Engelsbrut - Andrea Gunschera

Juni 17, 2012 Alisia Mikata 3 Comments

http://files.homepagemodules.de/b177099/f51t438p4223n1.jpgInfos zum Buch:

Titel: Engelsbrut
Autor: Andrea Gunschera
Band: 1 (City of Angels)
Seiten: 404
Verlag: Sieben Verlag
Preis: 14,90€
Link zu Amazon:

Beschreibung:

Eine Mordserie erschüttert Los Angeles. Jede Nacht sterben zwei Obdachlose in den Straßen von Downtown. Der Mörder geht mit außergewöhnlicher Brutalität zu Werk. Die Reporterin Eve Hess kreuzt bei ihren Ermittlungen die Fährte zweier Männer, die beide nicht menschlich zu sein scheinen. Da ist Kain, ein Killer, so schön wie skrupellos, getrieben vom brennenden Wunsch nach Rache. Und Alan, der mehr ist als der erfolgreiche Maler, der Szenen aus den Ghettos von L.A. auf seine Leinwände bannt. Der eine hat den Auftrag, sie zu töten, den anderen liebt sie gegen jede Vernunft. Bald muss sie sich fragen, wem sie noch trauen kann. Doch ganz gleich wie die Würfel fallen, dies können sie nicht aufhalten: Die Wiedergeburt eines gefallenen Engels.

Meine Meinung:

Das Cover finde ich wunderschön, nur stört mich eine Sache. Die Person darauf. Ohne sie wäre es viel schöner gewesen.

Die Geschichte wird in mehreren Sichten erzählt. Doch am meisten von drei Personen. Die erste Person ist Alain Schattenherz oder auch Alan genannt. Er ist Maler und lernt auf einer Ausstellung die Journalistin Elena kennen. Sie fühlen sich gleich voneinander angezogen.
Als Elena in Schwierigkeiten steckt, begleicht er seine Schuld und rettet ihr das Leben, wie am Tag davor Elena ihm das Leben gerettet hat.
Vor lauter Wut bringt Alan den Mann um, der auch unter dem Schutz seines Vaters steht.
So wird der Auftragskiller Kain auf Elena ausgesetzt, der nicht weiß, dass sein Vater ihn diesen Auftrag gibt.
Kain merkt aber schnell das etwas nicht mit ihm stimmt seit er Elena getroffen hat.
Elena hingegen ist auf der Spur was Mordechai, der Vater von Kain und Alan, und entdeckt das es viel größer ist als gedacht.....

Elena ist einer der Hauptpersonen. Sie schreibt Artikel über eine Mordserie in LA. Sie ist eine recht nervige Frau die ihren Willen durchsetzen muss. Wirklich in sie hinein versetzen kann man sich nicht.

Alan oder auch Alain Schattenherz ist auch einer der Hauptpersonen. Er versucht neutral zu sein, bei dem Krieg was sich sein Vater und eine Freundin von ihm sich liefern. Er hat tiefe Schuldgefühle, weil er mal seinen Freund umgebracht hat. Als er allerdings Elena kennen lernt, ist er nicht mehr so neutral wie am Anfang.

Kain ist ein Auftragskiller und auch der Halbbruder von Alan. Er lässt sich nur von seiner Wut zu seinem Vater leiten und schalltet alle anderen Gefühle aus. Als er Elena trifft, kommen Gefühle in ihm auf, die er seit langem nicht mehr gefühlt hat.

Am Anfang war es doch recht verwirrend, weil es noch nicht so klar war, wer jetzt wer ist. Doch nach einer weile sind die vielen Personen einfach aus geblieben und es haben nur noch drei Personen ihre Sicht der Dinge erzählt. Zum Glück!
Mir wurde es zu langweilig, weil genau die spannenden Stellen immer abgeschnitten worden ist. Als es allerdings nur noch drei Personen war, hat es mir immer mehr gefallen. Leider waren es oft richtig kurze Sichten und an den spannenden Stellen einfach abgeschnitten.
Die Personen sind gut beschrieben gewesen, nur leider konnte ich mich nicht so recht in sie hinein versetzen. Sie waren einfach zu... ungenau.
Der Schreibstil der Autorin war allerdings recht gut und fließend. Es hat bei manchen Stellen richtig Spaß gemacht dieses Buch zu lesen.

Fazit:


Ein gutes Buch, auch wenn es am Anfang recht langweilig erscheint. Man sollte sich nicht verwirren lassen und es einfach bis zum Ende lesen. Es ist wirkt am Anfang zwar am Anfang wie jedes andere Buch, doch es ist doch auf eine andere Art spannend.

Bewertung:



3 Punkte.


You Might Also Like

Kommentare:

  1. Irgendwie hört sich das Buch ganz spannend und interessant an.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Sehr toll geschrieben. Klingt interessant. Ich glaube das Buch merke ich mir.

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen