Engelsnacht

April 30, 2012 Alisia Clark 2 Comments

Infos zum Buch:

Titel: Engelsnacht
Autor: Lauren Kate
Band: 1 Band
Seiten: 448 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 17,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Engelsnacht-Lauren-Kate/dp/3570160637

http://www.testedich.de/quiz29/picture/pic_1301144910_1.jpgBeschreibung:

 Wieder geboren, um wieder zu lieben

Lucinda Price ist 17 und den ersten Tag auf dem Internat, als sie ihn sieht: Daniel Grigori, den unglaublich attraktiven, aber auch unglaublich distanzierten Jungen, von dem sie sicher ist, dass sie ihn schon einmal gesehen hat. Doch Daniel behauptet, sie nicht zu kennen – er scheint sie sogar zu hassen und weicht ihr aus, wo immer er kann. Doch immer wenn Luce etwas Schlimmes widerfährt, sobald die gefährlichen Schatten sie wieder umtanzen, die sie seit ihrer Kindheit umgeben, ist er zur Stelle. Mehrfach rettet er ihr Leben. Allmählich kommen die beiden sich näher, und da erst erfährt Luce, welches Geheimnis sie beide umgibt: Daniel ist ein gefallener Engel, dazu verdammt, für immer auf der Erde umherzuwandern. Luce aber ist dazu verdammt, alle 17 Jahre wiedergeboren zu werden, sich jedes Mal aufs Neue unsterblich in Daniel zu verlieben – und den Tod zu finden, sobald sie und Daniel sich näherkommen …

Meine Meinung:

Als ich das Buch gekauft habe, ich gebe zu es war unbedacht, habe ich nur auf das Cover geschaut und plötzlich stand ich vor der Buchhandlung mit dem Buch in der Hand. 
Das Cover ist so schön gestaltet und vor allem das Kleid gefällt mir. So eins will ich auch, dachte ich nur. 
Vor allem finde ich es auch schön, dass man ihr Gesicht nicht sieht.
Der Titel passt eigentlich ganz gut zur Geschichte.

Große Erwartungen hatte ich, als ich endlich mal die Beschreibung gelesen habe. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch fand ich persönlich nicht schlecht.

Im Buch geht es um
 Lucinda Price ist 17 Jahre alt, als sie sich in Daniel verknallt. Den Jungen, den sie erst auf einem Internat begegnet. Doch Daniel hält sich von Luce fern. Es scheint sogar so, als würde er sie hassen.
Doch nicht nur Luce scheint ein Geheimnis zu haben, denn jedes mal, wenn sie von Schatten um tanzt wir und sie in Gefahr schwebt, taucht Daniel auf und rettet sie. 
Bald allerdings findet sie sein Geheimnis raus und tut das, was sie für richtig erachtet....

Was mir an der Geschichte gefallen hat ist, dass es nicht zu langsam voran ging aber auch nicht zu schnell.
Die Charaktere sind gut beschrieben und man konnte sie richtig lebhaft vorstellen. Auch die Umgebung wurde sehr gut beschrieben so, dass man einen kleinen Plan von der Schule im Kopf hatte. 
Die Charaktere sind alle sehr liebenswürdig gestaltet und nicht zu langweilig gehalten. Die Nebenfiguren hatten auch immer eine Rolle zu besetzten und kamen oft vor.

Der Schreibstil der Autorin was leicht zu lesen und zu verstehen. Es ist flüssig geschrieben, dass man die Zeit vergisst. Es ist genug Spannung enthalten, dass es nicht langweilig wird. 
Auch wenn man von Anfang an gewusst hat, was passiert, war es doch interessant zu verfolgen, wie es genau passiert. 
Was mich allerdings gestört hat ist, dass es zu leicht war. Man konnte sich leicht vorstellen was jetzt passiert. 

Am Anfang der Geschichte fand ich es richtig gut. Für mich war es so, als würde eine wunderbare Geschichte beginnen. Das sie auf ein Internat muss, weil sie ein schwieriges Mädchen ist, ist bei mir schon einmal ein Pluspunkt. Auch, dass sie nicht gleich mit Daniel zusammen gekommen ist, ist interessant.

In der Mitte wurde es mir zwar nicht langweilig aber es hat etwas besonderes gefehlt. Doch nach einer weile vergisst man das. 

Am Ende allerdings fand ich es ein bisschen langweilig. Es hat das bestimmte etwas gefehlt. Für mich kam es so vor, als müsse es jetzt zu Ende sein. Plötzlich kommt der Kampf und bevor man sich versieht, ist es zu Ende.

Aber alles in allem war es doch ein tolles unterhaltsames Buch.

Fazit:

Ein wirklich tolles und unterhaltsames Buch, was nur zu empfehlen ist. Mit diesem Buch wird die Zeit wie durch Magie vergehen.

Bewertung:

3/5 Punkten


2 Kommentare:

Das göttliche Mädchen

April 30, 2012 Alisia Clark 0 Comments

Hey ^^

Der Mira Taschenbuch Verlag hat eine Aktion ins leben gerufen. Es gibt 10 Exemplare von ,,Das göttliche Mädchen" zu gewinnen. Es lohnt sich also mit zu machen.
Ich finde das Cover einfach unglaublich. Auch klingt es so interessant. Das erste was ich dachte, als ich den Titel gelesen habe,, wow, klingt DAS toll ♥". Als ich dann gelesen habe um was es geht dachte ich nur,, Muss ich haben!"
Überzeugt euch selbst.

Um mehr Informationen zu erfahren klickt einfach hier. >>KLICK MICH<<

Hier eine kleine Beschreibung um was es im Buch überhaupt geht:

Du kannst das Leben deiner Mutter retten wenn du als Wintermädchen bestehst!
Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.

0 Kommentare:

Mortal Kiss Band 1

April 30, 2012 Alisia Clark 2 Comments

http://3.bp.blogspot.com/-WPlXpwQgBUE/Tk00xA-1P8I/AAAAAAAAAdA/Snmi900-9vI/s1600/mortalkis.jpgInfos zum Buch:

Titel: Mortal Kiss- Ist deine Liebe Unsterblich?
Autor: Alice Moos
Band: 1 Band
Seiten: 347 Seiten
Preis: 17,99 €
Verlag: INK
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Mortal-Kiss-deine-Liebe-unsterblich/dp/3863960181

Beschreibung:


Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät: Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, eine Motorradgang hält die Stadt in Atem und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich. Ein Foto von Faye.

Meine Meinung:


In dem Buch geht es um Faye, die es liebt zu Fotografieren. Sie lebt in einer kleinen Stadt namens Winter Mill. Dort passiert eigentlich nichts großartiges. Ihre beste Freundin Liz lenkt sie von dieser Langeweile meist ab. Während ihr Vater Ausgrabungen leitet, geht Faye zur High-School und lebt bei ihrer Tante. Als aber mysteriöse Biker auftauchen und auch noch eine reiche und berühmte Frau mit ihrem Sohn nach Winter Mill zieht, gerät ihre Welt aus den Fugen und nicht nur Faye wird in ein Geschehen mit eingezogen, dass sich niemand erklären kann, sondern alle aus Winter Mill...

Das Cover finde ich wirklich schön und macht einen neugierig. Darauf zu sehen ist auch ein Wolf , so dass man weiß, dass es um Wölfe wahrscheinlich geht. Wenn man den Umschlag abnimmt sieht man nur einen schneebedeckten Wald.

Die Erzähler Sicht wechselt immer mal wieder zwischen Faye und ihrer Freundin, aber auch die Sicht von drei Jungs werden erzählt. Man erfährt einiges über die Charaktere und auch das Aussehen von allen. Es verwirrt einem nicht sonderlich.
Die Art wie die Stadt oder Dorf beschrieben wird, ist so, dass man es sich ganz leicht vorstellen kann.

Faye ist ein Abenteuer lustiges Mädchen, dass auf andere eher stark wirkt. Sie liebt das Fotografieren und will später mal Journalistin werden. Um sie dreht sich die Geschichte. Sie ist zwar gut beschrieben aber ich kann mich nicht so richtig in sie hinein versetzen.

Liz ist die beste Freundin von Faye. Auch, wenn sie eher ein Nebencharakter ist, wird auch in ihrer Sicht ab und zu erzählt. Sie ist eher ein Mädchen, dass darauf achtet, wie sie aussieht. Im laufe der Geschichte verändert sich dies allerdings. Auch sie konnte ich nicht so recht verstehen.

Finn ist ein Junge der viel zu leiden hatte. Er ist geheimnisvoll gehalten. Man merkt gleich am Anfang, dass er noch eine tiefere Rolle in der Geschichte haben wird. Auch wenn er nur wenig beschrieben wurde, war er am Verständlichsten.

Ich hatte viel von dem Buch gehört und hab mich auch gefreut, dieses Buch zu lesen. Allerdings hat mir ein paar Dinge an dem Buch nicht gefallen.
Die Geschichte geht zu schnell voran und ein paar Dinge geraten durcheinander.
Am Anfang war das noch nicht so und hat mir auch richtig gut gefallen. Es ging sehr schnell zu lesen und war auch spannend, dass man das Buch überhaupt nicht mehr aus der Hand legen wollte.
In der Mitte fing es allerdings an, durcheinander zu geraten. Die Geschichte ging schneller voran und man hat manchmal kaum was verstanden. Am Ende war ich ein bisschen schockiert, dass man so was gutes nur in den letzten dreißig Seiten eingequetscht hat. Auch wenn ich weiß, dass es noch einen zweiten Teil davon gibt, war ich  nicht richtig überzeugt.

Gefallen hat mir allerdings, dass es nicht richtig kompliziert zwischen den Liebenden war. Auch die Art wie die Autorin geschrieben hat, war fesselnd und auch sehr leicht zu verstehen.
Trotz der vielen Dinge, die ich aufgezählt habe, hat mir dieses Buch doch gefallen.

Fazit:


Ein spannendes Buch was leicht zu lesen und verstehen ist. Allerdings nicht gerade das Meisterstück unter den Büchern. Kann man aber trotz allem gut Lesen.


Bewertung:

 3,5/5 Punkten

 http://sheerisansbookblog.files.wordpress.com/2012/02/ink-verlag.jpg
Ich danke INK für die Verfügungsstellung dieses Rezensionsexemplars.




2 Kommentare:

einfach mal so ^^

April 30, 2012 Alisia Clark 2 Comments


Als ich gerade einfach mal meine Bilder bei Facebook durchgesehen habe, ist mir das Bild sofort ins Auge gefallen. Wie findet ihr es ?
Ich hab es aus Langeweile gemacht ^^. Haja was soll man sonst bei einem Langweiligen Urlaub machen =________=.
Ich finde die Farben so schön.
Und ihr?
Hoffe das stört euch nicht, dass ich einfach jetzt so was poste :D

Eure Alisia

2 Kommentare:

xx me! Band 2

April 28, 2012 Alisia Clark 0 Comments

http://i172.photobucket.com/albums/w29/Franzi_J/SHFS/xx_me_2.jpgInfos zum Manga:
Titel: xx me!
Autor/Zeichner: Ema Toyama
Seiten: 176 Seiten
Band: 1-8 Bänder bis jetzt
Preis: 6,50€
Verlag: Egmont Manga & Anime
Genre: Romance
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/xx-me-02-Ema-Toyama/dp/377047466X/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1335619854&sr=1-1


Beschreibung:

Yukina ist berühmt für ihre Fortsetzungsromane. Ihre Leser warten ungeduldig auf neuen Stoff. Sie wollen endlich Liebe und romantische Verwicklungen! Damit hat Yukina aber gar keine Erfahrung! Als professionelle Autorin ist sie daher zur Recherche verpflichtet: Sie zwingt den Schulschwarm Shigure ihren Freund zu spielen und schreibt, wie es sich anfühlt umarmt zu werden, seine Hand zu halten, ihn zu küssen und ihn zu lieben?! In Ema Toyamas neuestem Streich hat einmal das Mädchen alle Fäden in der Hand! Eine willkommene Abwechslung für alle, die die schwachen Mädels leid sind!

Achtung es kann Spoiler  enthalten:

 Meine Meinung zum Cover:


Darauf zu sehen sind Shigure ( Junge links), Yukina ( Mädchen) und Akira ( Junge rechts). Es sieht ziemlich gewagt aus aber es gefällt mir trotz allem sehr und ist auch sehr auffallend. Es sieht zwar aus wie ein Hentai, ist es aber nicht.

Meinung zur Geschichte:


In diesem Band geht es darum, dass Shigure andere Seiten von Yukina sieht. Auch ihr Cousin stellt sich seinen Gefühlen und wagt sich voran. Yukina bemerkt auch Gefühle doch sie weiß nicht, was das bedeutet.
Die Art wie sich Yukina und auch Shigure sich verhalten, bleibt nicht ungeschoren.

Im zweiten Band geht es heiß her. Die Entwicklung der Geschichte ist einfach wunderbar. Das sich jetzt auch Akira mit mischt macht die Sache nur noch aufregender.
Ich finde es sehr niedlich, wie die beiden sich verhalten. Sie merken, dass da mehr ist, als es am Anfang war. Das Shigure und auch Yukina nicht wissen, was mit ihnen los ist, ist niedlich.

Meinung zum Schreibstil:


Die Autorin Ema Toyama weiß wie man die Geschichte richtig schreibt. Da es ja normal ist als Mangaka erst ein Buch zu schreiben ( also die Geschichte) und erst dann mit dem Manga zeichnen zu beginnen, ist es unglaublich, wie gut sie es umsetzten kann.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und auch leicht zu verstehen. man fiebert richtig mit.
Einfach umwerfend.

Meinung zum Zeichenstil:


Auch wie im ersten Band ist der zweite Band einfach umwerfend. Die schwierigsten Stellen bekommt sie locker hin und auch die Gefühle bringt sie richtig zum Ausdruck.
Auch merkt man, dass sie es liebt zu zeichnen und das kommt hervorragend rüber.

Fazit:


Der erste Band war schon umwerfend und der zweite Band steht dem in nichts nach. Wer den ersten Band geliebt hat wird sich in den zweiten Band verlieben.

Bewertung:

5/5 Punkten.

0 Kommentare:

xx me! Band 1

April 28, 2012 Alisia Clark 0 Comments

http://www.cafe-anime.de/wcf/images/photos/photo-12069-b39e195d.jpgInfos zum Manga:

Titel: xx me!
Autor/Zeichner: Ema Toyama
Band: 1-8 Bänder bis jetzt
Seiten: 176 Seiten
Verlag: Egmont Manga & Anime
Genre: Romance
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/xx-me-01-Ema-Toyama/dp/3770474651/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1335616875&sr=8-1

Beschreibung:


Yukina ist berühmt für ihre Fortsetzungsromane. Ihre Leser warten ungeduldig auf neuen Stoff. Sie wollen endlich Liebe und romantische Verwicklungen! Damit hat Yukina aber gar keine Erfahrung! Als professionelle Autorin ist sie daher zur Recherche verpflichtet: Sie zwingt den Schulschwarm Shigure ihren Freund zu spielen und schreibt, wie es sich anfühlt umarmt zu werden, seine Hand zu halten, ihn zu küssen und ihn zu lieben?! In Ema Toyamas neuestem Streich hat einmal das Mädchen alle Fäden in der Hand! Eine willkommene Abwechslung für alle, die die schwachen Mädels leid sind!

Meine Meinung zum Cover und Titel:

Ich finde den Cover einfach zum niederknien. Es ist ein anderer Zeichenstil als bei ihrem vorherigem Manga ,,An deiner Seite". Es ist gewagter und ,auch wenn ich den Titel nicht verstehe, passt es zu dem Manga.
Darauf zu sehen sind die Hauptpersonen Yukina ( Mädchen) und Shigure ( Junge).

Meinung zur Geschichte:


Die Geschichte ist einfach toll. Ich dachte erst, die Hauptperson ist so unschuldig und ein Mauerblümchen. Doch es war ganz anders.

In der Geschichte geht es darum, dass Yukina eine berühmte Handyautorin ist. Ihr Hobby ist es, zu schreiben. Als allerdings mehrere Fans ihr schreiben, dass der Geschichte liebe fehlt, versucht sie diesen Makel zu verbessern. Doch sie hat keine Ahnung, was Liebe für ein Gefühl überhaupt ist.
So zwingt sie Shigure dazu, ihr zu helfen. Er muss verschiedene Missionen ab arbeiten.

Ich konnte nicht mehr vor lachen. Diese Geschichte ist mal wirklich was neues. Eigentlich mag ich ja eher was mit Magie und so was aber ich konnte es mir nicht verkneifen, dieses Manga auch zu kaufen.
An und zu tat mir der Shigure richtig Leid, weil Yukina nicht merkt, was sie überhaupt verlangt.
Die Geschichte ist einfach niedlich geschrieben und geht auch sehr schnell zu lesen. Man merkt auch besonders, dass sich die Autorin damit aussendender gesetzt hat.
Sie schreibt sehr flüssig und leicht verständlich. Natürlich in der Jugendsprache.

Meinung zum Zeichenstil:

Wie Ema Toyama-sama mal wieder zeichnet ist einfach klasse. Sie weiß wie man einen damit fesselt. 
Die Personen sind recht niedlich und auch nicht übertrieben gezeichnet. Die -Proportionen sind genau richtig und auch die Hände ( viele können das überhaupt nicht zeichnen) sind richtig gut gezeichnet.
Man hat das Gefühl, man versinkt in diesem Manga.

Fazit:

Ein muss an alle die Mangas mögen. Es ist einfach wunderbar gezeichnet und auch die Geschichte ist wunderbar. Einfach unbeschreiblich.

Meine Bewertung:


5/5 Punkten

Weitere Werke von der Autorin:


An deiner Seite Band 1- 5 ( komplett) 
Mamacolle Band 1 - 4 (komplett)
xx me! Band 1-6 
Bad 7 erscheint Julie 2012
Band 8 erscheint Oktober 2012
Kami Kami Kaeshi Band 1 erscheint Julie 2012
GDGD Band 1 erscheint Dezember 2012

0 Kommentare:

Die Bestimmung

April 28, 2012 Alisia Clark 2 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Die Bestimmung
Autor: Veronica Roth
Seiten: 480 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 17,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Die-Bestimmung-Veronica-Roth/dp/3570161315/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1335543952&sr=1-1

Beschreibung:

Der New York Times Bestseller: Ein aufwühlender, fesselnder Roman über die Welt von morgen

Altruan – die Selbstlosen.
Candor – die Freimütigen.
Ken – die Wissenden.
Amite – die Friedfertigen.
Und schließlich Ferox – die Furchtlosen …

Fünf Fraktionen, fünf völlig verschiedene Lebensformen sind es, zwischen denen Beatrice, wie alle Sechzehnjährigen ihrer Welt, wählen muss. Ihre Entscheidung wird ihr gesamtes künftiges Leben bestimmen, denn die Fraktion, der sie sich anschließt, gilt fortan als ihre Familie.
Doch der Eignungstest, der über Beatrices innere Bestimmung Auskunft geben soll, zeigt kein eindeutiges Ergebnis. Sie ist eine Unbestimmte, sie trägt mehrere widerstreitende Begabungen in sich. Damit gilt sie als Gefahr für die Gemeinschaft.
Beatrice entscheidet sich, ihre bisherige Fraktion, die Altruan, zu verlassen, und schließt sich den wagemutigen Ferox an. Dort aber gerät sie ins Zentrum eines Konflikts, der nicht nur ihr Leben, sondern auch das all derer, die sie liebt, bedroht…



Meine Meinung:


Da ich sehr viel gutes über dieses Buch gehört habe, wollte ich es auch mal lesen. Ich hatte sehr hohe Erwartungen und eher eine andere Vorstellung von diesem Buch.

Das Cover finde ich interessant und macht auch Lust das Buch zu nehmen und zu lesen.


In dem Buch geht es darum, dass Beatrice eine der fünf Fraktionen wählen muss, wo sie in Zukunft leben will. Dabei hilft ein Test ihr, ihre Entscheidung zu erleichtern. Doch dieser Test fällt nicht ganz so aus, wie erhofft.
Sie erfährt, dass sie eine Unbestimmte ist und weiß erst gar nicht so recht, was sie davon halten soll.
Als sie sich entschließt ihre Familie, und damit Altruan, zu verlassen und zu den Ferox zu wechseln, weiß sie noch gar nicht, dass da was bedrohliches auf sie zu kommt...

Gleich am Anfang ging es richtig gut voran. Ich konnte kaum das Buch zur Seite legen. Irgendwann allerdings kam es mir so vor, als ob wichtige Details fehlen würde.
Doch nach einer weile, habe ich diesen Gedanken wieder vergessen. Die Art wie die Autorin geschrieben hat, hat mich einfach gefesselt. Sie schreibt, als ob es ihr ganzes leben schon so ginge.
Die Gefühle von Beatrice hätten meiner Meinung nach mehr sein können. Nur ein kleines bisschen.
Da ich eine andere Vorstellung von diesem Buch hatte, war ich ein bisschen enttäuscht.
Jedoch hat mir diese Art auch sehr gut gefallen.

Besonders gefallen hat mir, dass man nicht so recht vorhersehen konnte, was jetzt Beatrice macht. Außer ein paar Stellen was normal ist.
Ich fand es auch gut, dass sich die Liebesgeschichte erst langsam Angebahnt hat. Gleich auf Anhieb wird nach einer weile echt langweilig.


Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Ich fand zwar nicht, dass es brutal war, wie ich bei manchen gelesen habe. Meiner Meinung nach, hätte es noch ein bisschen mehr sein können.
Da die Autorin in der Ich-Perspektive die Geschichte geschrieben hat, konnte man gute Einblicke in das Leben von Beatrice und auch ihre Gefühle bekommen.
Normalerweise mag ich die meisten Hauptpersonen nicht so, doch bei ihr hatte ich das Gefühl, dass es doch noch ganz lustig wird.

Am Ende ging es mir allerdings zu schnell voran. Man hätte es bisschen langsamer angehen können. Trotz allem war das Buch einfach toll.

Fazit:


Ein wirklich gutes Buch, was fesselnd und auch leicht zu lesen ist. Es macht Spaß dieses Buch zu lesen.

Meine Bewertung:

http://sheerisansbookblog.files.wordpress.com/2012/01/cbt.jpg
Danke an den cbt Verlag für die Verfügungsstellung dieses Buches.

2 Kommentare:

Devil May Cry Band 1

April 27, 2012 Alisia Clark 0 Comments

Infos zum Buch:

Titel: Devil May Cry- Der Ursprung
Autor: Shinya Goikeda
Band: 1
Verlag: Panini Books
Seiten: 235 Seiten
Preis: 9,95€

Beschreibung:

 Das Action-Abenteuer der Extraklasse wird nun endlich auch als spannendes Lesevergnügen brillieren. Der übermächtige Teufelsprinz Mundus plant eine Invasion der Erde. doch ein Mann ist bereit den Kampf aufzunehmen: Dante ist halb Mensch, halb Dämon und ein Experte für das Übernatürliche...


Meine Meinung:


Ich habe dieses Buch ( denk ich mal) vor einem Jahr gekauft und gleich wieder vergessen. Als ich letztens mein Bücherregal aufgeräumt habe, lag es da. Also hab ich mich mal durchgedrungen es lesen.
Und siehe da, es war gar nicht so schlecht.

Da es ein Buch zum Spiel ist, hatte ich so meine Zweifel. Aber es war wirklich interessant geschrieben und auch leicht zu verstehen. Was mich allerdings gestört hat, sind die Zeichnungen. Die sind nicht so gut gelungen.

In diesem Buch geht es um den Dämonenjäger Dante. Es ist eher seine Vorgeschichte, was er alles gemacht hat bevor das Spiel anfängt.

Der Schreibstil der Autorin war gut und leicht zu verstehen. Es wurde nicht zu viel erklärt und auch nicht zu wenig. Es ist witzig gestalte und beschreibt die Personen sehr gut.
Was mir an dem Buch gefallen hat ist, dass meine Lieblingsperson näher beschrieben wurde.
Was mir allerdings nicht so gefallen hat ist, dass etwas gefehlt hat. Ich kann es nicht beschreiben. Gefühl ist da und auch gut beschrieben aber es ist alles so oberflächlich gehalten.

Mein Fazit:


Als Devil May Cry Fan kann man sich freuen, etwas über Dantes Vergangenheit zu erfahren. Es ist  zwar nicht richtig gut auch nicht schlecht, eben ein Mittel Ding.

Meine Bewertung:






0 Kommentare:

Blue Exorcist Band 2

April 23, 2012 Alisia Clark 2 Comments

Blue Exorcist - Band 02 MangaInfos zum Manga:

Titel: Blue Exorcist
Autor: Kazue Kato
Band: 2 von  ( laut Wikipedia) seit März 8 Bänder
Verlag: Kaze
Seiten: 208 Seiten
Preis: 6,50€
Link zu Amazon: Blue Exorcist

Beschreibung:

Ein echter Teufelskerl
Rin hat es echt nicht leicht. Erst wird sein Pflegevater getötet, dann erfährt er, er sei der leibliche Sohn des Teufels. Keine Spitzennachrichten. Aber Rin gibt nicht auf. Er hat beschlossen, ein Exorzist zu werden und Satan zu bekämpfen. Doch bis es soweit ist, muss er erst mal die Schulbank drücken und mit seinen Mitschülern klarkommen. Exorzist wird man nämlich nicht einfach so. Auch dann nicht, wenn man Rin heißt und der Lehrer an der Akademie zugleich der kleine Bruder ist.



Meine Meinung...:

...zum Cover und Titel:


Darauf zu sehen ist Rins kleinen Zwillingsbruder. Da er bereits ein Exorcist ist, hat er eine Waffe. Das hat allerdings nichts zu bedeuten. Ich finde den Cover sehr schön gezeichnet und kann auch gar nichts dagegen sagen.


....zur Zeichnung:


Der Zeichenstil von Herrn Kazue Kato ist wirklich sehr schön. Er weiß, wie er zeichnen soll und hat auch kein Problem schwierige stellen zu zeichnen.
Die Augen finde ich nicht zu groß aber auch nicht zu klein. Er malt die Proportionen sehr gut und auch gelenkig.
Ich hab persönlich nichts daran auszusetzen wie er zeichnet. Ich finde es eher sehr schön.

.... zur Geschichte:


In diesem Band geht es eher darum, wie er in der Academy aufgenommen wird. Das er trotz Schwierigkeiten er selbst bleibt. Auch wie schwer es ist, sein wahres Wesen vor den anderen geheim zu halten.

Ich hab mich riesig gefreut als ich diesen Band gekauft habe. Leider hatte ich den Termin für die Erscheinung vergessen und hab es erst später gekauft. Zum Glück hat mich Nele chan daran erinnert.

Ich liebe einfach diese Geschichte. Sie ist originell und auch sehr gut umgesetzt. Man muss oft lachen und denkt, wie kann man so was machen. Man merkt vor allem aber, dass der Zeichner sehr viel Spaß hatte, während dem erfinden dieser Geschichte.
Sie ist mit viel Liebe aufgebaut und einfach fesselnd.
Ich will jetzt nicht viel verraten sonst ist es nicht mehr Interessant.

Die Ähnlichkeiten mit dem Anime:


Es ist zwar genau wie im Anime aber es ist wieder etwas für sich, es in den Händen zu halten. Zwar erfährt man nichts neues, falls man den Anime geschaut hat aber es lohnt sich, weil es Zusatz Material wie z.B. Infos zu den einzelnen Personen gibt.

Fazit:


Es lohnt sich auf jedenfalls es zu lesen. Es geht schnell zu lesen und macht auch Spaß, es immer wieder zu lesen. Alle die den Anime und den ersten Band geliebt haben, werden sich automatisch von dem zweiten Band angezogen fühlen und im dritten aus den Socken fallen. Ich freue mich schon darauf.

Meine Bewertung:

5/5 Punkten.


2 Kommentare:

Neuzugänge diese Woche

April 22, 2012 Alisia Clark 9 Comments

Hey Leute :D

Ich hab mir gedacht, ich mache es so ab jetzt jede Woche. Also die Neuzugänge immer am Sonntag zu veröffentlichen oder wie man es nennt.

Und hier sind die Bücher von dieser Woche :D

Niemand ist verführerischer als ein gefallener Engel

Billi wird zur Tempelritterin ausgebildet, doch sie hasst ihre Bestimmung und wäre lieber eine ganz normale junge Frau. Da offenbart ihr der mysteriöse Michael einen Ausweg – und seine Liebe. Aber Michael ist kein Mensch, sondern der gefallene Engel des Todes. Er plant, die Zehnte Plage – den Tod aller Erstgeborenen – über die Menschheit zu bringen. Und beinahe zu spät erkennt Billi, dass Michael ausgerechnet sie zu seinem Werkzeug der Vernichtung machen will …

 Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lucas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät: Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, eine Motorradgang hält die Stadt in Atem und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich. Ein Foto von Faye.

 Die Hölle auf Erden. Das ist es für Luce, wenn sie von ihrer großen Liebe, dem gefallenen Engel Daniel, getrennt sein muss. Seit einer Ewigkeit suchen sie nacheinander, und nun, da sie sich endlich gefunden haben, muss Daniel sie schon wieder verlassen. Solange, bis er die Unsterblichen besiegt hat, die Luce töten wollen. Daniel versteckt Luce in Shoreline, einem Internat an der kalifornischen Küste, wo sie lernt, die furchterregenden Schatten, die sie seit frühester Kindheit umgeben, zu kontrollieren ...


Und jetzt die Mangas von dieser Woche :D

 Das Waisenmädchen Toru Honda schlägt sie sich tapfer alleine durch. Sie campiert heimlich in einem Zelt im Park. Doch schon bald gewährt ihr die Familie ihres Schulschwarms Yuki Soma Unterschlupf. Yuki und den Soma-Clan umgibt ein großes Geheimnis: Die Mitglieder der Familie verwandeln sich, sobald sie von einer Person des anderen Geschlechts umarmt werden, in Tiere aus dem chinesischen Horoskop. Nicht jedes der zwölf verfluchten Familienmitglieder wird mit seinem Schicksal gut fertig. Und dann ist da noch Kyo, der nirgendwo so richtig hinzugehören scheint. Doch mit Toru wird alles anders...


 Ein teuflisch guter Butler ist Sebastian Michaelis, der dem Familienoberhaupt der noblen Phantomhives dient. Teuflisch ist hier wörtlich zu nehmen, denn Sebastian ist wirklich ein Dämon, mit dem das Oberhaupt der Phantomhives einen Pakt schloss. Seitdem hat er nicht nur die wichtigste Position in der Dienerschaft inne, sondern ist auch Leibwächter und Auftragskiller in Personalunion! Earl of Phantomhive ist der 12-jährige Ciel, der nicht nur das Familienunternehmen führt, sondern in seiner Funktion als Earl auch ein wichtiger Vertrauter Königin Viktorias ist. Denn sie verlässt sich darauf, dass jede Gefahr diskret und schnell durch die Phantomhives beseitigt wird...

 Momoka, Ryuga und die anderen Schüler sind im Kampfkunst-Trainingslager, als plötzlich ein Erdbeben die Gegend erschüttert und ein verborgenes Geheimnis preisgibt. Momoka muss handeln, aber eigentlich wünscht sie sich nichts mehr als zu erfahren, wie Ryuga wirklich über sie denkt, um ihm endlich ihre Liebe gestehen zu können.

 Es ist Herbst! Zeit für eine Klassenfahrt nach Hokkaido. Ito hofft, bei dieser Gelegenheit endlich etwas mehr Zeit alleine mit Makoto verbringen zu können, aber mit dem Erscheinen des hartnäckigen Verehrers Yutaka kündigt sich schon wieder Ärger an! Immer wieder laufen die beiden Gefahr, dass Makotos pikantes Geheimnis gelüftet wird...
 Ein echter Teufelskerl
Rin hat es echt nicht leicht. Erst wird sein Pflegevater getötet, dann erfährt er, er sei der leibliche Sohn des Teufels. Keine Spitzennachrichten. Aber Rin gibt nicht auf. Er hat beschlossen, ein Exorzist zu werden und Satan zu bekämpfen. Doch bis es soweit ist, muss er erst mal die Schulbank drücken und mit seinen Mitschülern klarkommen. Exorzist wird man nämlich nicht einfach so. Auch dann nicht, wenn man Rin heißt und der Lehrer an der Akademie zugleich der kleine Bruder ist.

So, dass sind meine Neuzugänge diese Woche :D

Vielleicht schreib ich von ein paar Mangas noch Rezensionen :)
Mal schauen





9 Kommentare:

Dragon Dream

April 20, 2012 Alisia Clark 2 Comments

http://d30u0kofcv45jk.cloudfront.net/E1017584/E1017584_1.jpg Infos zum Buch:

Titel: Dragon Dream
Autor: G.A. Aiken
Band: 2
Seiten: 432 Seiten
Verlag: Piper Verlag
Preis: 9,95€
Link zu Amazon: Amazon.de

Beschreibung:


Humor, Erotik und Action für alle Fans von Christine Feehan und Nalini Singh! Im zweiten Band »Dragon Dream« versprühen nicht nur die Drachen mächtig Feuer. Als der Drache Briec die schöne Talaith vor einem tobenden Mob rettet, erwartet er zur Belohnung so einiges. Talaith wehrt sich jedoch mit allen Mitteln gegen die dreisten Avancen ihres arroganten Retters, der per Drachenrecht nun nach Belieben über sie verfügen kann. Doch dann findet Talaith heraus, dass Briec ein Gestaltwandler ist – und sein menschlicher Körper ist jede Sünde wert …

Meine Meinung:

In diesem Band geht es um die Hexe Talaith die von dem Drachen Briec entführt wird. Dieser hat einiges mit ihr vor und ist fest entschlossen, dass gleiche zu finden, was sein Bruder Fearghus gefunden hat. Er hat jedoch erwartet, dass sie ein williges Mädchen wäre und ist fasziniert von ihr, dass er nicht mehr von ihr lassen kann.

Ich finde das Cover schön und ist auch interessant gestaltet. Die Frau auf dem Cover sieht einer Freundin von mir zum Verwechseln ähnlich.


Da ich den ersten Band schon toll fand, hatte ich sehr hohe Erwartungen gegenüber den zweiten Band und wurde nicht enttäuscht.

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht verständlich. Sie kann sehr gut die Gefühle niederschreiben und fesselt einen.
Die Geschichte an sich ist sehr lustig gestaltet und fesselt einen direkt. Auch, dass die Charakteren vom ersten Band haben eine wichtige Rolle im zweiten Band. Die Sicht der Geschichte wechselt immer mal wieder zwischen den Personen, bleibt aber verständlich. Es verwirrt einen nicht und macht es sogar noch spannender.
Es sind sehr viele Personen in diesem Band aber man versteht es noch.
Mir hat besonders gefallen, dass Talaith nicht gleich von Briec den Arroganten ( wie sie in nennt) überzeugt war. Das sie sich jedes mal gestritten haben fand ich lustig.
Eigentlich kann man nicht viel zu Dragon Dream sagen. Nur, dass es sich lohnt es zu lesen.

Fazit:


Dragon Dream ist eine fesselnde und lustige Geschichte was sich absolut lohnt es zu lesen.

Bewertung:

5/5 Punkten.

Ich danke den Piper Verlag für die Verfügungstellung dieses Rezensionsexemplars.


2 Kommentare:

Hex Hall: Wilder Zauber

April 16, 2012 Alisia Clark 4 Comments


Infos zum Buch:


Titel: Hex Hall Wilder Zauber
Autor: Rachel Hawkins
Seiten: 304 Seiten
Band: 1 von 3
Verlag LYX
Preis: 9,95€
Link zu Amazon:http://www.amazon.de/Hex-Hall-1-Wilder-Zauber/dp/380258239X


Beschreibung:


Sophie Mercer ist eine Hexe. Doch die Sache mit der Magie klappt noch nicht so richtig. Als sie einer Mitschülerin helfen will, endet dies mit derart katastrophalen Folgen, dass ihre Mutter sie an die Hecate Hall schickt, ein Internat für junge Hexen, Gestaltwandler und Feen. Dort teilt sich Sophie ein Zimmer mit der einzigen Vampirin der Schule. Bald nach ihrer Ankunft versucht ein Trio dunkler Hexen, sie für ihren Zirkel zu gewinnen. Und Sophie verliebt sich Hals über Kopf in den traumhaft gut aussehenden Hexer Archer -- den Herzensbrecher von Hecate Hall. Da werden auf dem Campus einige Hexen angegriffen, und der Verdacht fällt auf Sophies Zimmergenossin.

Meine Meinung:


In dem Buch geht es um eine Hexe namens Sophie Mercer. Sie hat einen Liebeszauber versucht und der ist leider missglückt. Daher muss sie auf die Hecate Hall, dass für zu ausfällige Zauberwesen ist. Als sie erfährt, dass sie mit einem Vampir in einem Zimmer wohnt und sie schuld sein soll für den Tot der alten Zimmergenossin, ist ihr nicht ganz wohl. Sie weis nicht wem sie noch trauen kann.

Als ich das Buch sah, dachte ich erst, es sieht komisch aus. Doch nach einer weile konnte ich es nicht vergessen. Das Cover finde ich jetzt nicht direkt schön aber es bleibt einen in den Gedanken. Wie ich am Anfang gedacht hatte, dass es ein Kinderbuch ist wie Bibi Blocksberg oder so, wahr es es aber nicht.

Die Geschichte liest sich sehr gut und ist leicht zu verstehen, spannend und auch lustig. Es wird in der Vergangenheit und in Ich-Form geschrieben.
Was mir an dem Buch gefallen hat ist, dass es leicht zu lesen ist und auch noch spannend bleibt. Die Gefühle wurden soweit gut beschrieben und auch die Beschreibung der Umgebung war toll. Man konnte nicht so oft vorher sehen, was passieren wird. Ich fand es lustig zu sehen, dass Vampire doch nicht so sind wie man denkt, oder dieser eine Vampir.

Was mir allerdings nicht so gefallen hat ist, dass es zu schnell vorbei ging. Die spannenden Stellen sind einfach so vorüber gewesen obwohl man es noch mehr ausbauen hätte können. Großartig gestört hat es einen nicht. Die Personen wahren zwar gut aber ihnen fehlt das gewisse etwas. Vieles von den Gefühlen hätte man besser beschreiben können.

Fazit:


Es ist wirklich gut geschrieben und lest sich auch schnell und ohne Probleme lesen. Es fesselt einen und man will einfach mehr wissen wie es weiter geht. Einfach toll. Es ist mehr als es beschrieben wurde. Wer unsicher ist sollte es sich kaufen und wird überrascht sein.

Meine Bewertung:

(4/5 Punkten)

Ich danke den LYX Verlag für die Verfügungstellung dieses Rezensionsexemplars. 


4 Kommentare:

L ♥ DK Band 4

April 14, 2012 Alisia Clark 4 Comments

Infos zum Manga:

Titel: L-DK
Autor/ Zeichner: Ayu Watanabe
Band: 4
Seiten: 176 Seiten
Verlag: Egmont Manga&Anime
Link zu Amazon: L-DK 04: Amazon.de: Ayu Watanabe, Christine Steinle: Bücher

Beschreibung:


Für Fans von Liebeskomödien ist L-DK genau das Richtige! Hier geht es drunter und drüber bei den unfreiwilligen Mitbewohnern Aoi und Shusei. Und wenn es endlich mal romantisch wird, erlaubt sich der kleine Macho Shusei mal wieder einen Riesenfehltritt. Wer das liest, liegt lachend am Boden, aber Aoi kann einem schon Leid tun, nicht nur für sie wird es eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Plötzlich beieinander wohnen heißt eben: ganz langsam zueinander finden!

Meine Meinung..:

...zum Cover:

Darauf zu sehen sind Aoi ( Mädchen) und Shusei ( Junge). Aoi sitzt auf dem Esstisch und Shusei umarmt sie leicht (oder wie man das nennen kann). Ich persönlich finde es sehr gut gezeichnet und hat was persönliches an sich. Einfach toll.

...zur Geschichte:

In diesem Band geht es darum, dass Shuseis Bruder ein Bild Shusei zeigt, wo er ( Shuseis Bruder) und Aoi sich küssen. Natürlich wollte sie das nicht und ist auch schockiert. Doch Shusei scheint es gar nicht zu ärgern. Doch der Schein trügt.

Also in diesem Band konnte ich nicht anders. Ich hab mittendrin angefangen zu kreischen und lachen. Es war einfach zu lustig. Man fiebert richtig mit und da es noch alles gezeichnet ist, denkt man oft, wie peinlich eine Sache ist. Da Aoi in Shusei verliebt ist und er es nicht merkt, macht das Interesse an dem Manga nur noch größer. Soweit ich weis, gab es sowas noch nicht. Die Geschichte ist einfach an sich lustig aber an romantischen Stellen fehlt es auch nicht. 

...zur Zeichnung:

Die Zeichnung finde ich einfach klasse. Die Zeichnerin weis wie man ein Manga zeichnet. Die Proportionen stimmen und auch die Figuren sehen nicht so ungelenkig aus. Auch die Momente, wie geschockt oder die schüchternen Stellen sin super getroffen. Sie versucht auch niemanden nachzumachen sondern bringt ihre eigene ganz besondere Note mit ein. Einfach wunderbar.
Soweit stört mich nichts an dem Zeichenstil.

Fazit:

Es steht in keinster weise den vorherigen Bändern nach. Es ist einfach spannend und am Ende hat es so eine Spannung, dass mein sofort den nächsten Band in den Händen halten will. Einfach atemberaubend. Einfach zu Empfehlen.

Bewertung:


(5/5 Punkten mit Sternchen oder dementsprechend Lauch :D)

Ein riesen Dankeschön an Ema für die Verfügungstellung diesem Manga. 

4 Kommentare:

Chu Chu Chu Band 1

April 14, 2012 Alisia Clark 5 Comments


Infos zum Manga:


Titel:  Chu Chu Chu
Autor/Zeichner: Tsubaki Nakashima
Band: 1
Verlag: Egmont Manga&Anime
Seiten: 192 Seiten
Preis. 6 €
Link zu Amazon:  http://www.amazon.de/Chu-01-Tsubaki-Nakashima/dp/3770469895/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1334408083&sr=8-1

Beschreibung:


 Kojima Mitsu, auch Honey genannt, ist zwar in der Highschool, aber so klein wie eine Grundschülerin. Als sie eines Tages in ihre viel zu große Schuluniform schlüpft, findet sie eine kleine Fledermaus am Fenster und hilft ihr. Doch plötzlich steht ein wunderschöner Junge vor ihr. Er ist ein Vampir und bedankt sich, dass sie sein "Spielzeug" gerettet hat, indem er sie durch einen Kuss in eine Erwachsene verwandelt. Und dann überschlagen sich die Ereignisse...

Meine Meinung...:

...zum Cover:

Es ist interessant gestaltet und sieht auch nicht schlecht aus. Es erinnert mich ein bisschen an Arina Tanemura, wenn es auch etwas weit hergeholt ist. Aber auch an das Manga von St. Dragon Girl hat es Ähnlichkeit. Darauf zu sehen ist die Hauptperson Kojima Mitsu ( Mädchen), Den Vampir Robin (oben rechts der Junge), Robins Diener/ Sklave Kosuke ( unten rechts der Junge) und noch Robins großen Bruder Allen (  oben links der Junge).
Ich finde das Cover sehr niedlich und man merkt gar nicht so recht, dass die Zeichnerin erst neu im Geschäft ist und das ihr erstes Manga.

...zur Geschichte:

In diesem Manga geht es um Mitsu Kojima die sehr klein ist für ihr alter. Sie ist zwölf und leidet eher, weil sie so klein ist. Als sie eine Fledermaus findet und rettet, sagt sie aus Spaß, sie wäre gern mal groß. Gesagt getan, denn der Meister von der Fledermaus erfüllt ihren Traum. Doch Robin hat ganz andere Pläne mit ihr und nennt sie sein neues Eigentum...

Die Geschichte an sich ist lustig gestaltet und ich hab mir viel davon erhofft. Es beginnt gleich nach den ersten Seiten damit, dass sie Robin und seine Fledermaus Kosuke trifft. Irgendwie erinnert mich die Geschichte ein bisschen an das Manga Zaubernüsse für Natsumi. Darin ging es auch um ein kleines Mädchen das erwachsen werden wollte. 

zur Zeichnung:

Es ist zwar nicht mein Geschmack und auch etwas komisch Gezeichnet. Man merkt, dass es ihr erstes Manga ist. Die Augen sind oft zu nah aneinander und auch die Proportionen stimmen nicht ganz. Trotz allem merkt man, dass sie sich mühe gibt. Für ihr erstes Manga ist es richtig gut gezeichnet. Was mich stört ist, dass alle Charas im Manga um die 12 und 13 Jahre sind und so erwaschen gezeichnet sind. Oder eher gesagt wie 16 Jährige.

Fazit:

Es ist nicht schlecht und die Geschichte ist Lustig. Ganz überzeugt hat es mich allerdings nicht. Es ist mir ein bisschen zu kindisch und auch ein bisschen schlecht gezeichnet. Ich empfehle es eher an die Leute, die sich mit Mangas nicht so gut auskennen oder einsteigen wollen.

Bewertung: 

( 2,5 Punkte)


5 Kommentare:

Neues in meinem Bücherregal

April 14, 2012 Alisia Clark 0 Comments

In letzter Zeit hatte ich Neuzugänge da dachte ich mir ich stell mal die paar Bücher und auch Mangas vor.

Also hier sind die Mangas ( auch wenn ich die alle jetzt schon durchgelesen habe ^^")




 Kojima Mitsu, auch Honey genannt, ist zwar in der Highschool, aber so klein wie eine Grundschülerin. Als sie eines Tages in ihre viel zu große Schuluniform schlüpft, findet sie eine kleine Fledermaus am Fenster und hilft ihr. Doch plötzlich steht ein wunderschöner Junge vor ihr. Er ist ein Vampir und bedankt sich, dass sie sein "Spielzeug" gerettet hat, indem er sie durch einen Kuss in eine Erwachsene verwandelt. Und dann überschlagen sich die Ereignisse...
Für Fans von Liebeskomödien ist L-DK genau das Richtige! Hier geht es drunter und drüber bei den unfreiwilligen Mitbewohnern Aoi und Shusei. Und wenn es endlich mal romantisch wird, erlaubt sich der kleine Macho Shusei mal wieder einen Riesenfehltritt. Wer das liest, liegt lachend am Boden, aber Aoi kann einem schon Leid tun, nicht nur für sie wird es eine Achterbahnfahrt der Gefühle! Plötzlich beieinander wohnen heißt eben: ganz langsam zueinander finden!






xx steht hier auch für x-fachen Erfolg dieser originellen Romance-Serie der beliebten Autorin Ema Toyama. Die erfolgreiche Fortsetzungs-Roman-Autorin Yukina braucht einen Liebes-Lehrer, da sie keinerlei Praxis-Erfahrung mit echten Gefühlen hat. Ihre verwegenen und skrupellosen Anstrengungen dieses Defizit zu beheben, bringen die Story und offensichtlich auch die begeisterten Leser auf Touren.




Humor, Erotik und Action für alle Fans von Christine Feehan und Nalini Singh! Im zweiten Band »Dragon Dream« versprühen nicht nur die Drachen mächtig Feuer. Als der Drache Briec die schöne Talaith vor einem tobenden Mob rettet, erwartet er zur Belohnung so einiges. Talaith wehrt sich jedoch mit allen Mitteln gegen die dreisten Avancen ihres arroganten Retters, der per Drachenrecht nun nach Belieben über sie verfügen kann. Doch dann findet Talaith heraus, dass Briec ein Gestaltwandler ist – und sein menschlicher Körper ist jede Sünde wert …






 Ich hab noch zwei Bücher dies Woche bekommen aber das eine lese ich gerade und das andere habe ich schon rezensiert. Heute leihe ich mir noch schön was von meiner besten Freundin aus :D Freu mich schon was sie für Neuzugänge hat.
Gleich kommt auch die Rezensionen zu L-DK und Chu Chu Chu. Xx me ! muss ich noch von Band eins aus Anfangen :)

0 Kommentare:

Julia für immer

April 13, 2012 Alisia Clark 1 Comments

Infos zum Buch:

Titel: Julia für immer
Autor: Stacey Jay
Seiten: 344 Seiten
Verlag: INK
Preis: 17,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Julia-f%C3%BCr-immer-Stacey-Jay/dp/3863960211

Beschreibung:


Was ist wirklich geschehen, damals in Verona, im Schicksalsjahr 1304? Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein, Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Als Söldner der Apokalypse verhindert er seit 700 Jahren, dass Liebende zueinander finden. Doch auch Julia ist in Wahrheit unsterblich geworden und kämpft auf der Seite der Botschafter des Lichts für die wahre Liebe. Als erbitterte Feinde kämpfen sie in verschiedenen Körpern für ihre jeweilige Mission. Jahrhunderte später erwacht Julia im Körper des Mädchens Ariel. Auf der Suche nach deren Seelenverwandten trifft sie zu ihrem großen Entsetzen zum ersten Mal auf Romeo selbst. Dies könnte ihr letzter Kampf werden. Es sei denn, die Liebe holt die beiden wieder ein, wenn auch anders als jemals vorstellbar...

Meine Meinung:

Das Cover ist sehr schön gestaltet und hat mir auf anhieb gefallen. Der Titel passt auch toll zum Buch, auch wenn ich eher Für immer Julia bevorziehen würde.

In dem Buch geht es darum, dass Julia Capulet nicht aus Liebe gestorben ist, sondern von Romeo ermordet worden ist damit er die Unsterblichkeit erreicht. Julia versucht seit 700 Jahren Liebende zusammen zu führen undfür das gute zu kämpfen, doch Romeo macht es ihr nicht leicht. Er setzt fest daran den Liebenden das kleiche Schicksal zu erbringen wie bei ihnen. Julia wird immer wieder auf die Erde geschickt, dass sie dies verhindert. Doch als sie in den Körper von Ariel hineinfährt, geschieht etwas komisches. Sie ignoriert es und versucht die Seelenverwandten zu finden, damit sie schnell wieder gehen kann. Als sie aber Ben trifft kommen ihr so die Zweifel ob es wirklich richtig ist, was sie ist....

Am Anfang hab ich mich bisschen aufgeregt, da ich ein richtiger Fan von Romeo und Julia bin. Wieso ausgerechnet dieser Hass? Nach einer weile ging es besser und mir hat das Buch sogar gefallen. Die Art wie die Autorin schreibt ist flüssig und leicht leserlich. Man kommt unglaublich schnell voran und vergisst das Umfeld. Man kann sich richtig in die Personen hinein versetzen und versteht auch, wieso diese Person so fühlt. 
Doch meines erachtens ist Julia zu verbissen. Sie besteht darauf, dass sie Romeo hasst. Auch die Amme, wo sie gerettet hat, hasst sie. Sie hasst recht vieles. Und doch kämpft sie für die Liebe. Das fand ich ziemlich süß. 
In Richtung Mitte konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Das ganze Buch ist sehr spannend gestaltet und wird immer Spannender. 
Am Ende fand ich es allerdings traurig, wie es mit Romeo und Julia ausgegangen ist. 
Julia ist eine wirklich starke Person. Auch wenn sie sich von ihren Hass leiten lässt, versucht sie immer das richtige zu tun. Ihre Person lässt sich sehr leicht vorstellen und auch sie wurde gut beschrieben. 
Romeo ist, für mich, eine richtig lustige Person. Sie ist auch leicht vorstelbar. Man merkt, dass er noch was für Julia empfindet. Er ist eher ein verweichlichter Typ auch wenn er den Starken spielt. 

Fazit:

Ein wirklich tolles Buch, das packend und aufregend ist. Es mangelt nicht an romantischen Stellen und auch nicht an der Spannung. Es ist leicht zu lesen und geht auch reicht schnell durch. Am Anfang stört es einem zwar, wenn man Romeo und Julia Fan ist, dass Julia von diesem Hass geleitet wird. Doch recht schnell vergisst man dieses kleine Detail.  Einfach nur zu Empfehlen.

Meine Bewertung: 

 4/5 Punkten. Leider hat mir etwas gefehlt.


1 Kommentare:

Die Tochter von Avalon

April 11, 2012 Alisia Clark 6 Comments

Infos zum Buch:

Titel: Die Tochter von Avalon
Autor: Meg Cabot
Seiten: 320 Seiten
Verlag: Blanvalet
Preis: 7,95 €
Link zu Amazon:  http://www.amazon.de/Die-Tochter-von-Avalon-Roman/dp/3442244544

Beschreibung:

Die Geschichte einer einzigartigen Liebe, die länger währt als Raum und Zeit!

Wer ist nur dieser geheimnisvolle Will Wagner? Und wie kommt es, dass Ellie, die neue Schülerin an der Avalon High, das Gefühl hat, ihn bereits ihr ganzes Leben zu kennen – wenn sie ihn doch tatsächlich gerade zum ersten Mal getroffen hat? Eine uralte Legende erwacht zu neuem Leben – von einem magischen Schwert und der unsterblichen Liebe der Tochter von Avalon …

Romantisch, spannend und mit einem Helden zum Verlieben!

Meine Meinung:

Elaines Eltern sind Professoren mit dem Spezialgebiet Mittelalter. So bringt es sie immer an neue Orte, weil die Eltern immer ein Forschungsjahr einlegen, um an ihren Büchern zu arbeiten. So wird kommt sie an die Avalon High, wo sie wiedermal ein neues Leben anfangen muss. Nur wird dass nicht so leicht wie bisher.

Ich fang mal mit dem negativen Punkten an. Mit hat an dem Buch nicht so direkt gefallen, dass es keine Überraschungen oder Rätsel gab. Man wusste immer was höchstwahrscheinlich passieren wird. Die Personen an sich sind schwer vorzustellen und auch nicht richtig ausgearbeitet so, dass sie keinen richtiges ich besitzen. Man kommt sehr schnell an den wichtigsten Punkt was man eher ausarbeiten hätte können

Das Buch hat aber auch positive Seiten wie, es lässt sich sehr gut lesen. Ohne zu merken ist man nach gefühlten 10 Minuten mit dem Buch fast durch. Zwar sind die Personen nicht so überrascht und auch paar Gefühle sind fehl am Platz oder fehlen ganz aber es ist auch wunderbar gestaltet. 
Man merkt das man sich ein paar gedanken darum gemacht hat. 

Das Ende der Geschichte ist ein offenes Ende. Ich hätte mir vielleicht mehr gewünscht. Man hätte viel mehr aus der Geschichte machen können. 

Die Sicht von Elaine ist unterhaltsam und erzählt in der Ich Form. Sie versucht lustig zu sein und bringt auch ihre gedanken mit ein. Es ist nicht alles sehr ausführlich beschrieben aber unterhaltsam. 

Fazit :

Ein unterhaltsames Buch was man gut bei Reisen lesen kann. Es ist romantisch gestaltet und auch das Mittelalter hat eine Rolle in dieser Geschichte. Zwar weis man meist, was passieren wird, ist aber trotz allem unterhaltsam es mit zu verfolgen. Einfach nur lesenswert trotz der vielen macken. Auch die Art wie die Autorin schreibt fasziniert einem.

 Meine Bewertung: 


(4/5 Punkten).


Ein Dankeschön an den Blanvalet Verlag für die Verfügungstellung dieses Buches.

Hier noch ein Trailer von der Verfilmung dieses Buches. Es ist zwar vieles anderster gestalltet als im Buch aber sieht auch nicht schlecht aus.

6 Kommentare: