklinge
Autor: Jon Courtenay Grimwood
Seiten: 512

Verlag: Knaur 
Preis: 14,99€


Beschreibung:

Venedig, 1407: Der junge Tycho verfügt über ungeahnte und furchteinflößende Kräfte. Seine Fähigkeiten will sich auch der Doge zu Nutze machen und lässt ihn zum besten Assassinen der Stadt ausbilden. Aber nicht nur Menschen stehen auf seiner Todesliste, sondern auch die zahlreichen Hexen und Werwölfe, die die Stadt bevölkern. Tychos Weg als willenloses Instrument des Fürsten ist beendet, als er eines Nachts die hübsche Giulietta trifft. Für sie widersetzt er sich dem allmächtigen Herrscher …
(Quelle: Amazon)

Meine Meinung:

Tycho kam in Venedig als Gefangener an. Er war eher halb tot als wirklich bei Besinnung. Immerhin wurde er mit Silberketten in einem Raum gefesselt, das weder Licht noch irgendwas anderes durchdringen lässt. Es vergehen Tage und langsam erinnert sich Tycho nicht mehr daran, wer er eigentlich ist und woher er kommt. Unabsichtlich wird der Gefangene befreit und Tycho nutzt die Chance. Er springt ins Wasser und rettet sich so. 

In von J. C. Grimwood erschaffenen Venedig des 15. Jahrhunderts leben nicht nur Menschen, sondern auch Werwölfe, Hexen und auch andere Wesen. Tycho ist selber eines der Wesen, doch er ahnt nichts davon. 
Schnell erkennen die Machthaber um den Dogen seinen Wert und ihn zu einem Sklaven und Lehrling der Gilde.  Es stellt sich heraus, dass Tycho äußerst begabt ist, auch wenn er den Sinn und zweck nicht ganz versteht. Er findet es schlicht weg abstoßend. 
Bei Vollmond allerdings verwandelt er sich und er macht sich auf den Weg Seelen zu trinken. Erst als er Giuletta Milloni, die Cousine des Dogen begegnet, beginnt Tychos Leben einen Sinn zu ergeben....

So spannend es auch klingt und die Idee ist wahrscheinlich wirklich gut, ist es einfach ermüdend. Ich war enttäuscht von diesem Buch. Ich habe ewig gebraucht, bis ich überhaupt wusste, wer da jetzt überhaupt erzählt. 
Die Sichten wechseln immer wieder und manchmal kommen sogar Personen darin vor, die nur einmal auftauchen. Da finde ich, hätte man es sparen können ihre Sicht anzuhören. Ich bin nicht wirklich sicher, wieso man das jetzt unbedingt erfahren muss, wie die Person sich fühlt, als diese Tycho entdeckt. Oft aber war es eher verwirrend als hilfreich. Mir hätten drei Sichten vollkommen gereicht und nicht von gefühlten tausend. 

Es wurden eher auf unwichtige Details geachtet, als auf das wesentliche. Tycho und Giuletta. Von ihnen erfährt man am Anfang sehr wenig. Es scheint sich alles um sie zu drehen, und doch wiederum kommen sie kaum vor. Ich hab auch nicht so recht verstanden, um was es wirklich ging. 

Der Schreibstil ist nicht übersichtlich und es wurde nicht auf das wesentliche Genre Fantasy geachtet.

Die Charaktere waren genauso wie das ganze Buch. Unübersichtlich. Ich konnte nicht wirklich erfahren, was für die Charaktere zusprach und was dagegen. Soviel hab ich aber erfahren, dass Giuletta verheiratet werden soll und als sie sich umbringen wollte trifft sie Tycho. Das war das einzige, was mir im Gedächtnis geblieben ist.

Fazit:

Mir persönlich hat es nicht gefallen und ich kann es den meisten von euch nicht empfehlen.
Für mich fehlt einfach die spannenden Wendungen und vor allem, dass es nicht wirklich Übersichtlich ist.
 Es könnte allerdings für die etwas sein, die gerne über  Action und Brutalität lesen.

Bewertung:

1,5 von 5 Punkten.

Neuzugänge und was ich los werden will....

Halli Hallöchen alle miteinander,

ich hab mich am Donnerstag sehr arg gefreut (ihr könnt nicht glauben wie sehr). Ich bin nicht mehr aus dem grinsen heraus gekommen. Meine Tante meinte am Samstag vor ner Woche, dass sie zwei Kisten voller Bücher geschenkt bekommen hat. Ich dachte am Donnerstag, nachdem ich was ausdrucken musste, naja...ich kann es mir ja mal ansehen. Und gleich springt mir als erstes ein LYX Buch entgegen. Ich wühl und wühl und hier sind sie.
18 Lyx Bücher und 10 andere die ich mir heraus gesucht habe. Ich bin mehr als Happy ><.







Jetzt die, die ich noch heraus genommen habe :)



und jetzt noch, welche ich diese Woche von den Verlagen bekommen habe. Was für ein Zufall... Es ist auch Lyx dabei :D 


Da es zu ansträngend wäre, alles noch eine Inhaltsangabe heraus zu suchen, lasse ich es einfach so.
Ich hoffe das ist in Ordnung ö.ö.


Am Donnerstag habe ich aber noch einiges mehr bekommen, die ich aber los werden möchte. Ich liste euch einfach mal Titel, Autor und zustand auf.

Margaret Moore- Verzaubert auf den ersten Blick /sehr gut
Elizabeth English - Geheimnisvoller Fremder /sehr gut
Celeste Bradley Der geheimnisvolle Gentleman /sehr gut
Nicole Jordan - Glut der Versuchung / sehr gut 
Nicole Jordan - Sanfte Eroberung / sehr gut 
Dorothy Garlock - Eine Liebe wie der Himmel / sehr gut
Celeste Bradley - Die schöne Teufelin / leichter knick im Cover.. sehr gut
Brenda Joyce - Verführt auf dem Maskenball /zwei knicke im Buchrücken sonst sehr gut
Sandra Heath - Mylord, das ist die falsche Braut /sehr gut 
Diana Groe - Das Geheimnis des Wikingers / zwei knicke im Buchrücken sonst sehr gut
Celeste Bradley - Die schöne Betrügerin / sehr gut

Michele Jaffe - Wenn mein Zorn dich findet / 1 knick im Buchrücken sonst sehr gut
Helen Black - Schweigepflicht / sehr gut 

Kristina Dunker - Sommergewitter / sehr gut 
Marliese Arold - Angel: Die Geschichte eines Staßenkids / gebrauchsspuren sichtbar.
Shaine Cassim - Am besten man verliebt sich gar nicht! /sehr gut 
Brigitte Blobel - Sofies Geheimnis / 1 knick im Buchrücken sonst sehr gut 
Els Pelgrom - Umsonst geht nur die Sonne auf / sehr gut 
Gerd Fuchs - Easy und Scheer / sehr gut 
Federica de Cesco - Shana das Wolfsmädchen / 1 knick im Buchrücken sonst sehr gut 
Jean Craighead George - Julie von den Wölfen / ein leichter knick im Cover sonst sehr gut
Christian Bieniek - 15, Jungfrau, Schlampe / zwei knicke im Buchrücken sonst sehr gut
Elizabeth Chandler - Der Typ zwischen uns / naja... es geht

Maja Gerber-Hess - Und konnte nicht schreien / gebunden und sehr gut 
Ann Kennedy + Isabell Bandini - Siebter Himmel ist tabu / gebunden- sehr gut 
Jacky Rome + Isabell Bandini - Und dann die Liebe / gebunden- sehr gut 
Jeanette Baker + Ann Kennedy - Kerzenlicht und Liebesbriefe / gebunden- sehr gut 
Jana Frey - Luft zum Frühstück: Ein Mädchen hat Magersucht / gebunden - sehr gut 
Maja Gerber-Hess - Etwas lebt in mir: Siebzehn und schwanger / 1 knick im Buchrücken - sehr gut 
Kathleeen Jeffrie Johnson - Die Parallelwelt der Lügner / sehr gut 
Christiane F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo / gut 
Evelyne Stein- Fischer - Joe & und ich / sehr gut 

Sarah Dessen - Zwischen jetzt und immer  /Sehr guter Zustand
Olivia Goldsmith -  Der Billy - Effekt  /sehr guter Zustand
Anne Hertz - Trostpflaster / leicht welliges Cover sonst sehr gut

Kristin Gore - Und wovon träumst du Nachts? /leichter knick im Cover sehr gut

Deidre Martin - Verliebt dich nie in einen Sportler /Ein knick im Buchrücken-sehr gut
Penny Smith - Da bin ich wieder / sehr gut

Emma McLaughlin - Liebe auf eigene Gefahr / leichter knick im cover-sehr gut

Gaby Hauptmann - Ein Liebhaber zuviel ist noch zu wenig/sehr gut

Jennifer Crusie - Verliebt in eine Dieben/leichte Spuren von Gebrauch-gut

Janet Evanovich - Tiefer gelegt/ ein knick im Buchrücken-sehr gut 
Ildikó von Kürthy - Blaue Wunder/ sehr gut
Karen Michaels -  Mitten ins Herzy/ Spuren von Gebrauch- mittel
Johanna Driest - crazy for you/ ein knick im Buchrücken-sehr gut 
Sarah Harvey - Wachgeküsst / gut 

So das wars dann mal von mir ( wow sind das viele) 

*Bei Interesse könnt ihr mich auch anschreiben: caliskan.ebru@web.de

Schönen Sonntag noch euch allen.

Legend: Fallender Himmel - Marie Lu



Infos zum Buch:
Titel: Legend - Fallender Himmel

Autor: Marie Lu
Band: 1 
Seiten: 363
Verlag: Loewe
Preis: 17,95€

Beschreibung:

Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind sie eine Legende! Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist. 

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung:

Das Cover ist wirklich schön und schlicht gestaltet. Ich finde es wirklich schön und man merkt, dass es eine Dystopie ist. Es passt perfekt zur Geschichte und bringt einen Leser näher zum Buch. Der Titel passt auch sehr gut.

In diesem Buch geht es darum, dass Day ein Verbrecher ist und überall gesucht wird. Er ist einer, der sich gegen den Präsidenten stellt. Als sein Bruder krank wird, bricht er in ein Krankenhaus ein und klaut Medikamente. Während der Flucht wird Junes Bruder Metias verletzt und June setzt alles um Day zu fassen und sich zu rächen. Allerdings hätte sie nie gedacht, dass der Junge, der so liebenswürdig ist, ausgerechnet Day ist....

Die Geschichte ist spannend geschrieben und leicht zu verstehen. Man kommt sehr leicht mit. Allerdings fiel es mir schwer die Umgebung vorzustellen. Auch June blieb im Schatten. Für mich hat da was gefehlt.
Die Geschichte geht gut voran. man kommt leicht mit und am Anfang wird auch alles erklärt, wo wer steht. 
Was mich allerdings gestört hat, sind die Klammern (also so was). Da standen die Gedanken von June mit drinnen, was ich eigentlich unnötig fand.
Die Sichten haben immer wieder gewechselt zwischen June und Day. So lernt man beide kennen und um ehrlich zu sein, würde da was fehlen, wenn es nur einseitig wäre. Bei Junes Kapiteln kamen auch die Zeitangaben und der Ort mit vor. Noch ein Pluspunkt bei mir. So wusste man genau wann und wo man genau ist. 

June ist die bekannteste überall. Sie ist die, die den großen Test mit der vollen Punktezahl geschafft hat. Und das hat bisher niemand geschafft. June ist 15 Jahre alt und ein kleiner Rebelle. Allerdings achtet sie auf die Gesetze. 
Ich finde, sie ist wirklich ein toller Charakter und wächst einem ans Herz. Allerdings wirkt sie auf mich ein wenig schwach. Für mich ist Day besser vorstellbar. Aber man spürt ihre Bruderliebe zu Metias und das lässt sie einen ans Herz wachsen. ihre Handlungen wirken nicht Roboterhaft wie bei den anderen Soldaten. Sie ist eine mit Köpfchen und diesen benutzt sie auch. Sie kann unterscheiden, was falsch ist.

Day ist für mich der perfekte Junge. Wie June ist er 15 Jahre alt. Von Zuhause wurde er abgeschleppt, da er den großen Test nicht bestanden hat. Er schafft es zu fliehen und lebt seit dem auf der Straße und stellt sich ab und zu den Polizisten in den Weg. Diese mögen es ganz und gar nicht und bald wird er der meist gesuchte Verbrecher. Für seine Freunde würde er alles tun und ist genauso gestrickt wie June. Er analysiert erst mal alles bevor er etwas macht. Wiegt seine Chancen sind.
Für mich ist er der beste Charakter in diesem Buch. Man spürt richtig, wie er lebt. Er wächst einem schnell ans Herz und man verfolgt gerne die Kapitel von ihm. Ich könnte mir vorstellen, dass das Buch auch so gut wäre, wenn es nur in der Sicht von Day wäre. Ich wünschte da wäre mehr.

Auch wenn Metias nur ein Nebencharakter ist, muss ich ihn doch erwähnen. Für mich ist er der perfekte große Bruder und ohne ihn, könnte ich mir nicht vorstellen, dass das Buch wirklich voran kommen würde. Er arbeitet als Soldat und sorgt sich liebevoll um seine jüngere Schwester June. Beide sind ohne Eltern groß geworden und sind sich wirklich sehr nahe.
Er hat eine wirklich faszinierende Persönlichkeit.

Fazit:

Alles in allem war das Buch sehr gut. Ich fand es spannend und wirklich interessant. Man hat es gerne gelesen und auch verfolgt. Ich kann es allen empfehlen. Ist ein wirklich gutes Buch.

Bewertung:

4,5 von 5 Punkten.



Powered by Blogger.