Haus der Vampire: Der Letzte Kuss

Februar 20, 2012 Alisia Clark 5 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Haus der Vampire: Der letzte Kuss
Autor: Rachel Caine
Band: 02
Verlag: Arena Verlag
Seiten: 320 Seiten
Preis: 12.95 €
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Haus-Vampire-2-letzte-Kuss/dp/3401063618/ref=pd_sxp_f_i

Beschreibung: 

Morganville ist eine Stadt, die von gefährlichen Vampiren beherrscht wird. Doch Claire, Shane, Eve und Michael leben in einem geheimnisvollen Haus, das ihnen Schutz gewährt. Bis Shane die Regeln der Vampire bricht. Als schließlich ein Vampir ermordet wird, deuten alle Beweise auf Shane. Claire weiß, dass er unschuldig ist und sie setzt alles aufs Spiel, um sein Leben zu retten. 

Meine Meinung:

Cover: Ich mag das Cover irgendwie immer noch nicht. Es spricht mich nicht an. Zum Glück spiegelt es die Geschichte nicht wieder. Eigentlich sehr schade drum.

Ich war sehr gespannt wie es wohl weiter geht. Es hat mich keinsterweise enteuscht. Es blieb interessant und man hatte auch nicht das Gefühl das die Autorin keine Lust mehr hatte zum schreiben. 

Mich hat vorallem die Beziehung zwischen Shanes Vater und Shane interessiert. Im ganzen Buch geht es um ihn. Auch wenn er persönlich nicht oft auftaucht Shanes Vater sorgt für Aufregung in Morganville und auch im Glass House. 

Für mich handelt der Vater in vielen Stellen unüberlegt und interessiert sich gar nicht wie es auf seinen Sohn abfärbt. Als dieser schlieslich verurteilt wird wegen einem Mord an einem Vampir dachte ich sein Vater tut alles um ihn wieder zu sich zu holen und genau das ist nicht passiert. Am Anfang.
Claire versucht natürlich alles um ihn zu retten. Auch Michael und Eve sind dabei. 
Michael kann allerdings nur wenig tun weil er ja ans Haus gebunden ist und versucht eine andere Lösung zu finden. 
Das unüberlegte Handeln ist in Eves Händen gelandet. Naja nicht so unüberlegt. 

In dem Band werden die Beziehungen zwischen Eve und Michael und auch Claire und Shane offen gelegt. Ich persönlich finde die von Eve und Michael ganz entzückend und freu mich schon weiter zu lesen.
Wie im ersten Band wird es in Claires Sicht erzählt. Am Ende, allerdings von den Kapiteln das Ende, kommen die Tagebuch Einträge von Eve.  Die erzählen ihre Geschichte, so das man sich ihr auch näher fühlt. Was Cool zeigt bedeutet nicht immer Cool. Ihre Hintergrundgeschichte und wie sie zu den Vampiren steht ist sehr interessant. Vorallem weil sie ja in Richtung Gothic gekleidet ist. 
Auch ihre Gefühle für Michael, nachdem er eine Lösung gefunden hat ist interessant. 

Mein Fazit: 
Abgesehen vom Cover finde ich den zweiten Band keineswegs zutückstehend. Es ist interessant geblieben und wurde sogar übertroffen. Es lohnt sich die Reihe anzufangen.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ (7/10 Punkten).

You Might Also Like

Kommentare:

  1. Schöne Rezi! :) Ich habe die ersten beiden Bände gelesen und den dritten auf dem SuB :D Eigentlich schade, dass diese Reihe noch nicht so bekannt ist...^^

    AntwortenLöschen
  2. Ja "Julia für immer" ist echt ein super Buch. :D Ach, und Willkommen auf meinem Blog!
    Ich finde übrigens deinen Header echt süß!

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  3. Und ein leser mehr, einfach weil es sich hier um Bücher handelt und nicht um irgendein 0815-Dreck. :D

    Grüße

    AntwortenLöschen