2. Dezember 2012

Angel Eyes: Im Bann der Dunkelheit - Lisa Desrochers


Infos zum Buch:
Autor: Lisa Desrochers
Titel: Im Bann der Dunkelheit
Reihe: Angel Eyes
Band: 2
Seiten: 416
Verlag: rowohlt Polaris
Preis: 15,95
Link zu Amazon

Beschreibung:

Engel sind auch nur Männer Nichts wünscht Frannie sich sehnlicher, als ein normales Leben zu führen. Stattdessen sind ihr die höllischen Mächte auf den Fersen, denn Frannie hat eine ganz besondere Gabe. Eine Gabe, die den uralten Kampf zwischen Licht und Dunkel ein für alle Mal entscheiden könnte. Dass es Frannie gelungen ist, ihre große Liebe, den Dämon Luc, in einen Menschen zu verwandeln, hat sie nur noch interessanter gemacht. Seitdem Luc seine magischen Kräfte verloren hat, kann er sie nicht mehr beschützen. Diese Aufgabe muss nun ihr Schutzengel Matt übernehmen, Frannies verstorbener Zwillingsbruder. Doch Engel sind auch nur Männer, und als die schöne Lili nebenan einzieht, gerät Matt ganz schön durcheinander. Damit bringt er seine Schwester in höchste Gefahr …

Meine Meinung:

Wie bei Band 1 ist auch auf diesem Band ein/e Mädchen/Frau zu sehen. In Band 1 hatte sie die Augen offen. Auch der Hintergrund war da eher düster. Hier aber sind die Augen geschlossen. Die hellen Farben verleihen dem Cover etwas Engelhaftes. Einfach wunderschön. Zudem passt es auch noch sehr gut zur Geschichte und auch zum Titel.

Ich hatte nicht so viele Erwartungen an dieses Buch und hab nur darauf gewartet, dass es mich enttäuscht. Aber so kam es nicht. Da es im ersten Band darum ging, wie Luc und Frannie sich kennen lernen und Frannie den Mut findet, endlich jemanden zu lieben, so hab ich eher gedacht, dass dieser Band ein Lückenfüller werden wird. So war es aber nicht. Es war spannend geschrieben und die Geschichte war auch direkt an Band 1 angeknüpft (okay, mit ein wenig Zeit unterschiede).

Man erfährt über das Leben von Frannie und Luc als Paar und wie sich Frannie, Matt und Luc dabei fühlen. Matt ist der Bruder von Frannie und jetzt ihr Schutzengel. Als allerdings ein Mädchen namens Lili in die Wohnung neben Luc einzieht, gerät schon alles ins Rollen. Matt fühlt sich von ihr angezogen und hat unterschiedliche Gefühle, die er nicht benennen kann. Luc hingegen fühlt misstrauen. Frannie scheint aber davon nichts mitzubekommen. Die Wege der vier führen zusammen und etwas geschieht, was niemand damit gerechnet hätte…

Spannend klingt es schon einmal. Meine Erwartungen wurden wirklich übertroffen. Ich konnte dieses Buch nicht aus den Händen legen.
Der Anfang ging wirklich gut über und man hat sich schnell in die Geschichte mit eingefunden. Es beginnt spannend, wird spannender und nimmt eine Wende, die nur teils hervorsehbar ist. Es störte mich wenig, dass man während der Geschichte schon so eine Ahnung hatte oder eine Gewissheit mit den Personen, wie es jetzt weiter geht. Es passt einfach zur Geschichte.
Allerdings muss ich sagen, dass ich ein paar Stellen wirklich nicht gedacht hätte, dass es so verläuft.
Mir erscheint der Schreibstil von der Autorin hat sich verbessert. Es ist interessant und klingt viel versprechend während dem lesen. Die Spannung baut sich mit jedem weiterlesen auf.
Die Charaktere hat sie auch diesmal sehr gut getroffen und ihre Seelen wie in Band 1 gut eingefangen. Bei manchen Büchern erscheint es am Anfang so, als währen sie andere Charaktere. Bei diesem nicht.
Sie trifft genau wie in Band 1 die perfekte Mischung aus spannend, nicht zu dumm und auch nicht zu schlau und Selbstmitleid badend.

Frannie hat sich groß nicht verändert. Sie liebt Luc wirklich vom ganzen Herzen doch ihr Herz schlägt auch für Gabe. Sie aber bleibt sich treu und versucht den Weg zu gehen, den sie als richtig erachtet und nicht den, den man ihr vorschreibt. Sie ist dickköpfig und Stur. Allerdings ist sie nicht dumm. Sie ist die perfekte Mischung aus Unschuldig, Highschool Quen und starkes Mädchen, die nicht von ihrem Weg abkommt. Ich mag sie richtig.

Luc ist wie in Band 1. Er ist lieb, zuvorkommend und mit ganzer Seele bei der Sache. Obwohl er ein Dämon war, liebt er Frannie mehr als man denkt. Aber er vermisst teils auch sein altes ich, was ihn sympathisch macht. Natürlich gehört zu ihm das Dunkle und anzügliche. Er ist einer meiner Lieblingscharaktere (zusammen mit Gabe und Frannie).

Matt ist Frannies Zwilling. Er scheint nicht gerade der Engel zu sein, den man vorstellt. Aber er hat was Reines und Kindliches an sich, das einem ans Herz wächst. So wie Frannies und Lucs Gedankengänge, werden auch hier seine beschrieben. Er ist einfach liebenswert, geht seinen Weg wie Frannie und versucht die Menschen zu beschützen, die er liebt.

Fazit:

Ein wirklich tolles Buch, mit tollem Schreibstil. Die Fortsetzung von Angel Eyes ist wirklich gelungen und man verschlingt das Buch praktisch. Die Geschichte wird nicht langweilig und obwohl es solche mittlerweile überall gibt, ist dieses ein wirklich spezielles. Es hat alles, was ich oft bei anderen Büchern vermisst habe. Eine Story, die nicht aus blinden Kindern besteht.
Ein muss es zu lesen. Man wird es lieben!

Bewertung:
5 von 5 Chibis



Kommentare:

  1. Eine wirklich tolle Rezension :) Ich muss das Buch auch unbedingt bald lesen, vor allem, da ich Bücher mit unvorhersehbaren Wendungen liebe :)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  2. Vielen dank für dein liebes Kommentar! :)

    Liebe Grüße,
    Sunny

    AntwortenLöschen