Interessante Bilder

Februar 29, 2012 Alisia Mikata 8 Comments

Ich hab aus langeweile meine Bilder durchgesehen und schau an was ich gefunden habe.
Ist noch vom Umzug in die neue Wohnung und schon bisschen älter als ein halbes Jahr. Das heißt ich hab ungefähr 50 neue Bücher(plus minus mangas) sicher weis ich es aber nicht mehr.
hier sind die Bücher^^ die hoch zu tragen war einfach schwer.... mehr fällt mir nicht mehr ein.

Drei Kisten und es waren nicht mal alle drinnen. man sieht das die Mangas überwiegend sind xDD
da hatte ich noch so 230 Mangas oder so. Mitlerweile sind es 300. ö.ö
Ich weis noch wie komisch meine Mutter geguckt hat als ich sagte : Ich muss doch Erinnerungen wahren Mama!<< und zack paar fotos gemacht.

Sorry wenn euch jetzt der Kommentar stört aber ich hab heute keine kraft eine Rezi zu schreiben =___=.
Schule macht einen einfach nur fertig....

8 Kommentare:

Neue Bücher ^^

Februar 29, 2012 Alisia Mikata 4 Comments

Heute habe ich ein neues Buch bekommen. Ich freu mich so.
Ich hab vor 2 Tagen noch ein Buch bekommen gehabt hatte aber nicht die Zeit es zu Posten weil ich bisschen versuche in der Schule aufzuholen.
Also hier sind die Bücher ^^

FlügelSchlag von Jeanine Krock


Beschreibung:
Juna ist eine junge Tierärztin, die die Praxis ihres Großvaters in Glasgow übernommen hat. Doch obwohl sie nach Außen hin ein scheinbar normales Leben führt, besitzt sie einige ungewöhnliche Fähigkeiten: Juna kann Engel sehen und ist zudem Trägerin des Engelsfeuers, ein mächtiges Feuer, welches sie in Stresssituationen nicht zügeln kann, und dadurch alle in Brand setzt. Eines Abends nach der Arbeit findet sie den verwundeten Arian in ihrem Schlafzimmer, und erkennt erst nach und nach, dass Arian  in Wirklichkeit ein gefallener Engel ist, welcher mit einem Auftrag zur Erde gesandt wurde. Er soll herausfinden, warum in Glasgow so viele Schutzengel verschwinden. Bald ist klar das wohl ein Dämon dahinter stecken muss, und so geraten Juna und Arian in höchste Gefahr...




Hier ist das Buch, was ich am Montag bekommen habe. 
 den Titel könnt ihr ja lesen ^^ 
Ich muss vorher sagen, dass mir eine Freundin das ausgesucht hat. 

Beschreibung:

Das größte Abenteuer aller Zeiten beginnt und endet mit einem Buch ...
Verpassen Sie auf keinen Fall den letzten Zug nach Harschmort Manor, einem mysteriösen Herrenhaus, das bizarre Geheimnisse und haarsträubende erotische Entdeckungen birgt! Dort begegnen Sie einer sitzen gelassenen jungen Lady, einem professionellen Killer und dem Leibarzt eines mecklenburgischen Prinzen – die beim Versuch die Welt vor einer alchemistischen Maschine und einer teuflischen Verschwörung zu retten, ihr Leben, ihre Ehre und ihre Tugend riskieren. Begleiten Sie diese drei ungleichen Helden bei dem größten Abenteuer, das je ein Mensch erleben durfte ...

Das mysteriöseste, schauerlichste und verrückteste Buchereignis des Jahres!


Danke an den Heyne und den blanvalet Verlag ^^ 

4 Kommentare:

Zwischen Schatten und Licht

Februar 27, 2012 Alisia Mikata 5 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Zwischen Schatten und Licht
Autor: Melissa Marr
Seiten: 332 Seiten
Verlag: Carlsen
Preis: 17.90€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Sommerlicht-Serie-Band-Zwischen-Schatten-Licht/dp/3551582521/ref=sr_1_sc_1?ie=UTF8&qid=1330331696&sr=8-1-spell

Beschreibung:

Schon seit dem Tag ihrer Geburt hat Ani mächtige Feinde: Sie ist ein Halbling, halb Mensch und halb Dunkelelfe, und gefährdet durch ihre bloße Existenz das Gleichgewicht der Mächte im Elfenreich. Deswegen sollte Devlin sie schon vor Jahren im Auftrag der Königin des Lichts umbringen - dass er damals Anis Leben verschont hat, hält er sorgfältig geheim. Doch als die beiden sich erneut begegnen, fühlen sie sich unwiderstehlich zueinander hingezogen. Ihr erster Kuss setzt Ereignisse in Gang, deren Tragweite keiner von ihnen absehen kann ... 

 Meine Meinung:

Als ich in die Bibliothek ging und einfach mal schauen wollte, ist mir aufgefallen das Melissa Marr den neuen Band veröffentlicht hat! Den hatte ich vollkommen vergessen. Also habe ich in grad mitgenommen und habs jetzt gelesen. Ich bereue es, dass ich nur die ersten zwei Bände habe.
Ich kauf mir alle noch, dass ist sicher.

Also das Cover finde ich sehr schön. Es passt klasse zu der Geschichte. Ich mag, wie es manchen sicherlich schon aufgefallen ist, solche Cover. Es ist irgendwie Neutral.

Die Geschichte geht diesmal um die Freundin von Ash aus dem Tatoo Studio die jetzt bei den Hundselfen lebt. Sie ist ein interessanter Charakter und auch nicht gerade langweilig. Auch um den Devlin, den Assasine aus dem Hofe des Lichts, kommt diesmal als Hauptfigur vor.
Die beiden sind ein tolles paar, wo man sehr gut eine Geschichte über sie schreiben kann. Und das hat auch Melissa Marr geschaft.
Melissa Marr schaft es immer richtig zu schreiben. Es ist nicht zu viel auch nicht zu wenig. Man griegt immer das Gefühl, wenn man zu ende ist mit dem lesen, dass es abgeschlossen ist und deswegen ist man auch traurig. Jedenfalls bin ich das.
Diese Reihe finde ich sehr besonders, weil es fast im jeden Band um eine andere Person geht. Die aber schon im ersten Band oder im laufe der Geschichte vorgekommen ist. Das ist einfach genial. Die Idee ist, nach meiner Meinung, sehr gelungen und gabs soweit nicht. Denk ich mal.
Die Charaktere sind immer interessant gestalltet und veraten auch nicht zu viel von sich. Was ich ziemlich gut finde ist, dass sie nicht in einer entlos schleife darüber klagen wie öde das leben doch ist, oder ungerecht.

Mein Fazit:
Es lohnt sich anzufangen diese Reihe zu lesen. In keinem der Bücher ist es je langweilig. Es bleibt ununterbrochen spannend. Man kann es nicht mehr aus der Hand legen.
Man kann auch nichts schlechtes sagen, finde ich.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥( 9/10 Punkten).

5 Kommentare:

Haus der Vampire: Ball der Versuchung

Februar 26, 2012 Alisia Mikata 1 Comments

Infos zum Buch:

Titel: Haus der Vampire - Ball der Versuchung
Autor: Rachel Caine
Reihe: Haus der Vampire
Band: Band 4
Verlag: Arena Verlag
Preis: 12.95€
Seiten: 291 Seiten
Link von Amazon: http://www.amazon.de/Haus-Vampire-4-Ball-Versuchung/dp/3401064711

Beschreibung:

Mysteriöser Besuch ist in die Stadt gekommen. Schnell ist klar, dass mit dem alten mächtigen Vampir aus früheren Zeiten nicht zu spaßen ist. Auch seine Begleiter sind bedrohlich, vor allem die unduchrsichtige Ysandre. Sie versucht, Claires große Liebe Shane zu verführen und lädt ihn als ihr Date zum Ball ein. Was geht hier vor und wovor haben alle so riesige Angst?

Meine Meinung:
Das Cover spricht mich wie immer nicht richtig an. Ich weis einfach nicht wieso.

Dieser Band war wieder einfach fesselnd. Leider geht es wie immer sehr schnell durch mit den wenigen Seiten, was ziemlich schade ist. Ich mag die Reihe sehr. Es fehlt an nichts darin. Es ist einfach spannend und vesselnd. Ist sehr gut beschrieben und nicht zu viel oder zu wenig.
Die Art verändert sich nicht wie die Autorin schreibt. Das ist positiv gemeint.

Es ist interessant wie sich die Geschichte so entwickelt. Vorsicht ab jetzt kann es Spoiler enthalten.
Alles deutet darauf hin, dass Ameli die Kontrolle über das geschehene verliert. Sie wird auch immer  unruhiger und lasst es auch ihre Mitmenschen wissen. Sie zeigt zwar keine als zu großen Gefühle doch der schein trügt. Claire hatte im letzten Band Shane gesagt dass sie in ihn verliebt ist. Er allerdings hat das bis jetzt noch nicht gesagt. Da denk ich manchmal, wie naiv ist das Mädchen eigentlich. Die Worte sollten eigentlich die Geschichte beeinflussen tuen sie aber nicht großartig.
Als auch  mit den Eltern was dazwischen kommt, wundert es mich, dass die Eltern sie nicht sovort packen und ihren Willen aufdrücken.
Die Eltern sind da ziemlich locker. Auch nachdem sie bescheit wissen.

Als der Ball dann vor der Tür steht wird Claire von der Eifersucht gepackt. Ich kann es verstehen. Aber wie gesagt er hat zu ihr auch noch nicht gesagt, dass er sie liebe.

Bei dem Ball dachte ich ,, Oh Gott wie kann man nur so ruhig sein?" Ich finde es aber süß, dass sie zu Ameli hällt. Ich denke, auch wenn Claire es noch nicht zugegeben hat, dass ihr was an Ameli liegt.


Mein Fazit:
Ich mag die Reihe und es wird auch nicht langweiliger. Ich kann die Reihe nur weiter empfehlen. Man kann es auch positiv sehen das es sehr schnell durch geht. Zu teuer ist es auch nicht direkt.

Meine Bewertung:  ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( 8/10 Punkten).

1 Kommentare:

Post Ö.Ö

Februar 25, 2012 Alisia Mikata 2 Comments

Hey Leute ^^

als ich heute kurz die Post holen gegangen bin, bin ich ziemlich überrascht worden.
Ich hab von Heyne Post bekommen!
Ich war ziemlich überrascht und wusste einfach nichts zu sagen. Hab mich hingesetzt und Aufgemacht und da war das Buch Black Dagger.
Ich dachte eigentlich, dass es was anderes ist und als ich aufgemacht habe dachte ich Okey....
Danke an den Heyne Verlag ;)

Ich freu mich schon es zu lesen ;)

2 Kommentare:

Haus der Vampire: Rendezvous mit einem Unbekannten

Februar 25, 2012 Alisia Mikata 0 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Haus der Vampire -Rendezvous mit einem Unbekannten
Autor: Rachel Caine
Serie: Haus der Vampire Band 3
Verlag: Arena Verlag
Seiten: 313 Seiten
Preis: 12.95€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/3401063626/ref=pd_lpo_k2_dp_sr_3/280-8337907-6361509?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=lpo-top-stripe&pf_rd_r=00HN35RA13JRWY1S2F1Q&pf_rd_t=201&pf_rd_p=471061493&pf_rd_i=3401064711

Beschreibung:

Im Haus der Vampire hat sich einiges verändert: Shane wird nicht damit fertig, dass Michael auf die Seite der Untoten gewechselt ist. Gleichzeitig macht eine Untergrundorganisation Jagd auf Michael, den jüngsten Vampir Morganvilles. Um ihre Freunde zu schützen, schließt Claire einen gefärlichen Pakt. Was das wirklich bedeutet, wird ihr erst klar, als es schon zu spät ist.

Meine Meinung:

Das Cover finde ich persönlich schön. Besser als der des ersten Bandes. Aber die Personen finde ich jetzt eigendlich nicht besonders einzigartig. Ein anderes Cover würde mehr passen. Es wäre auffalender und mehr Leute würden es dann kaufen.

Ich denke immer, wenn es von einem Buch mehrere Bänder gibt, wird es nach einer weile sehr sehr langweilig. Doch bei Haus der Vampire wird es irgentwie nicht. Es bleibt gleich spannend. Ich finde persönlich zu dem Band kann man nicht viel sagen ohne großartig Spoiler zu verraten.

Der dritte Band stand aber in keinsterweise den anderen Bändern nach. Es ist eher so, dass jeder Band seine eigene Geschichte erzählt so dass man es gar nicht verkleichen kann. Ich weis klingt komisch.
Es wird eher so von Band zu Band verständlicher und man pracktisch mit zu sehen wie manche sachen sich entwickeln.

Die Autorin schafft es, nicht zu viel Informationen und auch nicht zu wenig zu geben.
Man erfährt immer mehr von der Stadt und das es  nicht so ein Buch  ist wo ein Mädchen in einen Jungen verknallt der Vampir ist und jetzt sie sich entscheiden soll was aus ihr wird. Nein. Es ist eher so das sie Angst vor den Vampiren hat. Das Chlaire jetzt auch einen Pakt geschlossen hat bindet sie an die Stadt.
Man nichts großartig dazu sagen.

Mein Fazit:

Ich mag die Reihe. Es vertreibt sie langeweile. Langweilig ist es auch nicht. Ich kann es nur weiterempfehlen. Man ärgert sich auch nicht, dass zu viel verraten wurde oder zu wenig. Oder das die Art wie die Autorin schreibt langweilig ist.  Einfach super zum lesen.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( 8/10 Punkten.)

0 Kommentare:

Gewinnspiel Gewinner!

Februar 24, 2012 Alisia Mikata 6 Comments

Also gewonnen hat Steffi bei meinem Gewinnspiel ;)

6 Kommentare:

Die Tribute von Panem Poster!

Februar 23, 2012 Alisia Mikata 5 Comments

Hey leute ^^
hab endeckt das in der Bravo ein poster von Panem ist also wär haben will schnell ins kiosk :D

5 Kommentare:

teil 3

Februar 21, 2012 Alisia Mikata 3 Comments

Ich weis das ich schlafe aber ich muss einfach aufwachen. Vivi und Mark! Ich hoffe die Frau beschützt sie. Ich schmecke was eckliges auf meinem Mund. Als ich die Augen auflschage flöst mir gerade jemand was in den Mund.
Ich spucke ihm das Zeug direkt ins Gesicht.
Ich wollte gerade aufstehen als ich merke das ich an einen Tisch gefesselt bin.
,,Was haben sie mit mir vor?" Wieso klinge ich so gefasst?
Der Mann schaut mich an und grienst. ,,Nichts besonderes. Wir wollen nur unser Testobjekt wieder zu uns nehmen.Dei..." ,,RUHE!" Ich zucke zusammen und nicht nur ich. Der Mann rennt hastig aus dem Zimmer. Mit einem Klicken gehen meine Fesseln ab. Ich schaue hoch. Dort oben ist Licht. Aber ganz weit oben. Es kommt mir vor als ob ich auf den zehn Meter Turm stehe im Swimmbad. An der Wand sind Kameras und Lautsprecher. ,, Schön, schön Morgan." Die Stimme kommt mir sehr bekannt vor. Aber ich weis nicht woher. ,,Wo bin ich ? Wo sind die Kinder?" Ich versuche stark zu sein. Was ist wenn was mit ihnen passiert ist? Sie vielleicht sogar tot sind? Ich weis nicht wieso aber die Kinder sind mir ans Herz gewachsen. Als ob sie meine kleinen Geschwister wären.
,,Ihnen geht es gut... aber du solltest dir lieber an dich denken und nicht an sie."
 Ich höre ein klicken und ein unerträgliches Laut kommt aus den Lautsprechern. Im Hintergrund höre ich mich schreien. Mein Kopf... Es explodiert! Oh Gott, was ist das nur!
Ich sehe um mich herum plötzlich Kinder stehen. So junge! Und sie weinen. Was soll ich nur tun? Ein leichter Leuchtschleier geht im Raum umher.
Plötzlich hört das Geräusch auf. Ich sacke zusammen.

Ich will nicht mehr! Wieso passiert es mir? Ich schaue auf. Doch alles was ich sehe das ich irgendwo herumschwebe. Mir wird schlecht. Ich strampel herum. Ich höre jemanden irgendwo jemanden kichern. Plötzlich falle ich. Ich wollte schreien doch ich schaffe ich nicht.Als ich auf dem Boden lande spüre ich Wasser unter mir. Es scheint praktisch zu leuchten. Ich schaue auf direkt in mein Spiegelbild. Es lächelt mich an. ,,Was gückst du so schockiert? Denkst du ich bin ein Monster oder was?" 
Es kann sprechen! ,, Natürlich kann ich das!" 
Sie kommt aus dem Wasser und steht vor mir. Ich wollte auch aufstehen doch das geht nicht. Sie seufzt und reicht mir die Hand. ,,Komm schon wir haben nicht lange Zeit." Ich stehe auf und sogar noch weiter. Hätte mein Spiegelbild nicht meine Hand ganz fest in ihrer, wäre ich wahrscheinlich weggeschwebt.  ,,Red keinen Quatsch. Also echt. Ich heb dich nur damit du dich beruhigst." Erst jetzt merke ich das ich zittere. Was in aller Welt ist hier nur los? 
Mein Spiegelbild seufzt. ,,Ich bringe dich jetzt  zu jemanden der dir das alles erklären kann." Plötzlich wir alles hell und ich sehe mich auf den Boden wieder. Aber gleichzeitig auch neben mir. Abartig.
Ich werde hinauf gerissen und bin oben an den Gittern angelangt. Als ich hindurch schwebe habe ich kurz die befürchtung gehabt das ich als kleine Stücke ende. Jetzt kann ich sehen das ein ganzer Raum so aufgebaut ist. überall sind solche Gitter eingelassen. Ich höre in der nähe zwei Kinder wimmern. Sie kommen mir bekannt vor. Als wir in diese Richtung schweben wird es immer lauter. Davor bleiben wir stehen. Mein Spiegelbild schaut mich an. ,,Du musst jetzt da runter." Ich nicke nur. Sie lächelt mich traurig an. 
Ich halte die Luft an und springe hinunter. Doch ich falle nicht. Ich gleite eher. So kann man es glaube ich nennen. Unten sind Vivi und Mark. Sie scheinen soweit in Ordnung zu sein. Die Frau ist auch bei ihnen. 
Sie schaut auf und lächelt mich traurig an. 
Wo bin ich hier? ,,Du bist in einem Forschungslabor." Sie scheint anscheinend zu hören was ich sagen will. Sie nickt. Wer bist du? Ihr kommen die Tränen. Ich schwebe herunter und umarme sie. Nicht weinen. Ich weis nicht wieso aber auch zu ihr fühle ich mich verbunden. 
,,Ich bin dein Schutzengel. Und deine Mutter." 
Irgendwo in meinem Herzen war mir das schon klar. Sie streichelt mir übers Haar.
Wieso hast du mich nicht behalten? ,,Weil ich nicht konnte. Du bist aus einem bestimmten Grund hier."  Und wieso bitte?
Sie holt tief Luft. ,,Ich bin eine wo man als Begabte bezeichnet. Ich wurde Genetisch schon vor meiner Geburt verendert und auch das du geboren wurdest ist auch von diesen Menschen bestimmt. Du bist sogar eine sehr seltene Begabte."
Bei was für einer Forschung? Ich weis ich muss es wissen doch ich will es nicht. Ich will es auch eigentlich nicht wissen. 
,, Es ist eine Forschung zur Unsterblickeit. Wir sind eine Mischung aus Engeln und Dämonen. Doch du, Morgan, bist besonders weil ich eine Engelsbegabte war und dein Vater ein Dämonenbegabte. Du bist ein Mischling. Der erste. Und auch der letzte."
Wie meinst du das die letzte? 
,, Sie haben es versucht noch einen Mischling zu ...zeugen. Doch alle starben." Ich wollte gerade noch was sagen doch ich werde zurück gezogen. Ich strecke die Hand aus. Wie heißt du? ,, Alice"  Ich schaue auf die beiden kleinen. ,,Ich beschütze sie." 
Um mich herum wird es wieder scharz. Wieso ausgerechnet jetzt? Ein schmerz zwingt die schwärze aus meiener sicht.  

Ich schlage die Augen auf und sehe Chiara.

3 Kommentare:

Gewinnspiel bei BOOKS& SENSES

Februar 20, 2012 Alisia Mikata 7 Comments

Hab noch einen Gewinnspiel gefunden ( man gibt es viele ö.ö)
also einfach auf das Bild klicken oder wieder >>HIER KLICKEN<<
auch hier lohnt es sich mitzumachen.
Viel Spaß und Glück,
Eure Alisia

7 Kommentare:

Haus der Vampire: Der Letzte Kuss

Februar 20, 2012 Alisia Mikata 5 Comments

Infos zum Buch:
Titel: Haus der Vampire: Der letzte Kuss
Autor: Rachel Caine
Band: 02
Verlag: Arena Verlag
Seiten: 320 Seiten
Preis: 12.95 €
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Haus-Vampire-2-letzte-Kuss/dp/3401063618/ref=pd_sxp_f_i

Beschreibung: 

Morganville ist eine Stadt, die von gefährlichen Vampiren beherrscht wird. Doch Claire, Shane, Eve und Michael leben in einem geheimnisvollen Haus, das ihnen Schutz gewährt. Bis Shane die Regeln der Vampire bricht. Als schließlich ein Vampir ermordet wird, deuten alle Beweise auf Shane. Claire weiß, dass er unschuldig ist und sie setzt alles aufs Spiel, um sein Leben zu retten. 

Meine Meinung:

Cover: Ich mag das Cover irgendwie immer noch nicht. Es spricht mich nicht an. Zum Glück spiegelt es die Geschichte nicht wieder. Eigentlich sehr schade drum.

Ich war sehr gespannt wie es wohl weiter geht. Es hat mich keinsterweise enteuscht. Es blieb interessant und man hatte auch nicht das Gefühl das die Autorin keine Lust mehr hatte zum schreiben. 

Mich hat vorallem die Beziehung zwischen Shanes Vater und Shane interessiert. Im ganzen Buch geht es um ihn. Auch wenn er persönlich nicht oft auftaucht Shanes Vater sorgt für Aufregung in Morganville und auch im Glass House. 

Für mich handelt der Vater in vielen Stellen unüberlegt und interessiert sich gar nicht wie es auf seinen Sohn abfärbt. Als dieser schlieslich verurteilt wird wegen einem Mord an einem Vampir dachte ich sein Vater tut alles um ihn wieder zu sich zu holen und genau das ist nicht passiert. Am Anfang.
Claire versucht natürlich alles um ihn zu retten. Auch Michael und Eve sind dabei. 
Michael kann allerdings nur wenig tun weil er ja ans Haus gebunden ist und versucht eine andere Lösung zu finden. 
Das unüberlegte Handeln ist in Eves Händen gelandet. Naja nicht so unüberlegt. 

In dem Band werden die Beziehungen zwischen Eve und Michael und auch Claire und Shane offen gelegt. Ich persönlich finde die von Eve und Michael ganz entzückend und freu mich schon weiter zu lesen.
Wie im ersten Band wird es in Claires Sicht erzählt. Am Ende, allerdings von den Kapiteln das Ende, kommen die Tagebuch Einträge von Eve.  Die erzählen ihre Geschichte, so das man sich ihr auch näher fühlt. Was Cool zeigt bedeutet nicht immer Cool. Ihre Hintergrundgeschichte und wie sie zu den Vampiren steht ist sehr interessant. Vorallem weil sie ja in Richtung Gothic gekleidet ist. 
Auch ihre Gefühle für Michael, nachdem er eine Lösung gefunden hat ist interessant. 

Mein Fazit: 
Abgesehen vom Cover finde ich den zweiten Band keineswegs zutückstehend. Es ist interessant geblieben und wurde sogar übertroffen. Es lohnt sich die Reihe anzufangen.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ (7/10 Punkten).

5 Kommentare:

Haus der Vampire: Verfolgt bis aufs Blut

Februar 20, 2012 Alisia Mikata 0 Comments

Infos zum Buch: 
Titel: Haus der Vampire: Verfolgt bis aufs Blut
Autor: Rachel Cahine
Band: 1
Verlag: Arena Verlag
Seiten: 312 Seiten
Preis: 12.99 €
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Haus-Vampire-Verfolgt-aufs-Blut/dp/340106360X

Beschreibung: 

Claire hat es als Neue auf dem College in Morganville alles andere als leicht, macht sie sich doch gleich vom ersten Augenblick an die beliebte Monica zur Feindin.
Ihre Clique macht Claire das Leben im Wohnheim zur Hölle und bringt sie dabei fast um. Sie beschließt sich einen neue Bleibe zu suchen und landet in Glass House, welches von einer recht seltsamen WG bewohnt wird.
Da wäre zum einen Michael, der den ganzen Tag schläft und nachtaktiv ist. Der Zweite im Bunde ist der Sunnyboy Shane und die dritte ist Eve, ein Gothic Girl, das Claire vor den Vampiren in Morganville warnt.

Claire hält dies für ausgemachten Unsinn, doch als sie am eigenen Leib zu spüren bekommt, wozu einige Bewohner Morganvilles, und insbesondere Monica, fähig sind, muss sie einsehen, dass an ein friedliches Leben nun nicht mehr zu denken ist …

Meine Meinung:

Cover: Ich finde es geht. Es ist nichts besonderes. Jedoch stört mich das Mädchen auf dem Cover. Man hätte ein besseres aussuchen können. Ich denke das Mädchen auf dem Cover soll Claire darstellen.

Als ich den Titel las dachte ich es wird wie die anderen Vampir Bücher. Mädchen sieht Junge. Junge hat ein tötliches Geheimnis. Doch so war es nicht. Es ging damit los, dass Claire, 16 Jahre alt, in ihrem Wohnheim Probleme hat. Deswegen sucht sie sich eine neue Bleibe. Als sie eine Anzeige sieht geht sie direkt an die Adresse.
Als sie dann noch mehr Probleme griegt wäre eigentlich das vernüftigste sie bliebe Zuhause doch sie ist eine Person wo gerne was lernt.
Für mich ist Claire eine sehr interessante Person. Ich kenne viele die gerne lernen doch die verlieren auch schnell das interesse daran. Sie allerdings ist wirklich ein Streber. Das gefällt mir. Allerdings wird sie, nach meiner Meinung, nicht viel beschrieben was das ausere angeht.

Wo sie sich dann in einen Mitbewohner verliebt dachte ich als erstes jetzt kommt das Klischee das er ein Vampir ist. Doch es kam nicht. Das gab irgendwie ein Pluspunkt bei mir.

Die Geschichte an sich ist interessant. Sehr gut geschrieben es geht auch sehr schnell leider durch. Es wird auch nicht langweilig.  Die Art wie es geschrieben ist, ist gut. Man hätte es vielleicht mehr ausbauen können.

Die Personen fand ich sehr lustig. Vorallem Eve hat mich besonders angesprochen. Sie ist eine Person die sowohl stark ist und auch ihre schwache Seite ab und zu zum Vorschein bringt. Sie ist jemand die ihr Herz auf der Zunge trägt. Das macht sie sympatisch.

Michael ist wenig beschrieben nach meiner Meinung. Es macht ihn sehr geheimnissvoll und das ist interessant. Bei ihm kann man keine eigene Meinung haben weil es zu wenig informationen gibt.

Shane finde ich alles andere als einen Sunnyboy. Man merkt das die Autorin versucht hat ihn Geheimnisvoll zu gestalten was ich eigentlich nicht so gut finde. Er ist eher so eine Person wo offen ist.

Mein Fazit: Das Buch ist sehr gut und interessant gestalltet. Kann man sehr schnell durchlesen und wird auch nicht uninteressant. Gut zum Zwischendurch lesen.

Meine Bewertung: ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ( 7/10 Punkten).

0 Kommentare:

GEWINNSPIEL °^°

Februar 19, 2012 Alisia Mikata 4 Comments

(ich hab versucht wieder mal bei paint was zu malen ist aber nicht so toll geworden weil ich paint nicht so umgehen kann, hab erst so ca. 7 mal am pc gemalt.) 


Also, ich mach jetzt ein Gewinnspiel xDD

Gewinnen kann man ein selbst gemaltes Bild. Man kann sich aussuchen was ich dann zeichnen soll ^^.
Ist egal ob Mensch oder Manga oder Lanschaft oder was auch immer( aber bitte nichts perverses sonst guckt meine Ma so komisch..). Gemalt wird auf einen DinA 3 Blatt. Bild muss man sich dann aussuchen.

Man muss dafür:
1. Leser hier werden - 1 Los ( vor den 18. Februar 2Lose)
2. Kommentar schreiben - 1 Los
3. Werbung machen - 2 Lose
4.  Eure Meinung zu meiner Idee sagen - 1 Los

Koppiert den Kommentar und schickt ihn an
Wenn ihr Werbung macht dann den Link noch dazu.

Das Gewinnspiel fängt heute an und geht bis zum 23. Februar um 13 Uhr.
 Ich wünsch euch viel Spaß.

4 Kommentare:

WICHTIGE FRAGE AN EUCH !!

Februar 18, 2012 Alisia Mikata 4 Comments

Also, ich hab über Gewinnspiele nachgedacht und wollte fragen ob es eigenartig ist wenn man Bilder verlost... also ich male gerne und (laut Freunden) sehr gut und habe angefangen auch Menschen zu malen.  Also soll ich ein Gewinnspiel daraus machen ??
also hier ist auch ein Bild das ich vor langer Zeit(2. Juni 2011) mal bei paint gemalt habe >.<
Natürlich habe ich mich mittlerweile verbessert..Also ich komme nicht so gut mit Paint aus aber was solls. Daran habe ich 5 Stunden gemalt für eine Freundin aus dem I-net. Natürlich würde ich die Bilder auf Papier malen und dann halt per Post verschicken... wenn es nicht zu blöd ist wegen so was ein Gewinnspiel zu machen ><
 Ich würde dann nach dem wunsch des Gewinners ein Bild malen.
Bitte gebt eure Meinung dazu ab >.<
Schönes Wochenende an Alle
Eure Alisia

4 Kommentare:

Bester Spruch überhaupt!

Februar 17, 2012 Alisia Mikata 2 Comments

Also ich schau gerade Bleach (Anime) folge 355. Es war gerade eine Filler Folge und Ruki(einer der Hauptpersonen) steckt in der Klemme. Sie träumt von ihrem meister Kaien sempai und der gibt ihr den tollsten Rat überhaupt.
der geht so:Wenn deine Füße weh tuen, dann stecke Chilli Pulver in deine Socken!
und Puff er war weg xDD 
Ich dacht nur WTF und sie hat wirklich seinen rat befolgt xDD

2 Kommentare:

Tales of Partholon: Verbannt

Februar 13, 2012 Alisia Mikata 3 Comments

Infos zum Buch:
Autor: P.C. Cast
Titel: Verbannt
Reihe: Tales of Partalon, Band 2
Seiten: 368 Seiten
Preis: 9.95€
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/gp/product/389941893X?ie=UTF8&tag=httpwwwfabell-21&linkCode=xm2&camp=1638&creativeASIN=389941893X

Beschreibung:

Tales of Partholon: Shooting-Star P.C. Cast begeistert mit dem zweiten Teil ihrer Serie!Shannon liebt ihr Leben in Partholon!

Lächelnd bleibt sie vor dem Bach stehen, blickt auf das Wasser und sieht mit einem Mal Orte ihrer Vergangenheit vor sich. Es ist, als würden sie nach ihr rufen und plötzlich ist Shannon zurück in Oklahoma!
Als sie aufwacht, hört Shannon eine vertraute Stimme und blickt in das Gesicht eines Mannes, der ClanFintan zwar zum Verwechseln ähnlich sieht, sich aber als Clint Freeman vorstellt. Staunend erfährt sie, was sich im vergangenen halben Jahr ereignet und was Rhiannon alles angerichtet hat. Und dennoch sehnt Shannon sich nur danach, nach Partholon und dem Leben als Eponas Hohepriesterin zurückzukehren! Clint bietet ihr seine Hilfe an Doch Shannon ist nicht die Einzige, die auf magische Weise nach Oklahoma gelangt ist. Eine dunkle Macht, die Shannon nur allzu gut kennt, hat sich in diese Welt geschlichen und kennt nur ein Ziel: Shannons Tod.


Meine Meinung:

Erst mal zum Cover. Wie in den anderen Rezisionen mit solchen Titelbildern ich finde es einfach nur toll. Es macht das Buch an sich schon interessanter. Es sieht einfach toll aus. Vor allem weil das blau so raus sticht.

Jetzt zum Buch an sich. Es war ein bisschen langweilig am Anfang. Ich hatte das Gefühl häufig, ich schlag gleich ein. Nach den ersten 60 bis 70 Seiten hatte ich das komische Gefühl die Schrift wird immer kleiner. Doch als sie dann in die andere/ Ihre Welt kam hätte ich eigentlich gedacht das sie eine Zeit brauchen würde sich wieder daran zu gewöhnen.
So war es aber nicht. Versteht mich nicht falsch. Der zweite Teil war sehr gut doch der erste ein tick besser.

Bei manchen Stellen habe ich die Magie vermisst. Hallo… sie ist mit einem halben Pferd verheiratet und er ist noch dazu ein Schamane, da hätte ich erwartet das er alles daran setzt das sie zurück zu einem kommt. Oder wäre ihr hinterher. Doch er kam gar nicht richtig vor.
Diesmal hatte eher sein Spiegelbild die Hauptrolle.  
Auch dieses Mal ist es nicht schlecht geschrieben. Ich fand es aber eigenartig wie schnell sich ein Mensch (in dieser Geschichte), sich in jemand anderes verlieben kann.
Es ist eigenartig. Einmal hatte ich das Gefühl das Clint, das Spiegelbild von ClanFintan, das er nur Shannon zu sich gerufen hat um zu sehen wie sie so im Bett ist. Doch das Gefühl ist auch schnell wieder weg gewesen. Sein Charakter ist sehr süß.

Shannon sieht ja dann auch was Rhiannon in ihrer Welt alles angestellt hat. Ich hätte mir mehr Wut reagiert. Doch sie, also Shannon wirkte eher gelassen.
Als dann Rhiannon Nuada zu sich gerufen hat da dachte ich, Okey mal gucken wie es jetzt ausgeht.  Ich hab an der Stelle geheult wo ihre beste Freundin dann Tot war (sorry wegen den Spoiler). Ich hatte die irgendwie gern.

Mich haben manche Stellen zwar zum Lachen gebracht aber das wahren eher wenige. Ich hätte mehr davon erwartet. Als die Göttin Epona dann von Shannons Spiegelbild die Vergangenheit gezeigt hat fand ich es nicht gerade Rührend. Ich hatte nicht mit ihr Mitleid. Da hätte ich mehr erwartet.

Was mich stutzig gemacht hat ist, und mal ganz ehrlich ich will es zwar nicht und bin teils froh das ich es mir nicht vorstellen kann, aber wie geht es mit einem halben Pferd zu schlafen. In einer Stelle begegnen sich Rhiannon und ClanFintan als Teenager, wenn man es so nennen kann. Das war ihre erste Begegnung und Rhiannon und er haben gleich mit einander geschlafen. Obwohl er sich da noch nicht in einen Menschen verwandeln konnte. Da dacht ich zum ersten mal, dass die Autorin einen kranken Geschmack hat.

Am Ende habe ich aber geweint. Außer da wo sie mit einander geschlafen haben. Da dachte ich nur Ehebrecherin (also Shannon und Clint) und hab für sie gehofft das es keine Auswirkungen für das Kind hat. Aber den Rest fand ich es so rührend was da passiert ist, und erzähl es jetzt auch nicht genauer. Das Ende war ein bisschen zu kurz. Ein kleinen wenig länger und es wäre sehr gut geendet. Man hätte noch kurz Clint seine Sicht erläutern können.

Mein Fazit:
Spannend aber nicht wie der erste Teil. Empfehle ich aber weiter. SO schlecht war es nicht. Es war auch fesselnd.  Dem wo der erste Teil schon gefallen hat wird den zweiten nicht gerade an die Wand schmeisen. Es lohnt sich es zu kaufen.

Meine Bewertung: 7/10 Punkten

3 Kommentare:

Vision: Das Zeichen der Liebenden

Februar 13, 2012 Alisia Mikata 1 Comments


Infos zum Buch:
Titel: Vision das Zeichend der Liebenden
Autor: Ana Alonso Javier Pelegrin
Verlag: Arena
Seiten: 464 Seiten
 
Preis: 17.99€
Link zu Amazon:

 
Beschreibung:
Als Alex nach einer Party der geheimnisvollen Jana folgt, trifft er damit eine Entscheidung, die sein Leben verändert: Noch in derselben Nacht sticht Janas Bruder ihm ein Tattoo, von dem es heisst, es habe magische Fähigkeiten. Von nun an kann Alex Janas Empfindungen spüren, wann immer sie in seiner Nähe ist. Doch wenn er versucht, sie zu berühren, verbrennt ihn ein alles verzehrendes Feuer. Denn Jana ist kein gewöhnliches Mädchen. Und in ihrer Welt wäre die Liebe zu Alex unverzeihlich.

 
Meine Meinung:

Am Anfang fand ich es ein bisschen langweilig. Aber das ist glaub ich bei allen Büchern so.
Nach einer weile fand ich es ein wenig interessanter.
Die Art wie es Geschrieben wurde fand ich jetzt nicht so schlimm.
Es war mal etwas anderes weil es in der Sicht von Alex geschrieben wurde.
Rührend ist das er an der Liebe zu Jana fest hält.
Ich fand manche Stellen einfach trocken. Man hätte es ausführlicher schreiben können. In der Mitte wo man eigentlich denkt es wird endlich Spannend wurde ich leider eines besseren bewiesen. Es war nicht schlecht, das will ich jetzt nicht abstreiten. Aber man hätte es besser machen können. Ab und zu wurde es aber interessant und mal wieder nicht. So als hätte der Autor/in mal Lust gehabt zu schreiben mal nicht.
Die Geschichte ist in drei Teilen gefasst. Die ersten beiden in Alex seiner Sicht.
Im ersten Teil geht es eher darum, dass er Jana liebt und nicht mit ihr zusammen sein kann. Das fand ich bisschen zu lang. Die paar stellen hätte man kürzen können und nach meiner Meinung mehr Magie oder so mit einbeziehen und Aktion.
Im zweiten Teil geht es darum, dass er sein Familiengeheimnis lüftet und er „der Letzte“ ist. Das wurde schon mir mehr Interesse gestaltet (nenn ich es mal so). Richtig interessant wurde es erst als er kurz unten war und den ersten „Letzten“ befreit hat. Als er dann hoch kam, hätte ich gedacht, dass die Jana ihn einfach im Stich lässt, doch ihr Charakter hatte plötzlich einen Wandel. Das fand ich eher eigenartig. Im ersten und zweiten Teil wird sie (nach meiner Sicht) als ein Mädchen das alles kriegt und einfach nur Spaß haben will.
Im dritten Teil ging es dann mit Janas Sicht los. Da war es dann plötzlich ein ganz anderes Mädchen. Man hat es in dem Augenblick gemerkt das von dem Autor seine Frau ans werk gegangen ist. Da fand ich es nicht mehr so schlimm. Es wurde Richtung ende sogar spannend. Nicht richtig spannend sondern nur spannend.
Für mich waren paar Stellen zu ausführlich beschrieben und paar Stellen teils gar nicht oder zu kurz.
Jetzt zu den Personen.

 Alex fand ich gar nicht schlecht. Da er die Hauptperson ist, hätte man ihn vielleicht ausführlicher machen können. Mir ist zu ihm kein Bild gekommen. Und das passiert mir eigentlich nicht oft. Ich vermute mal der Autor hat versucht ihn geheimnisvoll zu gestallten aber das geht, nach meiner Meinung sehr schwer oder auch gar nicht bei einer Hauptperson.
Bei Jana wusste ich nicht was ich denken soll. Am Anfang und auch in der Mitte wird sie eher als Gefühlsloses Mädchen beschrieben. Da dacht ich nur, wie kann man sich dann in sie verlieben? Bei ihr hätte man vielleicht in den ersten Teilen mehr lieblicher gestallten können. Im dritten Teil war sie dann plötzlich das, was im ersten Teil gefehlt hat. Sie hatte mehr Gefühl und man wird praktisch überrumpelt mit den Gefühlen darin, also im dritten Teil.
Der Freund von Alex, dessen Name mir entfallen ist, hat ja auch was mitzuspielen. Ihn fand ich jetzt nicht gerade schlecht. Aber zu kurz gekommen, wenn man bedenkt das er der beste Freund ist.
Ich fand die Liebe zwischen den beiden, also Jana und Alex, schon süß aber von Alex zu naiv und unüberlegt.
Ich finde es eigentlich schade, dass die Geschichte nicht gerade fesselnd ist weil das Cover richtig gut gemacht ist. Ich weis nicht wieso aber mir gefallen so Covers am besten. Es ist nicht zu viel nicht zu wenig.


Mein Fazit:
Nich schlecht aber auch nicht gerade gut. So im mittelmas. Man sollte nicht gerade viel davon erwarten. Ich persönlich fand es etwas trocken und manchmal zu viel oder zu wenig Beschrieben. Falls man, aber wirklich nur falls, man nicht weis was man lesen soll dann ist es passend. Doch vom Preis her war es schon bisschen teuer (Für die Story). Guckt ob ihr es irgendwoher billiger oder gar ausgeliehen griegt. Mehr ist es nicht wert (sorry wenn es so herrablassend klingt).

Meine Bewertung: 5/10 Punkten

1 Kommentare:

Tales of Partholon 1: Ausersehen

Februar 08, 2012 Alisia Mikata 4 Comments

Infos zum Buch:
Autor: P.C. Cast
Titel: Ausersehen ( Band 1)
Reihe:  Tales of Partholon
Verlag: Mira Taschenbuch im Cora Verlag
Seiten: 528 Seiten
Preis: 9,95€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Tales-Partholon-Ausersehen-P-Cast/dp/3899418557/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1328520983&sr=1-1
Beschreibung:
Eben noch in der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird … In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum … Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt … Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen – und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe …

Meine Meinung:  
Also ich hab das Buch von Weltbild gekauft für 4,99€. Es war eine Gebundene Ausgabe.  Wer noch kaufen will würde ich dann da. 

Am Anfang des Buches dachte ich nur wann hört es endlich auf. Es war eigenartig das die Hauptperson 35 Jahre alt ist und noch so kindisch. Meine Mutter ist grad mal zwei Jahre älter. 
Ich war kurz davor das Buch auf die Seite zu legen aber eine Freundin meinte, es wird noch spannender. Also hab ich nicht aufgehört und es hat sich gelohnt. Nach einer weile fand ich das Buch gar nicht so schlecht, doch ich konnte mir nicht vorstellen wie man mit einem halben Pferd verheiratet ist.
Nach einer weile dachte ich wieso wird es nicht langweiliger! Doch was neu war ist, was ich in einem Buch je gelesen habe, dass darin klammern sind ... so zum beispiel ( blablablabla..)
Ich fands lustig doch irgendwann haben sie mich genervt. Nach einer weile fand ich das aber wieder lustig.
Die Geschichte an sich ist nicht schlecht. Es ist interessant gestalltet und , wenn ich es auf die seite gelegt habe, habe ich gleich wieder angefangen zu lesen. Ich konnt davon nicht los.
Mein lieblings Charakter ist allerdings nicht die Hauptperson. Die ist mir zu kindisch.
Ich mag eher die Dienerin/ Freundin. Ich wünschte es würde eine extra Geschichte über sie geben. So wie bei House of Night. Aber was ich gut finde ist, dass die Haupterson nicht mit jedem rummacht und in jeden sich verknallt. So hatte ich am Anfang die Befürchtung.
Es ist interessant das, auch wenn nicht gerade die Haupterson ein Jungendlicher oder Jugendliche ist.
Also jetzt was zum Cover. Vom Taschenbuch finde ich mal gar nicht so schlecht doch mir gefällt die ausgabe von Weldbild besser. Hier sit noch ein Bild dazu wie es aussieht:
Ich mag das Cover mehr. es sieht interesannter aus und die Rose gefällt mir auch sehr gut. Doch die Nase sieht zu sehr bearbeitet aus. Doch was mich dazu gewogen hat das Buch zu kaufen war, auser der Preis, die Rose. Die gefällt mir am meisten.
Bei der Taschenbuch ausgabe hat es irgendwie ähnlichkeiten mit Evernight.


Mein Fazit: Es lohnt sich das zu lesen. Es ist nicht schlecht und auch nicht gerade teuer. Es fesselt einen auf seine eigene Art.

Meine Bewertung: 8/10 Punkten

4 Kommentare:

=___=

Februar 06, 2012 Alisia Mikata 2 Comments

Also dank meinem kleinen lieben Bruder  kann ich jetzt nicht mehr so richtig Posten weil mein Pc jetzt kaputt ist (neiiiin °^°)
Also schreib ich das gerade in der Schule ( gibts ja hier sowieso nichts besseres zu tun) :P

Hiermit entschuldige ich mich ><
das wird eine lange zeit ohne PC =__=

Lg Alisia (shniff)

2 Kommentare:

Final Fantasy :P

Februar 04, 2012 Alisia Mikata 3 Comments

Ich bin so glücklich das Teil drei von Final Fantasy 13 rauskommt ( oder gekommen ist)
Ich freu mich schon wenn meine Freundin es sich kauft und zugucken darf wie sie es spielt.
Ich schau lieber zu, wenn ich spiele kriege ich nichts auf die reihe xD
da reg ich  mich nur unnötig auf =__=
Wer von euch mag FF auch so wie ich ?
( ps. ich dachte ich schreib mal so was nebenher während ich noch mein Buch lese ;) )
Lg Alisia ich wünsche euch allen ein erholsames Wochenende :D

3 Kommentare:

einfach mal so ....

Februar 02, 2012 Alisia Mikata 1 Comments

auch wenn man denkt das man nicht allein ist und jemanden hat
so ist man in Wirklichkeit doch allein.

Auch wenn man denkt du liebst jemanden und bei dir scheint die sonne
so denke, dass das wetter sich schnell umschlagen kann.

Liebe bedeutet für mich alles und doch nichts
wieso das so ist?

leg dir die hand auf die brust und denk nach...hast du schon mal jemanden verletzt?
Und bist du schon mal verletzt worden. So fühlen sich die, die du verletzt.

1 Kommentare:

Night World- Prinz des Schattenreichs

Februar 01, 2012 Alisia Mikata 0 Comments

Infos zum Buch:
Autor: Lisa J. Smith
Titel: Prinz des Schattenreichs
Seiten: 289 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 6,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Night-World-Prinz-Schattenreichs-ebook/dp/B004P1JBA0/ref=pd_sim_kinc_3

Beschreibung:

Nightworld – die geheime Welt der Vampire

In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod … 
Doch: It’s so easy to fall in love …

Maggie Neely kommt einem grauenvollen Komplott auf die Spur: Die Mächte des Bösen wollen die Alleinherrschaft über die Welt erlangen! Kann ihre Liebe zu Prinz Delos, dem unwiderstehlichen Herrscher des Schattenreichs, das Unheil noch abwenden?


Meine Meinung:
Ich finde diesen Teil sehr gut gelungen. Besser als der erste Teil. Aber eins vor weg. Ich finde das hat nichts mit dem ersten Teil zu tun. Es hat nichts mit dem ersten Teil zu tun. 
Die Geschichte ist sehr gut geschrieben. Man kann es immer wieder lesen. 
Die Personen sind sehr gut gestaltet. Auch die Hauptperson, Maggie ist ist sehr gut dargestellt. Ich mag Mädchen die was auszusetzen haben und nicht als kleines Mädchen macht auf unschuldig. 
Auch das ihr Bruder da vorkommt finde ich toll. Man sollte zu seiner Familie stehen un ihnen helfen in Not. 
Die Liebe kommt natürlich auch nicht knapp und viel gereist wird auch noch. 
Ich mag die Art von Maggie. Sie ist echt gut dargestellt. Auch der Charakter von Delos kommt nicht zu kurz.
Es ist nur schade das es so wenige Seiten hat. 
Das Cover finde ich jetzt richtig gut. Also der Typ ist einfach ...wow. Aber es passt zum Titel. Bei manchen Büchern kommt nur der Body oder so rauf oder sieht so übertrieben aus, doch bei diesem irgendwie nicht.


Mein Fazit: Ich mag das Buch sehr und kann es nur weiter empfehlen. Man kann es auch immer wieder lesen, es wird nicht langweilig. 


Meine Bewertung: 8/10 Punkten

0 Kommentare:

Night World- Engel der Verdammnis

Februar 01, 2012 Alisia Mikata 0 Comments

Infos zum Buch: 
Autor: Lisa J. Smith
Titel: Night World
Seiten: 257 Seiten
Verlag: cbt
Preis: 6,99€
Link zu Amazon: http://www.amazon.de/Night-World-Engel-Verdammnis-ebook/dp/B004P1JBUA/ref=pd_ybh_13?pf_rd_p=140277091&pf_rd_s=center-2&pf_rd_t=1501&pf_rd_i=ybh&pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_r=19JYCXVFH5HBMQFN3F72

Beschreibung:


Nightworld – die geheime Welt der Vampire

In der geheimen Welt der Vampire, Hexen und Werwölfe herrschen strenge Regeln:
1. Kein Mensch darf je von ihrer Existenz erfahren.
2. Kein Geschöpf der Dunkelheit darf sich je in einen Menschen verlieben. Sonst wartet der sichere Tod … 
Doch: It’s so easy to fall in love …

Ein wunderschöner Engel rettet Mauerblümchen Gillian das Leben – und macht sie über Nacht zum Star der Highschool: Sexy und charmant gewinnt sie die Herzen ihrer Mitschüler und die Liebe ihres Schwarms David. Doch dann offenbart der vermeintliche Engel sein wahres Gesicht …


Meine Meinung:


Ich finde das Buch normal. Nichts Atemberaubendes und nichts schlechtes.
 Als ein einstieg für Fantasy Bücher ist es sehr gut. Es ist interessant doch ich finde es bisschen zu trocken. Es geht zu schnell vorüber doch so schlecht ist es auch wieder nicht. 
Viele Dinge waren doch richtig gut. Manche aber schlecht. Die Personen finde ich leicht zu durchschauen. 
Es ist Klischeehaft weil es wieder um ein Mädchen geht das ein Mauerblümchen ist. Doch auch was altes was wir schon lange ( oder ich) nicht mehr gehört haben. Sie gibt ihre große Liebe nicht auf. Doch man hätte sie weiter ausweiten können. 
Es ist ein Einzelband.
Das Cover finde ich recht gut. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Es passt zum zum Titel. 
Beim Titel denkt man an was anderes. Ich dachte eher an Vampire und nicht das es um Hexen geht. 
Die Art wie Lisa J. Smith schreibt ist nicht schlecht. Es ist sehr schlicht gehalten.


Mein Fazit: Ich finde es nicht schlecht doch auch nicht Atemberaubend. Meiner Meinung nach nichts zum immer wieder lesen. Ich finde, dann wird es zu langweilig. Doch der Preis ist in Ordnung.


Meine Bewertung: 5/10 Punkten

0 Kommentare: