Asche und Phönix - Kai Meyer

Dezember 28, 2012 Alisia Mikata 3 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Asche und Phönix
Autor: Kai Meyer
Verlag: Carlsen
Preis: 19,90€
Seiten: 464
Link zu Amazon

Beschreibung:

Inklusive E-Book im Format EPUB oder mobipocket! Parker und Ash haben nichts gemeinsam. Er ist Hollywoods größter Jungstar, das Gesicht des Magiers Phoenix aus den »Glamour«-Filmen. Sie ist eine »Unsichtbare«, nirgends zu Hause, getrieben von der Angst, wie alle anderen zu sein. Doch dann erwischt Parker Ash in seiner Londoner Hotelsuite, wo sie gerade sein Bargeld klaut. Parker kann sein Leben im Fokus der Medien nicht mehr ertragen. Und nutzt die Chance, mit Ash vor den Fans und Paparazzi zu fliehen. Dabei scheint er geradezu körperlich abhängig von Ruhm und Aufmerksamkeit. Ihre gemeinsame Flucht führt sie durch Frankreich an die Côte d’Azur – auf den Spuren eines teuflischen Paktes, verfolgt von einer dämonischen Macht, die sie gnadenlos jagt.

Meine Meinung:

Das Cover ist recht hübsch. Ich finde es sogar noch schön und passend, wenn man den Schutzumschlag abnimmt. Darauf zu sehen sind dann Fotos. Sehr passend zu der Geschichte, da einer der Hauptpersonen gerne Fotos schießt. Der Titel passt auch sehr gut zu dem Buch.

In Asche und Phönix geht es darum, dass Parker und Ash in zwei verschiedenen Welten leben. Ash gibt sich als Putzfrau in Hotels aus und klaut den Reichen ihr Geld. Parker ist ein Schauspieler der genug davon hat nach der Pfeife seines Vaters zu tanzen. Als Parker Ash in seinem Zimmer erwischt, kommt sie ihm wie gelegen. Sie soll ihm helfen von der Bildfläche zu verschwinden. Allerdings hat Parker etwas gefährliches auf sich und seinen Vater aufmerksam gemacht, das schon vor seiner Zeit an seinem Vater interessiert war und nun sein Recht einfordert....

Von dem Autor Kai Meyer habe ich schon viel gutes gehört und das er wunderbare Bücher schreiben kann. So hab ich mich umso mehr gefreut, als ich endlich eines seiner Werke lesen konnte.
Der Autor kann wunderbar mit den Worten umgehen und beschreibt sehr gut, wie die Umgebung aussieht und auch wie die Charaktere sind. Er konnte auch wunderbar Spannung aufbauen und mit jeder Seite hat man das Gefühl, einen Geheimnis auf die Spur zu gehen.

Bisher habe ich noch kein Buch mit so einer Idee gelesen, was mir gut gefällt.
Am Anfang wirkt es aber wie ein typischer Groupie Traum. Ein Schauspieler hat Probleme mit seinem Vater und haut mit einem Mädchen ab, dass niemand kennt. Doch ganz anders wie in man denkt, ist Ash aber nicht darauf aus, berühmt zu werden. Sie ist eher ein Mensch, dem es gefällt, unsichtbar zu sein.
Mit Parker fährt sie nach Frankreich und erlebt Abenteuer, die sie sich nicht mal zu Träumen gewagt hatte. Sie lernt einen Freund von Parker kennen, sieht den Vater von Parker und natürlich auch den Bösewichten der Geschichte, der wirklich gut beschrieben wurde.
Die Sicht, in der man ließt, ändert sich zwischen Ash, Parker und dem Bösewicht. So kann man von allen erfahren, wie sie zu den Dingen stehen und wie sie wichtige Stellen empfinden. Am meisten ließt man aber in der Sicht von Ash.

Ash hab ich mir am Anfang als armes Mädchen vorgestellt, dass eher schwächlich ist. Doch schnell änderte sich das Bild von ihr. Sie wurde zu einer Person, die ich richtig gern hatte.
Über das ganze Buch hin habe ich Ash kein einziges mal nicht gemocht (wegen ihren Entscheidungen), was bei mir selten ist. Sie hat genau die Entscheidungen getroffen, die ich auch gemacht hätte.
Sie ist einfach so ein Mädchen, das direkt einem sagt was sie von einem hält und es nicht interessiert, ob man sie dafür verachtet. Da sie von ihren Eltern im Stich gelassen wurde, lebt sie eher allein. Ihr Hobby ist es, Fotos zu schießen.

Parker ist durch seine Rolle in einem Film bekannt geworden. Er genießt eigentlich die Aufmerksamkeit, hat aber genug davon alles von seinem Vater bestimmen zu lassen. Von klein auf wird er von seinem Vater kontrolliert.
Vom Charakter her ist er ein netter Kerl. Er ist schlau und sieht gut aus (so wurde er beschrieben).

Fazit:

Eine sehr gute Geschichte mit Höhen und tiefen, die einen Mitfiebern lassen. Die Personen werden sehr gut beschrieben und auch die Umgebung ist bildlich dargestellt. Man kommt sich vor, als wäre man in der Geschichte mit drinnen. Es gibt viele Spannende Stellen mit wirklich tollen Wendungen.
Es endet zwar wie man es erwartet hat, doch der Weg bis zum Ende bleibt spannend.
Ein Buch, dass ich jeden empfehlen kann.

Bewertung:


5 von 5 Punkten.

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Ich liebe ja Geschichen in die man richtig abtauchen kann und alles um sich herum vergisst. Das Buch scheint ja dafür perfekt zu sein ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand das Buch auch absolut spitze und konnte mich gar nicht davon losreißen. Schön, dass es Dir auch so gut gefallen hat :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir mehr von dem Buch erwartet,also ich kann dir die Arkadien Trilogie nur empfehlen,weil du Asche und Phönix mochtest.

    LG May

    AntwortenLöschen