Angel Eyes: Zwischen Himmel und Hölle - Lisa Desrochers

September 30, 2012 Alisia Mikata 13 Comments




Titel: Angel Eyes - Zwischen Himmel und Hölle
Autor: Lisa Desrochers
Band: 1
Verlag: Rowohlt Polaris
Seiten: 384
Preis: 14,95
Zwischen Himmel und Hölle liegt nur ein Herzschlag. Als Frannie zum ersten Mal Luc begegnet, fehlen ihr die Worte. Dabei ist sie sonst nicht auf den Mund gefallen. Doch der Neue sieht einfach unverschämt gut aus: ein echter Drauf­gänger mit dunkler Aura – genau ihr Typ. Was Frannie nicht weiß: Luc ist ein Dämon mit besonderer Mission. Er soll ihre Seele für die Hölle sichern. Denn Frannie hat eine wertvolle Gabe, von der sie selbst nichts ahnt. Doch auch die himmlischen Mächte schicken einen Kandidaten ins Rennen: Gabe, einen attraktiven jungen Engel. Und ehe sie sich´s versieht, steht Frannie nicht nur zwischen zwei Männern, sondern auch im Zentrum eines uralten Kampfes ...



In dem Buch geht es um ein Mädchen, dass mir ihren Willen die Welt verändern könnte. Deswegen hat es nicht nur die Hölle auf sie abgesehen sondern auch der Himmel. Beide schicken Boten auf die Erde die sie finden sollen und vor allem markieren. Luc ist sich dieser Sache recht sicher, dass er es einfach hin bekommt,  doch als er Franny das erste Mal sieht, ist er verzaubert. Er will sie beschützen, doch sein Auftrag ist es doch sie in die Hölle zu führen, oder etwa nicht?

Ich finde das Cover recht hübsch. Es passt gut zum Titel. Allerdings finde ich, dass man es auch anders gestalten könnte. So, dass es auch zu der Geschichte passt.

Die Geschichte ist wie jede andere. Ein Mädchen steht zwischen Himmel und Hölle und muss ihre Wahl treffen, die die Welt verändert. Es gibt sehr viele dieser Bücher. Und um ehrlich zu sein, fand ich, dass es eines dieser Bücher war. Es ist interessant zu lesen, mehr allerdings auch nicht. Manche Stellen fand ich einfach ermüdend, weil klar war, wie sie sich entscheidet.

Die Autorin bemüht sich interessant zu schreiben und es gelingt ihr auch oft. Die Sicht ist wirklich gut beschrieben. Diese wechsel sich zwischen Franny und Luc ab. Man fühlt sich beiden Personen näher und so erfährt man auch vieles über sie, was sie niemals sagen würden. Man erfasst ihr Wesen und das finde ich einfach wunderbar.

Gleich von Anfang an wird man in die Sicht von Luc hinein geworfen, sag ich mal so. Er ist ein Bote der Hölle und soll einen Menschen markieren, dass sehr wichtig für die Hölle anscheinend ist. Er hat bisher alle gefunden und auch Franny findet er. Er wirkt auf mich wie ein Typ, der verzweifelt versucht, niemanden an sich ran zu lassen und vor allem cool zu wirken. Nach einer Weile allerdings, lässt er diese Fassade fallen und ist er selbst.

Franny ist etwas nerv tötend. Sie wirkt für mich oft nur aufgesetzt. Für mich scheint sie eher verschwommen zu existieren und das finde ich schade. Ich weiß nicht was an ihr fehlt, aber ich weiß, dass es etwas sehr entscheidendes ist damit ich sie mir vorstellen kann. Für mich wirkt sie eher wie ein Mädchen ohne Gesicht und das macht mir eher Angst. Auf ihr lastet große Verantwortung und auch die Schuld verfolgt sie. Sie hat Angst vor der Liebe und plötzlich taucht sie in ihrem Leben auf. Sie hat nie besonders daran geglaubt. Franny meinte, Liebe ist etwas, was nur Einbildung ist. Man kann niemanden Lieben.
Diese Einstellung fand ich nicht schlecht von ihr. Dass sie aber plötzlich doch daran geglaubt hat, fand ich bisschen verwirrend. Ich hätte mir einen mehr Seelischeren Kampf gewünscht.


Alles in allem fand ich das Buch faszinierend, obwohl es so ist, wie ich es mir vorgestellt hatte und auch wie jedes andere Buch. Die Autorin hat einen tollen Schreibstil und bringt einen die Personen noch näher als normal. Sie kann das meiste sehr deutlich beschreiben und so entsteht Stück für Stück die Geschichte und auch die Umgebung im Kopf.

Ein Wunderschönes Buch über Engel und Dämonen was ein gutes Ende nimmt. Wenn ich Band 2 nicht hier auf dem SuB hätte, hätte ich gedacht, es sei nur ein einziges Buch. Das Ende hat sich jedenfalls so angefühlt.

4 von 5 Chibis.

13 Kommentare:

Löwe Aktion - Ursula Poznanski

September 29, 2012 Alisia Mikata 5 Comments

Halli Hallöchen,

bald ist die Aktion vom Löwe Verlag vorüber und ich möchte schnell noch teilnehmen. Die Aktion läuft noch bis zum 30.09.2012 und um das hier dreht es sich dabei.


Hier geht es zu der Aktion auf der Facebook Seite vom Löwe Verlag: http://www.facebook.com/LoeweVerlag/posts/413926382005650

Und hier ist die Seite von Ursula Poznanski: http://www.ursula-poznanski.de/

Bin schon auf dieses Buch gespannt.

5 Kommentare:

Staedte- Info Gewinnspiel :D

September 29, 2012 Alisia Mikata 0 Comments

http://www.staedte-info.net/gewinnspiel/

Auf dieser Seite verlosen sie 10x 100€. Natürlich soll man einen Post machen was man mit den 100€ alles kaufen würde.

Ich bin eher zu dem Saturn Gutschein hingezogen (da es einen in der Nähe gibt und Hugendubel glaube ich eher nicht).
Ich würde mir damit erst mal Supernatural DVDs kaufen. Ich wollte die sowieso zu ende kaufen und das wäre dann die perfekte Gelegenheit. Oder, da ich seit wirklich 5 Monaten kein Handy habe und mein vorheriges (also mein aller erstes) sowieso Mist war, würde ich dieses Handy gerne dann damit kaufen. Dafür müsste ich dann noch 69€ dazu legen aber das würde meine Mutter dann tun. So wäre es ihr nämlich zu teuer.

http://www.askgsm.com/images/samsung-galaxy-ace-debuts-in-south-korea_b-uma_1.jpg
Ein wirklich tolles Handy und um einiges besser als mein altes.

Im großen und ganzen wäre das meine Wahl. Was wäre sie bei euch?
 Und vor allem, würdet ihr so lange ohne Handy überhaupt aushalten?

0 Kommentare:

Neuzugänge :)

September 29, 2012 Alisia Mikata 12 Comments

Halli Hallöchen :)

letzter Zeit bin ich immer mit weniger Lust an meinen Blog und allgemein an alles dran gegangen. Heute aber ändert es sich >:D Ich hab vor meinen Blog zu aktualisieren und auch an meiner Geschichte weiter zu arbeiten. Immerhin habe ich sie fast versaut !!! Das beste kommt noch. Die Rezis die ich immer gepostet habe hatte ich schon im Urlaub geschrieben und letzter Zeit kaum gelesen. Ich hab ne mächtige Leseflaute gehabt. Die ist verflogen. Heute geht es wieder mächtig ans lesen.

So und wie es da oben steht kommen jetzt meine Neuzugänge.


Nijura: Das Erbe der Elfenkrone - Jenny Mai Nuyen

 Als die magische Halbkrone der Moorelfen einem machtbesessenen Menschen in die Hände fällt, steht alles auf dem Spiel: das Fortbestehen des Elfenvolks und das Gleichgewicht der Welt. Nur eine Waffe kann das Elfenvolk retten …

Chroniken der Unterwelt: City of Bones - Cassandra Clare

Gut aussehend, düster und sexy, das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos, so fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird, denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss Clary schleunigst ein paar Antworten finden sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!
Shades of Grey: Geheimes Verlangen - E. L. James 

Sie ist 21, Literaturstudentin und in der Liebe nicht allzu erfahren. Doch dann lernt Ana Steele den reichen und ebenso unverschämt selbstbewussten wie attraktiven Unternehmer Christian Grey bei einem Interview für ihre Uni-Zeitung kennen. Und möchte ihn eigentlich schnellstmöglich wieder vergessen, denn die Begegnung mit ihm hat sie zutiefst verwirrt. So sehr sie sich aber darum bemüht: Sie kommt von ihm nicht los. Christian führt Ana ein in eine dunkle, gefährliche Welt der Liebe – in eine Welt, vor der sie zurückschreckt und die sie doch mit unwiderstehlicher Kraft anzieht …
Prinzessin Sakura Band 9 (jap. Sakura Hime) - Arina Tanemura

Gerade hat Sakura beschlossen, Aoba seine Hochzeitspläne mit Yuri zu verzeihen, da macht ihr Fujimurasaki eine Liebeserklärung und küsst sie leidenschaftlich! Just in diesem Moment stürmt Aoba herbei und er schäumt vor Eifersucht! Er entreißt seiner Angebeteten Fujimurasaki und stürmt mit ihr zu Yuri, um ein für alle Mal Klartext zu reden! Als Fujimurasaki wiederum überraschend Yuri eine Liebeserklärung macht, ist diese überglücklich. Schließlich kann sie so die Frau des Kronprinzen werden. Ende gut, alles gut? Noch lange nicht, denn neues Unheil kündigt sich an!
 Earl and Fairy Band 1 - Mizue Tani
Lydia Carlton, die die Fähigkeit besitzt, Feen zu sehen und mit ihnen zu kommunizieren, arbeitet als Feendoktorin auf dem Land in der Nähe von Edinburgh. Als sie zu ihrem Vater, einem Naturkunde-Professor, nach London reisen will, wird sie von einem Mann namens Huskly gekidnappt und auf ein Schiff verschleppt, wo sie auf Edgar trifft, der sie vor Huskly und seinen Häschern warnt und ihr die Flucht ermöglicht. Der junge Mann behauptet von sich, der Nachfahre des legendären Blauen Ritters zu sein, der auf der Suche nach dem verschollenen "Schwert der Merrow" ist, um zu beweisen, dass er der rechtmäßige Erbe des Grafengeschlechts Ashenbert ist. Doch dafür benötigt er Lydias Fähigkeiten, und so stürzen sich die beiden in das Abenteuer

Und hier ist ein Buch was ich leider doppelt habe...=________= mal schauen was ich damit machen werde xD 

http://4.bp.blogspot.com/-jSc_2YkEsh8/TwK81KXjSwI/AAAAAAAACDU/V560nx1YFG8/s1600/morgenrot_tanjaheitmann.jpg 
Morgenrot - Tanja Heitmann 

Als die junge Studentin Lea in der Villa ihres Professors auf Adam trifft, ist sie vom ersten Augenblick an gebannt. Adam ist unwirklich schön, schweigsam – und er hat ein tödliches Geheimnis: Er ist von einem Dämon besessen, der ihn dazu zwingt, Lea auf die dunkle Seite zu ziehen. Doch mit aller Macht kämpft er dagegen an. Denn er liebt Lea. Eine Liebe, in der ein einziger Kuss alles verändern kann ...
So das wars mal von mir. 
:D Schönen Tag noch an alle ;) (achja, habt ihr eines dieser Bücher schon gelesen und wenn ja wie findet ihr es?)

12 Kommentare:

Neuzugängevideo + Buchmesse

September 25, 2012 Alisia Mikata 6 Comments

Halli Hallöchen alle :D
Hier ist ein Neuzugängevideo direkt aus meiner Küche :D
Sorry, ich seh ein wenig eingebildet aus glaube ich...irgendwie obwohl ich eher fertig bin xD

Als hier ist das Video und viel Spaß beim schauen.

 Da es schlecht zu verstehen ist, schreibe ich einfach hier nochmal alle auf:

Wie ein einziger Tag & Weit wie das Meer - Nicholas Sparks

Leidenschaftlich und voller zärtlicher Gefühle – das sind die Romane des amerikanischen Erfolgsautors Nicholas Sparks. Keiner schreibt so einfühlsam über die Unendlichkeit der Liebe. Jetzt gibt es erstmals zwei seiner Bestseller in einem Band. »Sanft und poetisch…« Freundin

Die Tochter der Tryll: Verborgen - Amanda Hocking

Verborgen - in einer anderen Welt

Wendy Everly lebt ein Leben als Außenseiterin, bis Finn sie in die Welt der Tryll entführt. Endlich versteht Wendy, wer sie wirklich ist. Doch das magische Reich der Tryll ist tief entzweit. Nur Wendy ist mächtig genug, das Volk zu einen – wenn sie bereit ist, alles zu opfern ...

Als Wendy Everly sechs Jahre alt war, versuchte ihre Mutter, sie umzubringen: Sie sei ein Monster. Elf Jahre später entdeckt Wendy, dass ihre Mutter recht gehabt haben könnte, als der geheimnisvolle Finn sie aufsucht. Finn ist ein Gesandter der Tryll – magisch begabte Wesen, die in ihrem Äußeren Menschen gleichen, aber nach eigenen Gesetzen leben. Wendy begreift, dass ihr Leben eine Lüge war: Sie selbst ist eine Tryll – und nicht nur irgendeine. Sie ist die Tochter der mächtigen Königin Elora. Bald steckt Wendy mitten in einer gefährlichen Intrige – um den Thron und um ihr Herz ...


Die Drachen der Tinkerfarm  - Tad Williams / Deborah Beale

Der fesselnde Auftaktband zu einer neuen Fantasyserie, eine raffinierte Handlung, interessante und geheimnisvolle Figuren, aber das Beste von allem sind die Drachen!« Christopher Paolini, Autor von Eragon
Das Buch hat Tad Williams zusammen mit seiner Frau Deborah Beale geschrieben. Deborah Beale war Lektorin für Fantasybücher in London, bevor sie ihre eigene Karriere als Autorin begann.
Die Kapitelanfänge sind mit schönen Illustrationen gestaltet.
Mit dem Auftakt dieser neuen Fantasyreihe ziehen Tad Williams und Deborah Beale junge und alte Leser in ihren Bann.

Engelsflammen - Lauren Kate

 Liebe eines Lebens, all ihrer Leben ...

Luce würde für Daniel sterben. Und sie hat es getan, wieder und wieder: Seit einer Ewigkeit finden die beiden einander, nur um sich immer aufs Neue zu verlieren. Luce ist sicher, dass irgendwo in ihrer Vergangenheit der Schlüssel liegt, um dem ewigen Fluch zu entkommen, der auf ihr und Daniel lastet. Und so reist sie zurück in der Zeit, zurück in ihre früheren Leben, um den Weg aus der Verdammnis zu finden. Cam, die gefallenen Engel, Luces' Freunde Miles und Shelby, sie alle brechen auf, um Luce auf ihrer Reise in die Vergangenheit zu folgen. Doch keiner sucht sie so verzweifelt wie Daniel – voller Angst, Luce könnte die Geschichte neu schreiben. Dann nämlich könnte ihre große Liebe in Flammen aufgehen … für immer.


Eine kleine Filmempfehlung von mir. Schaut mal Geliebte Jane an. Ist einfach wunderbar. Die Schauspielerin spielte bei Plötzlich Prinzessin und vielen anderen Komödien die Hauptrolle oder so. Aber bei Dramas ist sie auch eins A.

Wegen der Buchmesse... ich geh wahrscheinlich doch nicht hin, da es im Moment einfach nicht geht. Hier ist so viel los und ein neues Auto, meine neuen Sachen für mein Zimmer und Heizung zu reparieren (was schon allein 16 000€ kostet). Da steht Buchmesse ganz unten. Schade eigentlich. Meine Mutter hat mir vorgeschlagen, dass wir am Samstag gehen. Mal schauen ob es dann klappt :)
So das wars. Ich wünsch euch allen einen schönen Abend noch.

Tütellüüüü ~♥

(VERBESSERT)

6 Kommentare:

Neuzugänge über die Woche

September 23, 2012 Alisia Mikata 10 Comments

Hallöchen alle zusammen,

wie man schon lesen kann, ist es ein Neuzugänge Bericht  der ganzen Woche über.
Okay.... zwei Bücher sind schon glaub letzte Woche eingetroffen, da ich aber auf der Abschlussfahrt war, konnte ich es nicht recht posten.
Hier sind mal die, die ich gekauft habe (wären der Abschlussfahrt).


Unsterblich wie die Liebe (Band 3) - Mina Hepsen (Mängelexemplar)

 Der Kampf der Vampire geht weiter - Eine Hellseherin und ein russischer Prinz: in ihren Händen liegt die Zukunft der Vampire, in ihren Herzen die ihrer Liebe ...

Mikhail Belanow weiß, dass die Zukunft der Vampire in seinen Händen liegt. Er muss die Kinder der Auserwählten in Sicherheit bringen, bevor sie getötet werden. Befeindete Vampire, die sich selbst als die wahren Bluttrinker bezeichnen, sind schon seit langem hinter ihnen her und schrecken auch vor Mord nicht zurück. Nun ist er mit seinen wertvollen Mündeln auf der Flucht, und plötzlich warnt ihn eine wildfremde Frau vor einem Angriff. Wer ist sie, und woher wusste sie von der Gefahr?

Percy Jackson Im Bann der Zyklopen (TB) - Rick Riordan

 Percys siebtes Schuljahr verläuft einigermaßen ruhig - einigermaßen. Wenn da nicht diese Albträume wären, in denen sein bester Freund in Gefahr schwebt. Und tatsächlich: Grover befindet sich in der Gewalt eines Zyklopen. Zu allem Übel ist Camp Half-Blood nicht mehr sicher: Jemand hat den Baum der Thalia vergiftet, der die Grenzen dieses magischen Ortes bisher geschützt hat. Nur das goldene Vlies kann da noch helfen. Wird es Percy gelingen, Grover und das Camp zu retten? Das dürfte für einen Halbgott wie ihn eigentlich kein Problem sein. Doch seine Feinde haben noch einige böse Überraschungen auf Lager ...

Hier kommen meine Rezensionsxemplare die ich von den Verlagen bekommen habe.

Unsterblich wie die Nacht (Band 1) - Mina Hepsen

Wenn Vampire zu sehr lieben …
Eigentlich hätte Angelica nichts dagegen, ihre Zeit weiterhin mit ihren geliebten Büchern zu verbringen. Doch seit sie in London ist, muss sie sich in der Gesellschaft zeigen. Aber ihre Gabe, Gedanken lesen zu können, verunsichert sie. Bis sie jemandem begegnet, der sie ohne Worte zu verstehen scheint. Könnte der mysteriöse Aleksandr ihr Seelenverwandter sein? Oder stellt er eine tödliche Gefahr dar? In London gehen plötzlich Gerüchte über grausame Vampire um, und Aleksandrs Name fällt dabei immer öfter …

Unsterblich wie ein Kuss (Band 2) - Mina Hepsen

 Vampirküsse mit Biss ...


Violet hat nur ein Ziel: den Vampir zu finden, der ihren Vater einst ermordete. So zieht sie durch das Land auf der Suche nach dem mysteriösen Ismael. Dabei hilft dem blinden Mädchen ihre besondere Gabe, mit ihrem Geigenspiel jeden in den Bann ziehen zu können. Als sie dadurch eines Abends dem verführerischen Patrick begegnet, kann sie an seinem Geruch erkennen, dass er ein Bluttrinker ist. Trotzdem kann sie ihm nicht widerstehen. Könnte er etwas mit dem Tod ihres Vaters zu tun haben? Violet muss sich bald entscheiden: Will sie Rache oder die Liebe ihres Lebens?


Wenn Vampire zu sehr lieben - ein Liebesroman mit dem gewissen Etwas.


Das Mädchen mit den gläsernen Füßen - Ali Shaw

Seltsame Dinge gehen auf St. Hauda's Land vor: Eigentümliche geflügelte Kreaturen schwirren umher, in schneebedeckten Wäldern versteckt sich ein Tier, das mit seinem Blick alles in Weiß verwandelt, im Meer sind wundersame Feuerwerke zu beobachten und Ida Maclaird verwandelt sich langsam, von den Füßen aufwärts, zu Glas.
Nun kehrt sie an den Ort zurück, wo alles begann, in der Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Doch stattdessen findet sie die große Liebe: Mit ihrer traurigen und trotzigen Art schafft Ida es, die Knoten in Midas Herzen zu lösen. Gemeinsam versuchen sie nun, das Glas aufzuhalten.


Evernight. Hüterin des Zwielichts  -  Claudia Gray

Nachdem die Evernight Akademie vom Schwarzen Kreuz zerstört wurde, haben sich Bianca und ihre Freundin Raquel Lucas und seinem Vampirjäger Clan angeschlossen. Nichtsahnend, dass Bianca eine selbst Vampirin ist, wird sie dazu trainiert, Ihresgleichen zu jagen und zu töten.

Doch dann werden sie ausgerechnet von den Evernight Vampiren aufgespürt und Bianca wird enttarnt. Zusammen mit Lucas flieht sie vor den Jägern des Schwarzen Kreuz, bis Bianca plötzlich von einer schrecklichen Krankheit ergriffen wird, die sie mehr als nur ihr Leben kosten könnte ...


So, dass war es eigentlich. Habt noch einen schönen Sonntag (vielleicht kommt noch eine Rezi von mir on, vielleicht auch erst morgen).

Alisia

10 Kommentare:

Eternity - Meg Cabot

September 22, 2012 Alisia Mikata 3 Comments



http://2.bp.blogspot.com/_uAiBxJetz-o/TRjCmGJvGaI/AAAAAAAAAL8/inM8BxoSBvk/s1600/eternity_cover_meg_Cabot.jpg

Infos zum Buch:

Titel: Eternity
Autor: Meg Cabot
Band: 1
Seiten: 512
Verlag: Blanvalet
Preis: 14,99€
Link zu Amazon

Beschreibung:


Eine Liebe für die Ewigkeit

Meena ist genervt von Vampiren. Vor allem, weil sie einen in ihre um jubelte Soap »Eternity« hineinschreiben soll. Doch es kommt noch schlimmer: Während eines nächtlichen Spaziergangs mit ihrem Hund wird Meena von einem sexy Fremden vor einer Fledermausattacke gerettet. Zu guter Letzt steht plötzlich ein weiterer attraktiver Mann in ihrer Wohnung, der behauptet, Vampirjäger zu sein. Und all das mitten in New York City? Noch nicht einmal Meenas mysteriöse Gabe warnt sie vor dem, was noch auf sie zukommt: Denn wer ist dieser geheimnisvolle Fremde, dessen Charme sie ihre anderen Probleme fast vergessen lässt?

Meine Meinung:


Das Cover ist schön. Darauf zu sehen ist eine Frau mit einem rot-schwarzen Kleid. Der Hintergrund ist schlicht in schwarz gehalten und die Schrift des Titels ist weiß. Durch das Schwarz rote fällt es mehr auf.

Meena arbeitet als Dialogschreiberin für ihre Lieblingssoap. Als allerdings plötzlich in dieser Geschichte Vampire mit einbezogen werden soll, damit mehr Menschen es anschauen, vor allem Jugendliche, kommt sie damit überhaupt nicht klar. Was haben nur alle mit diesen Vampiren? Sie hasst Vampire und kann einfach nicht verstehen, wieso alle so sein wollen wie diese Monster. Nicht das sie genug Probleme hätte mit ihrer Gabe, jetzt kommt auch noch ein Prinz der ihr den Hof macht. Allerdings ist sie von ihm nicht wirklich so abgeneigt von ihm wie sie eigentlich sein sollte…

Die Geschichte ist schlicht aufgebaut. Man wird erst mal eingeführt damit man sich zu Recht finden kann und erst Stück für Stück kommt die Spannung mit hinein. Ich fand allerdings dass es Richtung Ende eher lasch wurde. Es hat teils einfach an Spannung gefehlt.
Die Personen sind gut beschrieben. man kann sie sich leicht vorstellen und versteht teils auch ihre Handlung.
Das Ende war aber wieder Interessant und so kann ich es kaum erwarten, den zweiten Band zu lesen.

Der Schreibstil von Meg Cabot ist flüssig und schnell zu lesen. Paar Stellen in der Geschichte sind etwas ermüdend aber darüber kommt man hinweg. Die Seiten fliegen einfach nur so.
Man kann sich alles einfach vorstellen und die Personen scheinen sich auch nicht so zwanghaft zu verhalten.

Fazit:


Ein gutes Buch, was allerdings ein paar Macken hat. Es dreht sich zwar wieder um Vampire aber immerhin ist die Hauptperson nicht so besessen ein Vampir zu werden oder so. Sie ist eher dagegen. 

Bewertung:


3,5 von 5 Punkten.



3 Kommentare:

Ich wünschte ich könnte fliegen - Kozue Chiba

September 21, 2012 Alisia Mikata 21 Comments


 Infos zum Manga:




http://2.bp.blogspot.com/-y5GgnJPEKMg/TpRebTVGwQI/AAAAAAAAAyw/pGe5q5Dl4n0/s1600/Manga_Chiba_Ich%2Bw%2525C3%2525BCnschte%25252C%2Bich%2Bk%2525C3%2525B6nnte%2Bfliegen.jpg
Titel: Ich wünschte ich könnte fliegen
Autor: Kozue Chiba
Band: 1
Seiten: 196
Preis:6,50€
Verlag: Tokyopop
Link zu Amazon 

Beschreibung:

Die introvertierte Shio möchte Sängerin werden, doch ihre Eltern sind strikt dagegen. Ihren Traum lebt sie nur in ihrer Fantasie aus, bis der extrovertierte Nao - selbst Gitarrist - sie eines Tages wachrüttelt. Er ist von ihrer Stimme begeistert und überzeugt sie, gemeinsam mit ihm in den Sommerferien nach Tokyo zu gehen. Dort wollen die beiden, ihren gemeinsamen Traum verwirklichen.

Lebe deinen Traum!Die introvertierte Shio möchte Sängerin werden, doch ihre Eltern sind strikt dagegen. Ihren Traum lebt sie nur in ihrer Fantasie aus, bis der extrovertierte Nao - selbst Gitarrist - sie eines Tages wachrüttelt. Er ist von ihrer Stimme begeistert und überzeugt sie, gemeinsam mit ihm in den Sommerferien nach Tokyo zu gehen. Dort wollen die beiden, ihren gemeinsamen Traum verwirklichen.

Meine Meinung:

Das Cover ist wunderschön. Zu sehen sind die beiden Hauptpersonen. Sie halten sich an den Händen und sehen glücklich aus. Die Farben passen und auch der Titel.

Ich habe Kozue Chiba ganz neu für mich entdeckt. In dem einem Manga zeichnet sie etwas kindisch, im anderen wieder eher wie eine Draufgängerin so alles macht. In diesem allerdings zeichnet sie über den Wunsch zweier Personen die gerne frei sein würden um zu singen. Bisher mein absolutes Liebling unter den ganzen.

In dieser Geschichte geht es darum, dass Shio eher ein Mauerblümchen ist und den ganzen Tag Songtexte schreibt. Ihre Eltern erlauben ihr aber nicht, dass sich ihr größter Traum in Erfüllung geht. Sängerin. Sie hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben, da taucht Nao auf. Sie wünscht sich immer so frei zu sein wie er. Solche Flügel zu haben wie er.
Als Nao hört wie Shio singt, ist er wie gebannt. Er schlägt vor, dass beide nach Tokyo gehen, wo sie ihren Traum erfüllen wollen....

Die Geschichte ist mal wirklich was anderes als der, den ich in der letzten Zeit gelesen habe. Es ist nicht wirklich viel Romantik in diesem Band vorhanden aber man fiebert mit. Die Idee mit der Sängerin ist wirklich gut. Leider kann man ja nicht wirklich wissen wie die Hauptperson singt. Das ist das doofe immer dabei.
Ich liebe die Geschichte. Vor allem sind aber die Zeichnungen einfach toll. Die Proportionen stimmen und auch die Art wie die Personen bei manchen stellen reagieren ist eins A. Oft haben manche Probleme das so richtig herüber zu bekommen. Kozue Chiba hat anscheinend keine Probleme damit.

Fazit:

Ein Aufregendes Manga das ich allen empfehlen kann. Vor allem aber an alle, die Musik lieben. Es verspricht schon ab dem ersten Band spannend zu werden.
Kozue Chiba übertrifft sich mal wieder selbst.

Bewertung:


5 von 5 Chibis

21 Kommentare:

Hexengesicht - Heike Schulz

September 16, 2012 Alisia Mikata 6 Comments




http://www.buchhexe.com/wp-content/uploads/2012/08/Schulz-Hexengesicht.jpgInfos zum Buch: 

Autor: Heike Schulz
Titel: Hexengesicht
Preis:14,95€
 Seiten: 256
Verlag:Schwarzkopf & Schwarzkopf
Link zu Amazon

Beschreibung:


So hat sich Josephine die Klassenfahrt nicht vorgestellt. Nicht nur, dass sie sich mit der Esoterikerin Tamara ein Zimmer teilen muss, auch das Kaff, in das sie die Reise geführt hat, ist total öde. Wer will es ihr da verübeln, dass sie sich während einer Besichtigungstour lieber verdrückt? Auch Tamara treibt etwas dazu, sich während des Rundganges abzusetzen. Seltsamerweise begegnen sich die beiden Mädchen vor einem Gemälde in einer kleinen Kirche. Fasziniert ­betrachten sie das geheimnisvolle Bild   bis ihnen die Porträtierte plötzlich den Blick zuwendet. Josephine tut das Ereignis als Sinnestäuschung ab. Doch Tamara lässt sich nicht so leicht beruhigen. Schon gar nicht, als sie erfährt, dass die unheimliche Frau vor Hunderten von Jahren als Hexe angeklagt und gefoltert wurde. Was will sie nur von den beiden Mädchen? Gemeinsam beschließen Tamara und Josephine, der Sache nachzu­gehen. Doch als sie die Kirche erneut aufsuchen, ist das magische Gemälde verschwunden. Dafür dringt nun ein Wimmern durch das Gemäuer ...

Meine Meinung:


Was soll ich sagen. Das Cover ist einfach hinreisend. Ich liebe es. Das Mädchen ist hübsch und das sie sie Augen nicht offen hat, macht es leicht geheimnisvoll. Auch die Farben stimmen und das es im Schatten liegt, das Gesicht meine ich jetzt, ist auch richtig schön. Der Umschlag ist samtartig und  fühlt sich gut an. Leider kommen da aber viele Flecken drauf (Fingerabdrücke).

Die Geschichte fängt mit der Sicht von Frederike an. Sie lebt in der Zeit, als Hexenverfolgung noch Gang und gebe war. Sie wird verfolgt und auch in eine Kammer gebracht, in der sie verhört und auch gerichtet werden soll. Dort hört ihre Sicht auf.
Danach beginnt die Geschichte in unserer Zeit. Tamara ist ein Hexenliebhaber und kleidet sich auch dementsprechend. Josephine oder auch Jo genannt, ist da ganz anders. Sie ist einfach ein beliebtes Mädchen das auf Mode achtet.
Als aber durch ein Zufall sie mit Tamara in einer Kirche ist und sie beide vor einem Bild stehen, passiert das undenkbare. Das Bild bewegt sich! Tamara und Josephine veruschen dem Rätsel auf die Spur zu kommen und gehen in eine Zeit zurück, in der das anders sein, anders bewertet wurde.

Erzählt wird es in der Sicht von Tamara und Josephine. Zwei Mädchen die nicht unterschiedlicher sein könnten.
Ich finde das recht gut, da Tamara absoluter Hexenfan ist und an Übernatürliches glaubt, wie Geister, und Jo ganz anders ist. Sie hat nie groß über so etwas nachgedacht. Für sie zählen andere Sachen, was interessant ist.
Beide Charaktere sind sehr verschieden aber mit liebe gestaltet. Sie haben eine eigene Persönlichkeit und sind gut zu verstehen.

Die Geschichte ist jetzt nicht typisch Hexenbuch. Sondern eher, dass es um ein Mädchen geht, dass der Hexerei beschuldigt worden ist, was eigentlich nicht stimmte. Das einzig übernatürliche an diesem Buch ist, dass es einen Geist und so was gibt. Sonst nichts. Die Hauptperson zaubert oder so nicht.
Ich finde es so interessant. Vor allem gefällt mir, dass es immer spannender wurde. Im Vordergrund stand stets, dass sie Frederikes Geheimnis lösen wollten und auch irgendwo mussten. Im Hintergrund ging es dann erst um liebe.

Die Art wie Heike Schulz schreibt, gefällt mir. Es ist gut zu lesen und man kann sich alles bildlich vorstellen. Das sie bei der Sache geblieben ist, ist auch ein Pluspunkt bei mir.  Die Art wie sie schreibt ist einfach, als würde die Geschichte zu leben erwachen. Einfach fantastisch.

Fazit:


Ich habe an diesem Buch nichts negatives Gefunden. Es ist spannend und mal was anderes. Es liest sich leicht. Es ist zwar nicht so, dass man das Buch gleich an einem Tag verschlingt. Eher lässt man sich Zeit und liest genau, um ja nichts zu verpassen. Ein Abenteuer, was jede Nacht weiter geht.

Bewertung:

5 von 5 Punkten.

6 Kommentare:

witch:Hexenkuss - Debbie Viguié

September 16, 2012 Alisia Mikata 6 Comments



http://4.bp.blogspot.com/-huKZKgITQ_Q/T3MF28CG5OI/AAAAAAAADLo/NkMtSpE32yQ/s1600/hexenkuss.jpgInfos zum Buch:

Autor:Debbie Viguié & Nancy Holder
Titel: Hexenkuss
Band: 1
Seiten: 320
Verlag: Penhaligon Verlag
Preis: 14,99€
Link zu Amazon

 Beschreibung:


EINE JUNGE LIEBE – EIN URALTER FLUCH

Holly Cathers Eltern sterben bei einem schrecklichen Unfall, und ihr bleibt nichts anderes übrig, als zu ihrer Tante Marie-Claire nach Seattle zu ziehen. Bis dahin hat sich Holly immer für eine normale junge Frau gehalten. Doch hier erfährt sie die Wahrheit, vor der sie ihr Vater immer hatte behüten wollen: Holly entstammt einem uralten Hexengeschlecht – und ihre Familie befindet sich im Krieg mit den mächtigen Hexern des Deveraux-Clans!

Meine Meinung:


Dieses Buch habe ich lange vor mich hergeschoben. Der Klapptext klingt zwar interessant, doch in Wirklichkeit ist das Buch nicht so.

Das Cover ist recht hübsch. Der Titel ist auch toll, doch passt nicht so zur Geschichte. Es verleiht etwas Kindisches.

Die Geschichte beginnt etwas interessant, doch das verflieg schnell. Es war eigenartig. Ich habe mir so viel von diesem Buch erhofft doch nichts davon kam wirklich. Der Schleppende Anfang und der Schreibstil der Autorinnen ist einfach ermüdend. Ich wollte das Buch so schnell wie möglich einfach fertig bekommen. Was mir hier gefehlt hat, war Spannung.

Die Geschichte wird immer wieder mit einer anderen Handlung in der Vergangenheit gemischt und so hat man das Gefühl, dass die eigentliche Geschichte gar nicht voran kommt sondern eher die die Vergangenheit. Am Anfang hatte ich es ja noch in Ordnung gefunden doch nach einer Weile dachte ich nur noch, wann hört das endlich auf.

Der Schreibstil kommt mir gezwungen vor. So als würden sich die Autorinnen dazu zwingen dieses Buch zu Ende zu schreiben. Am Anfang erklärt sie, dass sie extra Wicca studiert hat. Wie es die Bräuche sind und sonst noch was. Aber das einzige was in diesem Buch vorkommt, ist das Dunkle. Man müsste erwarten, dass es auch eine gute Seite geben müsste. Wirklich heraustreten tut diese Allerdings nicht.

Die Geschichte beginnt damit, dass von der Hauptperson Holly die Eltern und ihre beste Freundin sterben. Sie erfährt, dass sie eine Tante hat und zieht auch zu ihnen. Dort fühlt sie sich gleich geborgen will aber nach Hause. Sie erfährt durch Zufall, dass sie eine Hexe ist und auch noch die Mächtigste in ihrer Familie und deswegen eine Bedrohung für die Deveroux. Die Deveroux und die Cahors sind seit langer Zeit verfeindet.

Komischer weiße sind beide Familien böse. Das wird sogar hervorgehoben.

Fazit:

 
Alles in Allem war dieses Buch eine Enttäuschung und es trieft nur so von Informationen die man gerne Stück für Stück erfahren hätte, statt sie gleich auf die Nase gedrückt zu bekommen. Aus dieser Geschichte hätte man so viel herausholen können und das Potenzial wurde echt nicht ausgeschöpft.

Bewertung:

 

1,5 von 5 Chibis.

6 Kommentare:

Gewinner :D

September 15, 2012 Alisia Mikata 4 Comments



Halli Hallöchen :)

Endlich habe ich mich dran gesetzt und die Gewinner für mein kleines Sommergewinnspiel gezogen (oder halt random.org hat es für mich gemacht)

Ich bedanke mich an allen, die mit gemacht haben. Es haben 22 mitgemacht und weil ich das viel finde für so ein kleines Gewinnspiel, was praktisch nur aus Langeweile entstanden ist, gibt es noch den Trostpreis.

Hier kommen die Gewinner.

Platz 1.
Die Nummer 5 und das ist:


Platz 2.

Nummer 2 :D (wieso scheibe ich das eig.... ihr seit ja alle nicht blind xD)


Platz 3.


Saskia M.

Und den Trostpreis:

 

Glitzerfee


Alle Gewinner melden sich bitte bei mir unter dieser email.

caliskan.ebru@web.de 

Bitte meldet euch innerhalb einer Woche, sonst lose ich neu aus :)


4 Kommentare: