13. März 2012

The Diamont of Heart Band 1

Infos zum Manga:
Titel auf Deutsch:
The Diamond of Heart
Titel auf Japanisch: Heart no Daiya
Zeichner: Mayu Shinjo
Band: 1( bis jetzt 3 Bänder)
Verlag: Tokyopop
Seiten: 192 Seiten
Preis: 6.50€
Link zu Amazon:
http://www.amazon.de/gp/product/3842000693/ref=s9_simh_gw_p14_d0_g14_i1?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=center-2&pf_rd_r=10RNQF8JRDKBA0CAA1M2&pf_rd_t=101&pf_rd_p=463375173&pf_rd_i=301128


Beschreibung:

Sobald die Mittelschülerin Himeno von jemandem berührt wird, fährt ihr ein Stich durchs Herz, denn es ist ein Diamant. Allein ihre beiden Kindheitsfreunde können Himeno berühren, ohne dass sie Schmerzen empfindet. Und obwohl keiner der beiden von Himenos Herz aus Diamant weiss, haben sie ihr versprochen, sie immer zu beschützen. Doch werden ihr Mamoru und Keigo wirklich beiseitestehen, als ihr Geheimnis schliesslich auffliegt und ihr einige von nun an nach dem Herzen trachten?! 


Anmerkung von mir:
Heart no Daiya bedeutet so viel wie "Herz aus Edelstein/Diamant".


Cover:


Ein bisschen zu kitschig aber süß gezeichnet. Passt auch zur Geschichte. Nach meiner Meinung zu viele Herzchen.


Meine Meinung:


Die Geschichte gab es bis jetzt noch nicht, soviel ich weis. Ist mal etwas neues und auch lustig gestaltet.
Von einem Shoujo Manga(Mädchen Manga) kann man soviel erwarten, dass es romantisch wird.
Bei diesem Manga wird man auch nicht eintäuscht.

Ich musste mir kurz mal vorstellen wie es so wäre, wenn man an dauernd ein stechen in der Brust bekommt, wenn ein Junge einen berührt. Gar nicht schön. Es ist jetzt auch nicht pervers gestaltet oder so wie man denkt(oder dachte ich). Es ist normal gehalten und ab 13 und älter.
Die Geschichte beginnt damit, wie sie die beiden Jungs kennen lernt (oben auf dem Cover abgebildet). Doch sie muss dann wegziehen und sieht die beiden sechs Jahre nicht mehr.
Sie versucht ihre große Kinderliebe wieder zu sehen und geht auf die Schule wo er sein sollte. Statt ihn zu treffen, trifft sie als erstes Keigo.
Ich persönlich finde Keigo(der mit den dunkel braunen Haaren) besser gezeichnet als Mamoru( der mit den hell braunen haaren).
Als ich es in der Hand hatte, dachte ich erst wie kitschig.... genau mein ding!
Allerdings geht mir die Handlung viel zu schnell voran, so dass man es nicht richtig genießen kann. Erst dachte ich, es wäre ein Manga mit Kurzgeschichten. Als ich dann aber sah das es erst Band eins ist habe ich mich gefreut. Allerdings denke ich, dass es mit 3 Bändern aufhört. Wissen tue ich es allerdings nicht.
Falls die Autorin die Geschichte mehr Zeit lässt und besser ausbaut, könnte es richtig gut werden.

Jetzt zu der Zeichenart. Sie ist niedlich aber etwas unreif. Die Jungs sind natürlich toll gezeichnet. Nur bei den Emotionen stört mich eine Stelle. Sie schaft es nicht richtig bei den Jungs ein verletztes Gesichtsausdruck hinzukriegen. Sonst ist alles gut.

Fazit:
Ist nicht gerade der beste Manga, wo ich je gelesen hab aber süß gestaltet. Falls man nichts besseres findet sollte man das kaufen. Oder wenn man noch bisschen jünger ist.


Meine Bewertung:  (3,5 Punkte)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen